Xiaomi erobert Europa: Redmi 5A im März nur hinter iPhone X und iPhone 8

Unfassbar !23
Xiaomis Redmi-Reihe – hier das Redmi 3 – ist offenbar sehr erfolgreich
Xiaomis Redmi-Reihe – hier das Redmi 3 – ist offenbar sehr erfolgreich(© 2016 CURVED)

Xiaomi rollt den Markt für Android-Smartphones auf: Im März 2018 hat das Unternehmen aus China den globalen Markt für mobile Geräte mit Googles Betriebssystem angeführt – mit dem Redmi 5A. Nur die iOS-Geräte iPhone X und iPhone 8 Plus verkauften sich noch besser.

Das Xiaomi Redmi 5A war im März 2018 das am meisten verkaufte Android-Smartphone weltweit, berichtet Android Authority unter Berufung auf Daten der Analyse-Firma Counterpoint Research. Unter allen Smartphones landete das günstige Einsteiger-Gerät auf dem dritten Platz – die aktuellen Apple-Flaggschiffe iPhone X und iPhone 8 Plus nahmen demnach den ersten beziehungsweise zweiten Platz ein.

In Spanien sogar vor Apple

Es sei laut Counterpoint Research das erste Mal, dass Xiaomi an der Spitze der verkauften Android-Smartphones stehe. Das Redmi 5A komme im März auf einen Marktanteil von 1,8 Prozent. Zum Vergleich: Das iPhone X hatte im gleichen Zeitraum einen Marktanteil von 3,5 Prozent, das iPhone 8 Plus einen Anteil von 2,8 Prozent. Auf dem fünften und sechsten Platz landeten Galaxy S9 und S9 Plus. Diese Geräte waren allerdings nicht auf der ganzen Welt den ganzen Monat über verfügbar.

In Spanien habe Xiaomi laut Canalys im ersten Quartal 2018 mit 14,1 Prozent Marktanteil sogar Apple und BQ hinter sich gelassen. Bis zum Zweiten Huawei (23 Prozent) und zum Erstplatzierten Samsung (23,9 Prozent) ist allerdings noch eine Menge Luft. Android Authority empfiehlt das Xiaomi Redmi 5A allen Nutzern, "die ein grundlegendes Android-Smartphone zu kleinem Preis" suchen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.