Xperia X Performance: Update behebt Problem mit Beschleunigungssensor

Das Xperia X Performance ist etwas kompakter, aber auch dicker als das neuere Xperia XZ
Das Xperia X Performance ist etwas kompakter, aber auch dicker als das neuere Xperia XZ(© 2016 CURVED)

Sony reagiert auf Fehlerberichte von Nutzern des Xperia X Performance. Nachdem der Hersteller versprochen hatte, das Problem mit dem Beschleunigungssensor des Spitzen-Smartphones per Update zu lösen, soll XperiaBlog zufolge nun ein Download verfügbar sein.

Nutzer hatten im Support-Bereich von Sony darüber geklagt, dass der Beschleunigungssensor des Xperia X Performance ohne ersichtlichen Grund spontan ausfallen kann. Der Hersteller reagierte schon zu diesem Zeitpunkt schnell: Sony kündigte laut XperiaBlog ein Update an und empfahl einen Workaround, der die ausgefallene Funktion bis zur Lösung des Problems wiederherstellen sollte.

Könnte auch andere Bugs beheben

Wer sein Xperia X Performance also zuletzt regelmäßig neustarten musste, um den Beschleunigungssensor wieder zum Leben zu erwecken, kann sich nun über das angekündigte Update freuen. Es trägt die Versionnummer 35.0.A.1.297 und könnte neben diesem Bug sogar noch weitere Fehler beheben.

Sony hatte nämlich schon in der Ankündigung des Bugfixes erklärt, dass ein Neustart des Xperia X Performance auch anderen Systemausfällen zumindest kurzfristig entgegenwirken könne: Ein Reboot wurde auch den Nutzern empfohlen, die einen Ausfall des Lagesensors, des Kompasses, des Umgebungslichtsensors, des Annäherungssensors, des Barometers oder der automatischen Bildausrichtung beim Drehen des Smartphones feststellen mussten. Ob alle aufgezählten oder womöglich nur einige der genannten Fehler mit dem Update behoben werden, ist zur Zeit nicht bekannt. Die Installation der Aktualisierung wird aber in jedem Fall empfohlen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller10
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.