Xperia Z5 hält 10 Minuten 4K-Videoaufnahme ohne Überhitzung aus

Im Sony Xperia Z5 kommt Qualcomms Snapdragon 810-Prozessor zum Einsatz, der in diesem Jahr besonders aufgrund von Temperaturproblemen auf sich aufmerksam machte. Wie ein Video von der IFA 2015 nun zeigt, hat Sony es aber offenbar fertiggebracht, das hitzige Temperament des Chips zu zügeln: Mit dem Xperia Z5 sind offenbar auch längere Aufnahmen in hoher Auflösung möglich.

Im Video zeigt sich, dass das Xperia Z5 auch nach 10 Minuten anhaltender Videoaufnahme ohne Probleme weiterfilmt. Laut der Tester von Btekt soll das Gerät dabei zwar recht warm werden, jedoch bleibt das Gerät immer noch kühler als beispielsweise der Vorgänger Xperia Z3+. Das zuletzt erschienene Sony-Flaggschiff hatte ebenso wie dessen Vorgänger Xperia Z2 Probleme mit der Aufnahme von 4K-Videos. Beide Geräte schalteten beim Dreh nach einigen Minuten ihre Kamera ab.

Wie hat Sony das Problem gelöst?

Da das Testvideo im Trubel der IFA 2015 in Berlin erstellt wurde, hatten die Verantwortlichen keine Möglichkeit, noch länger zu filmen und so zu prüfen, ob das Xperia Z5 vielleicht doch noch irgendwann heiß gelaufen wäre. Mit 10 Minuten Aufnahmezeit und einer moderaten Wärmeentwicklung dürften die Chancen aber gut stehen, dass Sony das Problem mit der erhöhten Temperatur so weit in den Griff bekommen hat, dass auch längere Aufnahmen möglich sind.

Offen bleibt allerdings, wie Sony das Problem mit der Wärmeentwicklung des Snapdragon 810 beim Videodreh mit dem Xperia Z5 gelöst hat. Es wäre beispielsweise möglich, dass Sony auf Hardwareseite den Aufbau des Smartphones sowie die Kühlung im Inneren so weit optimiert hat, dass der Snapdragon 810 auch bei starker Beanspruchung nicht mehr zu heiß wird. Ebenso könnte der Hersteller aber auch auf Softwareseite eine Bremse eingebaut haben, die den Chip im Xperia Z5 heruntertaktet, sobald er zu warm wird. Wie auch immer die Lösung von Sony aussieht – sie ermöglicht es offenbar, ohne Unterbrechung 4K-Videos einzufangen.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.