Xiaomi Mi5: Analyst erwartet Release im Februar 2016

Her damit !15
Dieser Foto-Leak soll das Xiaomi Mi5 zeigen
Dieser Foto-Leak soll das Xiaomi Mi5 zeigen(© 2015 mobile-dad.com)

Das Xiaomi Mi5 könnte schon in wenigen Monaten auf den Markt kommen: Schon lange warten Interessenten auf Xiaomis nächstes Topmodell. Nachdem auf dem jüngsten Presse-Event am 24. November 2014 nur das Windows-Tablet Mi Pad 2 und das Smartphone Redmi  Note 3 vorgestellt wurden, bekräftigte der Xiaomi-CEO Jun Lei aber noch einmal, dass das Mi5 noch komme – und sich das Warten lohnen würde. Nun macht ein chinesischer Analyst genauere Angaben zum möglichen Launch des Spitzen-Smartphones und verrät noch weitere Details zum Verkaufsstart.

Der Analyst Pan Jiutang behauptet in einem Weibo-Post, dass Xiaomi das Mi5 noch zum chinesischen Frühlingsfest auf den Markt bringen wird, wie GizmoChina berichtet. Demzufolge würde der Verkauf bereits im Februar 2016 starten. Außerdem will der Analyst wissen, dass Xiaomi zum Launch seine Lager mit großen Stückzahlen des Smartphones gefüllt habe. Das Unternehmen hoffe laut Pan Jiutang, dass sich das Xiaomi Mi5 sehr gut verkaufen wird.

Xiaomi Mi5 womöglich zunächst nur in China erhältlich

Auch wenn der Analyst bereits einen möglichen Release-Termin nennt, bleibt er doch die Information schuldig, in welchen Regionen das Xiaomi Mi5 zum Marktstart erhältlich sein wird. Es ist allerdings anzunehmen, dass das Mi5 zunächst in China angeboten wird und andere Länder später bedient werden. In einem früheren Interview sagte der Xiaomi-CEO Jun Lei, dass sich Xiaomi zunächst noch auf den Kernmarkt in China konzentriere. In Deutschland könnte das Mi5 deshalb vielleicht erst später erhältlich sein.

Ob das Xiaomi Mi5 allerdings wirklich schon im Februar kommt, bleibt ungewiss, weil der Analyst Pan Jiutang die Quelle für seine Informationen nicht nennt. Über die technischen Daten des Mi5 ist noch wenig bekannt. Der Xiaomi-CEO Jun Lei behauptete allerdings, dass er das Smartphone schon nutze und es ein erstaunliches Gerät sei.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !12Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.