Xiaomi Mi5 verzögert sich – aber Release-Zyklus soll sich künftig verkürzen

Her damit !13
Das Xiaomi Mi5 könnte weitaus leistungsfähiger sein als das vor Kurzem vorgestellte Mi4c
Das Xiaomi Mi5 könnte weitaus leistungsfähiger sein als das vor Kurzem vorgestellte Mi4c(© 2015 CURVED)

Das Xiaomi Mi5 lässt weiter auf sich warten: Auch beim jüngsten Presse-Event "Grand Finale" präsentierte der chinesische Hersteller noch keinen Nachfolger zum Xiaomi Mi4. Stattdessen wurden die Anwesenden mit dem Windows-Tablet Mi Pad 2 und dem Android-Smartphone Redmi Note 3 vertröstet. Doch abseits der Veranstaltung machte Xiaomi-CEO Jun Lei zumindest ein paar Andeutungen Richtung Mi5.

In einem Interview gab Lei zwar immer noch keine offiziellen Details zum Xiaomi Mi5 preis, betonte aber, dass sich das Warten nach wie vor lohne, wie GforGames berichtet. Gleichzeitig versprach er kürzere Entwicklungszyklen bei Xiaomi – künftige Modelle sind daher in kürzeren Zeitabständen zu erwarten. Welche Geräte konkret davon betroffen sein werden, verriet Lei allerdings nicht.

Primärmarkt von Xiaomi bleibt China

Der Xiaomi-CEO führte weiter aus, sein Unternehmen wolle sich zunächst weiterhin auf den Markt in China konzentrieren – gefolgt von anderen Regionen wie Indonesien, Indien und Brasilien. Auch wenn Xiaomi bereits in Japan und den USA vertreten ist, dauere es aber noch ein wenig, bis das Unternehmen seine Marktposition dort festigen kann. Über Expansionspläne in Europa verlor Lei dabei kein Wort.

Selbst wenn das Xiaomi Mi5 auf den Markt kommen sollte, könnte es deshalb eine Weile dauern, bis es auch hierzulande erhältlich ist. Über die möglichen technischen Daten des Smartphones ist bislang noch wenig bekannt – auch wenn die Hardware gerüchteweise schon fertig gestellt ist und sogar schon mögliche Fotos aufgetaucht sind.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !6Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.