Xiaomi Patent: Probiert Xiaomi ein ganz neues Kamera-Design?

Xiaomi könnte die Pop-up-Kamera – hier im Poco F2 – völlig neu erfinden
Xiaomi könnte die Pop-up-Kamera – hier im Poco F2 – völlig neu erfinden(© 2020 Xiaomi)

Wie sehen die Smartphone-Kameras der Zukunft aus? Xiaomi hat offensichtlich eine neue Idee, um die ungeliebte Notch umgehen zu können – und den Kamera-Buckel auf der Rückseite. Ein Patent zeigt, wie eine neuartige Dualkamera mit Pop-up-Technologie beschaffen sein könnte.

Die Bilder zum Patent, die von TigerMobiles entdeckt wurden, zeigen ein Smartphone mit Pop-up-Kamera am oberen Rand. Das Besondere: Die beiden Objektive fahren nicht als Einheit aus dem Gehäuse, sondern getrennt voneinander. Außerdem scheinen sie nicht gerade aus dem Smartphone zu kommen, sondern in einem leicht schrägen Winkel. Die ausfahrbaren Elemente haben zudem auf beiden Seiten Linsen, sodass die Kamera für Selfies und "normale" Aufnahmen verwendet werden kann. Weiter unten in diesem Artikel findet ihr einen Tweet, der die besagten Bilder enthält.

Kein Buckel, keine Notch

Der Blitz der Kamera ist im Patent von Xiaomi unterhalb der beiden ausfahrbaren Elemente verbaut – schaut aber nicht aus dem Gehäuse heraus. Das Unternehmen hat durch diese Gesamtanordnung gleich zwei unliebsame Design-Elemente vermieden: die Notch und den Kamerabuckel. Ein Beispiel dafür, welche Ausmaße der Buckel annehmen kann, wenn Unternehmen eine hochwertige Smartphone-Kamera verbauen, liefert das jüngst erschienene Galaxy Note 20 Ultra von Samsung.

Bei der Notch handelt es sich um eine Aussparung im Display, in der die Sensoren für die Frontkamera untergebracht sind. Bekannt geworden ist die Notch nicht zuletzt durch das iPhone X aus dem Jahr 2017. Andere Unternehmen setzen auf kleinere Aussparungen – oder bringen die Kameralinse hinter einem vermeintlich unscheinbaren Loch unter.

Ein neues Xiaomi Mi Mix?

Doch nicht zuletzt Xiaomi hat die Jagd nach einem Smartphone geprägt, dessen Bildschirm nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Zuerst nur als Konzept-Smartphone geplant, entwickelte sich das erste Xiaomi Mi Mix 2016 zum Erfolg – auch wenn die Massenproduktion keinesfalls einfach war.

Zuletzt sorgte das Mi Mix Alpha für Aufsehen, das von seinem Display komplett umgeben ist. Auch wenn dieses Smartphone definitiv nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht ist, zeigt sich: Das Interesse an Geräten mit möglichst großem Bildschirm ist ungebrochen. Das nun aufgetauchte Xiaomi-Patent schlägt in die gleiche Kerbe. Es wird sich zeigen, ob ein entsprechendes Smartphone jemals erscheint – und ob es zur Mi-Mix-Reihe gehören wird.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10T (Pro): Deutsch­land-Release offi­zi­ell – samt Launch-Datum
Francis Lido
Das Xiaomi Mi 10 (Bild) bekommt bald Gesellschaft
Das Xiaomi Mi 10T (Pro) hat ein Launch-Datum bekommen. Noch im September wird das Smartphone die Hüllen fallen lassen.
Xiaomi Mi 10T Pro: Ist dieser Preis eine gute oder schlechte Nach­richt?
Francis Lido
Das Mi 10T Pro soll wie das Standardmodell eine 108-MP-Kamera bekommen
Das Xiaomi Mi 10T Pro steht offenbar kurz vor dem Release. Doch der kolportierte Preis macht uns skeptisch, ob sich das Warten lohnt.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.