Das Xiaomi Mi 9T Pro startet in Deutschland durch: So günstig ist es

UPDATEHer damit29
Das Redmi K20 Pro erscheint in Europa als Xiaomi Mi 9T Pro
Das Redmi K20 Pro erscheint in Europa als Xiaomi Mi 9T Pro(© 2019 Xiaomi)

Update (20. Juni, 14.50 Uhr): Seit heute könnt ihr das Mittelklasse-Gerät auch in Deutschland bestellen. Im bereits begonnenen Vorverkauf kosten die ersten 3000 Geräte (mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher) nur 399 Euro. Nach der Vorbesteller-Aktion klettert der Preis auf reguläre 449,99 Euro. Das Erscheinungstermin des Xiaomi Mi 9T Pro ist dann der 26. August 2019.

Ursprünglicher Artikel:

Das Xiaomi Mi 9T Pro hat es tatsächlich nach Europa geschafft: Zumindest in einer Region könnt ihr das Top-Smartphone bereits kaufen. Dort ist es sogar günstiger als Konkurrenz-Modelle mit vergleichbarer Ausstattung.

Das schnellste Smartphone aus China ist offenbar bereits bei einem niederländischen Händler aufgetaucht, der ein Vertriebspartner von Xiaomi ist. Winfuture hat erfahren, dass es sich bei dem dort angebotenen Xiaomi Mi 9T Pro um die Europa-Variante handelt und nicht um ein Import-Modell. Demnach könnt ihr das Handy ab 429 Euro kaufen – selbst das OnePlus 7 ist es erst ab einem Preis von 559 Euro erhältlich.

Viel Technik für wenig Geld

Für 429 Euro bekommt ihr das Xiaomi Mi 9T Pro mit 64 GB internem Speicher. Wenn ihr das Android-Handy mit 128 GB Speicherplatz kaufen wollt, werden 479 Euro fällig. Mit Blick auf die Ausstattung ist das sehr günstig: Als Antrieb dient der Top-Chipsatz Snapdragon 855, außerdem gibt es einen 6 GB großen Arbeitsspeicher.

Darüber hinaus besitzt das Handy auf der Rückseite eine Triple-Kamera. Diese bietet drei Objektive: Weitwinkel (48 MP), Ultra-Weitwinkel (13 MP, größeres Sichtfeld) und Tele (8 MP, zweifache Vergrößerung). Eine Besonderheit ist zudem die Frontkamera: Sie löst mit 20 MP auf und fährt aus dem Gehäuse heraus.

Großes Display ohne Notch

Aufgrund des Pop-up-Mechanismus ist im Display des Xiaomi Mi 9T Pro kein Platz für die Kamera nötig – eine Notch gibt es demnach nicht. Dem Bildschirm steht also viel Platz zur Verfügung, auch weil der Rahmen sehr schmal ausfällt. Mit einer Diagonale von 6,39 Zoll ist der AMOLED-Screen sehr groß. Im Display befindet sich außerdem ein Fingerabdrucksensor.

Der Akku besitzt eine Kapazität von 4000 mAh und sollte somit eine Laufzeit von mindestens einem Tag ermöglichen. Damit das Xiaomi Mi 9T Pro mit leerem Akku nach kurzer Zeit wieder einsatzbereit ist, könnt ihr es via Schnellladetechnologie mit bis zu 27 Watt aufladen. Hört ihr Musik mit klassischen kabelgebundenen Kopfhörern, bleibt der USB-C-Port übrigens zum Aufladen frei. Es existiert ein 3,5-mm-Klinkenanschluss, der bei einigen anderen Top-Modellen fehlt – ein Beispiel ist das Galaxy Note 10.

Noch ist unklar, welche Händler das Xiaomi Mi 9T Pro in Deutschland anbieten werden. Zudem ist es möglich, dass die Preise hierzulande von denen des niederländischen Händlers abweichen. Falls ihr als Alternative ein anderes schnelles Smartphone des Herstellers sucht, könnt ihr euch das Xiaomi Mi 9 ansehen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Xiaomi Redmi Note 8T und neue Galaxy S20 Leaks – die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Das Redmi Note 8T, neueste Infos zum Galaxy S20 und mehr in unserem Wochenrückblick.
Diesmal unter den CURVED-Highlights der Woche: das Xiomi Redmi Note 8T und die neuesten Leaks rund um das kommende Galaxy S20.
Xiaomi Mi 10 Pro: Release im Februar, erste Featu­res durch­ge­si­ckert?
Francis Lido
Her damit6Xiaomi setzt bei der Mi-10-Reihe auf den Qualcomm Snapdragon 865
Xiaomi hat keine Angst vor Samsung: Das Xiaomi Mi 10 Pro steuert offenbar auf ein direktes Duell mit dem Galaxy S20 zu.
Poco­phone X2, F2 oder Redmi K30 – Xiao­mis Bran­ding-Chaos
Lukas Klaas
Was genau verbirgt sich hinter dem Pocophone X2?
Ein Device mit dem Namen Xiaomi Pocophone X2 ist auf Geekbench aufgetaucht. Es verfügt über sehr ähnliche Specs wie das Redmi K30.