Xiaomi Max: Erstes Bild vom 6,4-Zoll-Flaggschiff mit Snapdragon 820

Her damit !8
Das Xiaomi Max soll eine gigantische Bilddiagonale von 6,4 Zoll besitzen
Das Xiaomi Max soll eine gigantische Bilddiagonale von 6,4 Zoll besitzen(© 2016 Gizmochina)

Seit dem Release des Xiaomi Mi5 ist noch gar nicht viel Zeit vergangen, da sieht es schon so aus, als würden wir bald auf den großen Bruder des Premium-Smartphones treffen. GizmoChina ist ein Renderbild in die Hände gefallen, auf dem das sogenannte Xiaomi Max zu sehen sein soll. Mittlerweile ist auch ein angebliches Benchmark-Ergebnis des Phablets aufgetaucht.

Dem Renderbild nach zu urteilen wird das Xiaomi Max dem erst kürzlich veröffentlichten Xiaomi Mi5 sehr ähnlich sehen. Ein deutlicher Unterschied soll aber in der Größe der beiden Geräte bestehen. Misst der Bildschirm des in China erhältlichen Mi5 lediglich 5 Zoll in der Diagonale, soll der des Xiaomi Max ganze 6,4 Zoll groß sein. Selbst das äußerst ausladende Samsung Galaxy Mega 6.3 war seinerzeit kleiner.

Rätselhafte Ausstattung

Gerüchten zufolge soll das Xiaomi Max wie das Mi5, das HTC 10 und das LG G5 vom leistungsstarken Snapdragon 820-Chipsatz angetrieben werden. Ein jüngst aufgetauchter Benchmark lässt daran aber zumindest zweifeln. Laut des Ergebnisses, das auf der chinesischen Webseite MyDrivers veröffentlicht wurde und vom AnTuTu-Benchmark stammen soll, erreichte das Xiaomi Max eine Punktzahl von 114.512.

Der Wert ist zwar alles andere als schlecht, jedoch liegt er doch deutlich unter dem, was andere Geräte mit einem Snapdragon 820-Chip erreicht haben. Auch das Xiaomi Mi5 liegt mit 136.875 Punkten klar vorn. Spätestens dann, wenn der Hersteller das Phablet wirklich offiziell ankündigt, werden wir erfahren, ob sich im Xiaomi Max vielleicht doch ein leistungsschwächerer Chip verbirgt, oder das Ergebnis lediglich nicht vom finalen Gerät stammt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.