Xiaomi Mi6X: Special-Edition für Manga-Fans soll in Kürze erscheinen

Das Xiaomi Mi6X bekommt einen besonderen Anstrich
Das Xiaomi Mi6X bekommt einen besonderen Anstrich(© 2018 Xiaomi)

Das Xiaomi Mi6X erscheint in einer Sonderedition, die allen gefallen dürfte, die es mit Manga halten. Das Design steht ganz im Zeichen der virtuellen Figur Miku Hatsune. Einen Preis gibt es anscheinend bereits ebenfalls.

Das türkisfarbene Smartphone mit weißer Front und einem Konterfei von Hatsune auf der Rückseite unterscheidet sich nur optisch von der Standard-Version, behauptet GizmoChina zufolge die chinesische Webseite MyDrivers. Das Sondermodell würde demnach auf 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicher zugreifen können. Beim Kauf soll es eine Box mit kleineren Geschenken kostenlos dazu geben.

Kleiner Aufpreis, große Optik

Einen weiteren Unterschied gibt es dann doch noch: Das Manga-Smartphone kostet umgerechnet rund 39 Euro mehr als das bisherige Modell und soll für 273 Euro zu haben sein. Ob und wann Fans von japanischen Comics auch hierzulande die Sonderedition des Xiaomi Mi6X in den Händen halten können, ist nicht bekannt.

Mit der Nachricht aus Asien scheint auch das Rätsel gelöst, das uns Xiaomi kurz zuvor stellte. In einem Teaser kündigte der Hersteller ein Smartphone an, das am 28. Juni in Japan erscheint. Neben bereits veröffentlichten Geräten, richtete sich der Fokus auf eine blaue Box – in der sich offenbar das besondere Xiaomi Mi 6X versteckt. Erste Vermutungen tendierten noch zu einer Enthüllung des Xiaomi Mi Max 3.

Die Special-Edition kommt nicht überraschend, denn bei dem chinesischen Smartphone-Hersteller arbeiten offenbar große Fans von Miku Hatsune: Sie widmeten dem 16-jährigen Mädchen mit den langen türkisfarbenen Haaren bereits beim Xiaomi Redmi Note 4X eine Special-Edition. Das Modell erfreut sich in Asien großer Beliebtheit.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi will SIM und microSD kombi­nie­ren – eine Lösung für den Hybrid-Slot?
Claudia Krüger
SIM oder microSD – oder bald weder noch?
Xiaomi patentiert eine neue Lösung für die Integration von SIM- und microSD-Karte. Löst das Patent das Platzproblem?
Redmi K30 Pro besser als das Xiaomi Mi 10 Pro? Xiaomi-Vize­chef klärt auf
Claudia Krüger
Her damit5Xiaomi-Vizechef Lu Weibing schafft klare Verhältnisse.
Das Redmi K30 Pro könnte das Xiaomi Mi 10 Pro alt aussehen lassen. Was sagt Xiaomis Vizechef dazu?
Xiaomi Mi 10 Lite: Zeigt dieses Bild das güns­tige Modell?
Francis Lido
So sieht der Vorgänger des Xiaomi Mi 10 Lite aus
Wo bleibt eigentlich das Xiaomi Mi 10 Lite? Auf einem Bild ist es nun offenbar erstmals zu sehen – oder doch nicht?