Xiaomi Mi Max: Specs und Bilder des 6,4-Zoll-Riesen-Phablets geleakt

Her damit !7
Der Full HD-Bildschirm des Xiaomi Mi Max soll eine Diagonale von 6,4 Zoll besitzen
Der Full HD-Bildschirm des Xiaomi Mi Max soll eine Diagonale von 6,4 Zoll besitzen(© 2016 TENAA)

Das XIaomi Mi Max wird wohl am 10. Mai vorgestellt, aber schon jetzt gibt es ausführliche Infos zur technischen Ausstattung sowie Bilder vom riesigen Phablet. Die neuen Hinweise auf das Maxi-Smartphone stammen von der chinesischen Prüfeinrichtung TENAA, die das Gerät laut des japanischen Tech-Portals Juggly bereits unter die Lupe genommen hat.

Äußerlich bietet das Xiaomi Mi Max keine Überraschungen: Es ist groß und eher schlicht, was das Design betrifft. Auffällig ist lediglich der gigantische 6,4-Zoll-Bildschirm, der laut Datenblatt allerdings lediglich in Full HD auflöst, wie AndroidCentral berichtet. Bei kleineren Smartphones ist dies eine vollkommen ausreichende Auflösung. Ob auf einem so großen Bildschirm aber womöglich schon die einzelnen Pixel auffallen, müssen nach dem Release die Tests zeigen.

Doch kein High-End?

Viel auffälliger ist auf dem Datenblatt aber die Angabe zum enthaltenen Prozessor. Erwarteten wir doch bisher noch Qualcomms aktuelles Spitzenmodell Snapdragon 820, fällt hier auf, dass lediglich ein Snapdragon 650 mit sechs Kernen verbaut ist. Der bringt zwar etwas mehr Leistung als ein Snapdragon 808 von 2015, aber doch deutlich weniger als das achtkernige High-End-Modell von 2016. Die Chip-Wahl erklärt nun auch das kürzlich entdeckte Benchmark-Ergebnis des Xiaomi Mi Max, das doch auffällig klar hinter dem des Xiaomi Mi5 zurücklag.

Zur übrigen Ausstattung des Xiaomi Mi Max zählen eine 16-MP-Haupt- und eine 5-MP-Frontkamera und ein 4000-mAh-Akku. Das Phablet soll zudem in zwei Varianten mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher sowie mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher angeboten werden. Die Frage, ob das Riesen-Smartphone auch nach Deutschland kommen wird, könnte am 10. Mai beantwortet werden, wenn das Mi Max offiziell vorgestellt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.