Xperia XZ Premium Dual unterstützt zwei SIM-Karten und microSD-Karte

Supergeil !8
Das Xperia XZ Premium besitzt ein 4K-Display
Das Xperia XZ Premium besitzt ein 4K-Display(© 2017 Sony)

Zwei Rufnummern und zusätzlichen Speicher nutzen: Das Xperia XZ Premium Dual soll im Gegensatz zu anderen Xperia-Smartphones Platz für gleich drei Karten bieten. Sony verzichtet offenbar auf eine bestimmte Art von SIM-Slot, die in vielen Geräten zum Einsatz kommt.

Das Xperia XZ Premium erscheint auch in einer "Dual"-Ausführung, wie das XperiaBlog berichtet. Dies hat die Twitter-Seite von Sony Frankreich bekannt gegeben. Es ist daher möglich, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu benutzen. Dafür komme allerdings kein Hybrid-Slot zum Einsatz, der Platz für eine SIM-Karte und eine microSD-Karte oder für zwei SIM-Karten bietet.

Zweiter Einschub vorhanden

Sonys Xperia XZ Premium Dual verfügt über einen zweiten Einschub, der allein für eine microSD-Karte gedacht ist, während Ihr in den andere Slot zwei SIM-Karten einlegen könnt. Demnach müsst Ihr Euch nicht zwischen einer zweiten Rufnummer oder mehr Speicher entscheiden, wenn Ihr zur Dual-Variante greift.

Neben dem Xperia XZ Premium Dual sind auch das Xperia XA1 Dual und das XA1 Ultra Dual mit zwei getrennten Slots ausgestattet. Das ist gerade deshalb erfreulich, da beispielsweise das Xperia XZ Dual noch über einen Hybrid-Einschub verfügt. Das Xperia XZ Premium kann seit dem 5. Mai 2017 in Deutschland vorbestellt werden, der Release erfolgt im Juni. Ob die "Dual"-Ausführung auch hierzulande in den Handel kommt, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.