Xiaomi Mi Note 2: Vorstellung auf der IFA 2016 und Premium-Modell geplant

Her damit14
Das Mi Note 2 könnte stärker ausgestattet sein als das hier abgebildete Xiaomi Mi5
Das Mi Note 2 könnte stärker ausgestattet sein als das hier abgebildete Xiaomi Mi5(© 2016 CURVED)

Die Gerüchte zum Xiaomi Mi Note 2 häufen sich: Wie es nun heißt, könnte das Unternehmen aus China sein neues Vorzeigemodell auf der IFA 2016 präsentieren. Außerdem soll es eine Premium-Ausführung des Smartphones mit einem für Xiaomi ungewöhnlich hohen Preis geben.

Gerade erst ist ein Teaser zum Mi Note 2 an die Öffentlichkeit gedrungen, der eine Überlegenheit des Smartphones zum Xiaomi Mi5 andeutet. Nun gibt es auch Gerüchte zum Release-Datum: Laut AndroidAuthority sei es am wahrscheinlichsten, dass der chinesische Hersteller den Mi Note-Nachfolger auf der IFA 2016 in Berlin präsentiert. Die weltbekannte Messe für Unterhaltungselektronik findet in diesem Jahr vom 2. bis zum 7. September statt – Xiaomi würde sein Top-Gerät so als Konkurrenz zum iPhone 7 und zum Galaxy Note 7 aufstellen. Möglich ist aber auch, dass das Smartphone schon vorher enthüllt wird; der Hersteller hat bereits ein neues High-End-Produkt für Juli angekündigt.

Xiaomi-Smartphone für 600 Dollar?

Gerüchte besagen, dass Xiaomi das Mi Note 2 auch vom Preis her im Premium-Bereich ansiedeln will: Das Smartphone könnte in einer High-End-Ausführung angeboten werden, die über ein Dual-Edge-Display wie das Galaxy S7 Edge verfügen soll. Dem Xiaomi-Mitbegründer Liwan Jiang zufolge soll das Gerät zum Release für umgerechnet etwa 600 Dollar angeboten werden, berichtet GSMArena. Das wäre untypisch für die bisherige Preispolitik: Xiaomi ist dafür bekannt, aktuelle Top-Technik günstiger anzubieten als die Konkurrenz.

Zur Ausstattung des Mi Note 2 gibt es eine Reihe an Gerüchten: Das Gerät soll über ein 5,7-Zoll-Display verfügen, das mit 2560 x 1440 Pixeln auflöst. Damit wäre es das erste Gerät des Unternehmens, das ein QHD-Display bietet. Als Antrieb könnte der Snapdragon 820 verbaut sein, der auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher Zugriff haben soll. Zudem sind eine 23-MP-Hauptkamera, eine 12-MP-Selfie-Kamera und ein 3500-mAh-Akku im Gespräch.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 11: Blei­ben uns diese Probleme erspart?
Curved-Redaktion
Das Xiaomi Mi 11 hat Anlaufschwierigkeiten
Das Xiaomi Mi 11 hat in China einen holprigen Start hingelegt: Deutsche Nutzer könnten vom späteren Release hierzulande profitieren.
Die Smart­pho­nes mit dem besten Preis-Leis­tungs-Verhält­nis
Francis Lido
UPDATEGefällt mir35Das Galaxy A51 ist der wohl beliebteste Mittelklasse-Vertreter von Samsung
Die Smartphones mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Wir verraten euch, wo ihr am meisten Smartphone für euer Geld bekommt.
Xiaomi Redmi K40 mit längs­ter Akku­lauf­zeit auf dem Markt?
CURVED Redaktion
Auch der Nachfolger des Xiaomi Redmi K30 Pro (Bild) dürfte eine Mehrfach-Kamera mitbringen
Das Xiaomi Redmi K40 könnte schon bald erscheinen. Gerüchten zufolge könnte das Smartphone durch ein Feature glänzen: eine enorm lange Akkulaufzeit.