Xiaomi Mi Mix: Massenproduktion schreitet nur langsam voran

Her damit !28
Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig(© 2016 CURVED)

Es gibt Probleme bei der Herstellung: Xiaomi kommt mit der Produktion des Mi Mix offenbar nur sehr langsam voran. Wie schwierig die Fertigung des Smartphones mit dem großem Bildschirm in der Praxis ist, belegen aktuelle Zahlen.

Demnach hat Xiaomi gerade einmal knapp 100.000 Einheiten des Mi Mix herstellen können, berichtet GizmoChina. Wie der CEO des Unternehmens auf der unlängst beendeten Konferenz "Geek Park Innovation" mitteilte, soll vor allem das Keramik-Glas-Gehäuse dafür verantwortlich sein, dass es erst vergleichsweise wenig fertige Exemplare des High-End-Gerätes gibt. An der Knappheit wird sich voraussichtlich auch nicht viel ändern, da für das Unternehmen andere Geräte im Fokus stehen sollen.

Großes Displays im Trend

Der Xiaomi-CEO gab auch einen Ausblick darauf, wie sich der Smartphone-Markt seiner Meinung nach in der nächsten Zeit entwickeln wird. Demnach seien faltbare Smartphones nicht die Zukunft der Industrie; stattdessen sollen bald mehr Geräte erscheinen, die ein größeres Display aufweisen – also in der Form, die das Konzept-Gerät Mi Mix bereits aufweist. Zur Erinnerung: Bereits seit Langem gibt es Gerüchte zu einem Smartphone von Samsung, das von den Nutzern zu einem Tablet entfaltet werden kann. Mit dem Release wird allerdings erst im Jahr 2018 gerechnet.

Ende Oktober 2016 hat Xiaomi das Mi Mix der Öffentlichkeit vorgestellt. Die hervorstechende Eigenschaft des Smartphones ist das Display, das beinahe die gesamte Frontseite einnimmt – ein Feature, das auch dem Galaxy S8 nachgesagt wird. Wie sich das Konzept-Gerät in der Praxis beweist, könnt Ihr unserem Testbericht entnehmen.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.