YouTube testet neues Feature zur Reduzierung des Datenverbrauchs

In der YouTube-App hält offenbar ein neues Feature Einzug
In der YouTube-App hält offenbar ein neues Feature Einzug(© 2015 CURVED)

In der YouTube-App für Android gibt es für testweise eine neue Option zur Einstellungen der Video-Qualität. Wie Android Police berichtet, können einige Nutzer auf dem Smartphone nun auch sehr grobe Auflösungen wählen, um den Datenverbrauch zu minimieren.

In einem WLAN ist das Anschauen von HD-Inhalten auf einem Android-Gerät über die YouTube-App kein Problem. Anders sieht es bei mobilen Internetverbindungen aus – hier fällt der hohe Datenverbrauch von hochauflösenden Videos schnell ins Gewicht. Ein neues Feature gewährt den Nutzern aber die Möglichkeit, die Auflösung des jeweiligen Videos denkbar klein zu halten: Wo bislang lediglich die Auswahl zwischen 480p und HD-Qualität über einen Schieberegler bestand, sehen einige Nutzer momentan ein Pop-up, in dem verschiedene Qualitätsstufen ausgewählt werden können.

Auswahl zwischen sechs Qualitätsstufen

Neben den sehr groben Auflösungen 144p und 240p gebe es auch die mittleren Stufen 360p, 480p sowie 720p und "unbegrenzt". Damit werde eine andere Option ersetzt: Um bisher zu der Qualitätsauswahl zu gelangen, wählt Ihr in der YouTube-App in den "Einstellungen" zunächst den Reiter "Allgemein" aus. Dort findet sich die Option "Mobile Daten begrenzen" samt Schieberegler. Bei allen Testern, die bereits über das neue Pop-Up-Fenster zur Einstellung der Auflösung verfügen, fällt dieser Punkt jedoch weg.

Offenbar testet YouTube das Feature schon seit einer ganzen Weile: Android Police hat eigenen Angaben zufolge bereits im März 2017 einen Tipp erhalten, dass eine neue Option zur Einstellung der Qualität erprobt werde. Der Test beschränke sich zur Stunde aber nur auf einige wenige Nutzer.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.