ZTE Axon 7: Snapdragon 820-Flaggschiff kann hierzulande vorbestellt werden

Her damit !44
Auffällig sind die Lautsprecheröffnungen im oberen und unteren Teil des Axon 7
Auffällig sind die Lautsprecheröffnungen im oberen und unteren Teil des Axon 7(© 2016 ZTE)

Vor gut einem Monat hat ZTE sein neues High-End-Phablet Axon 7 offiziell in China vorgestellt. Damals hieß es lediglich, dass das Smartphone auch nach Deutschland kommen werde. Wie GizmoChina berichtet, stehen nun endlich der Release-Termin und der Preis fest – und die Vorbestellung wurde bei Amazon auch direkt eröffnet.

Ursprünglich gingen wir von einem Startpreis knapp unter 400 Euro aus, nun sollen es doch 449 Euro sein. Für die 50 Euro, die das ZTE Axon 7 mehr als das OnePlus 3 kostet, gibt es aber auch ein paar feine Unterschiede zum Konkurrenten von OnePlus. Gemeinsam haben sie währenddessen die Bildschirmgröße von 5,5 Zoll, die 8-MP-Frontkamera, den Fingerabdrucksensor, einen 64 GB großen internen Speicher und ihr Herzstück, den Snapdragon 820-Prozessor von Qualcomm.

6 GB RAM gibt es nur in China

Die Auflösung des ZTE Axon 7 ist mit 2K beispielsweise feiner als beim OnePlus 3. Gleichzeitig unterstützt das kommende ZTE-Gerät Qualcomms Quick Charge 3.0-Standard. Der Akku fasst mit 3250 mAh genau 250 mAh mehr und die Hauptkamera knipst Bilder mit 20 MP anstelle von 16 MP. Auch auf den Sound hat ZTE Wert gelegt und daher auf der Vorderseite gleich zwei Lautsprecher verbaut, die Dolby Atmos Surround Sound unterstützen sollen.

Schade ist lediglich, dass das ZTE Axon 7 hierzulande nicht in der ursprünglich erwarteten Fassung mit 6 GB RAM verfügbar sein wird. Hier hat das OnePlus 3 also die Nase vorn, auch wenn der Vorteil eines so gigantischen Arbeitsspeichers in Tests ohnehin noch nicht so recht festzustellen war. Das ZTE-Smartphone soll ab dem 30. Juli 2016 lieferbar sein.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
"Sky Sport"-App schickt Euch Videos gerade gefal­le­ner Bundes­liga-Tore
Guido Karsten
Sky Sport News HD können zahlende Abonnenten auch über die "Sky Sport"-App streamen
Euer Lieblingsverein spielt und Ihr seid unterwegs? Statt nur Nachrichten aus dem Liveticker zu lesen, könnt Ihr nun gefallene Toren direkt sehen.