ZTE Axon M ist das erste echte klappbare Smartphone mit zwei Displays

Weg damit !15
ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.
ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.(© 2017 ZTE)

Das erste klappbare Smartphone ist fertig. Überraschung: Es kommt nicht von Samsung. Stattdessen soll das ZTE Axon M mit seinen zwei Displays und vier Benutzungsmodi eine "neue Smartphone-Ära" einleiten. Was das Dualscreen-Modaell kann, erfahrt Ihr hier.

Falt- oder klappbare Smartphones gab es zwar bisher schon öfter zu sehen, aber immer nur als Prototypen auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen. Das ZTE Axon M ist das erste Modell, das in den Handel kommen soll – sogar in Deutschland. Aber wann genau und zu welchen Preis, dass scheint der Hersteller momentan noch nicht einmal selbst genau zu wissen. In den USA und Japan wird es noch 2017 erwartet.

Zwei Displays und vier Nutzungsmodi

Das ZTE Axon M sieht so aus, als hätte man ein Smartphone in ein Hülle mit Deckel gesteckt und in den Deckel ein weiteres Display eingebaut. Beide Touchscreens sind jeweils 5,2 Zoll groß und bieten eine Full-HD-Auflösung. Der Hersteller hat sich vier Szenarien ausgedacht, wie man sie nutzen können soll.

Im sogenannten Dual-Modus kann man auf jedem Display des Axon M eine andere App starten und zum Beispiel CURVED lesen, während nebenan das Wochenende im Chat geplant wird. Die Extended-Funktion ist quasi der Tablet-Modus, in dem beide Bildschirme zu einem werden. Das soll sich zum Beispiel für Spiele oder Serien und Filme per Stream anbieten. Allerdings gibt es einen schwarzen Balken in der Mitte. Das insgesamt 6,75 Zoll große Display hat ein fast quadratisches Seitenverhältnis.

Im Spiegel-Modus zeigt das ZTE Axon M auf beiden Displays dasselbe an. So könne man sich bequemer Fotos zusammen mit Freunden anschauen oder sogar eine Präsentation für Kollegen halten, heißt es in einer Mitteilung. Klappt man den Display-Deckel nach hinten, lässt sich das Axon M auch wie ein ganz normales Smartphone halten und benutzen. Allerdings ist es dann vergleichsweise dick, soll aber trotzdem "perfekt in der Hand liegen". Für Fotos ist nur eine Kamera vorhanden, sodass man das Axon M für Selfies umdrehen muss. Einen finalen Preis und einen Verkaufsstart für Deutschland gibt es aktuell noch nicht.

Die weiteren Specs

  • Aluminium-Unibody
  • 150,8 x 71,6 x 12,1 mm, 230g
  • 2x 5,2 Zoll LCD mit je 1920 x 1080 Pixel, 426 ppi, Gorilla Glass 5
  • Snapdragon 821, 4 GB RAM
  • 64 GB ROM + microSD
  • Android 7.1.2 Nougat
  • 20 Megapixel, f/1.8, 4K 30 fps
  • 3180 mAh, Quick Charge 3.0, 47 Prozent in 30 Minuten
  • Bluetooth 4.2, USB-C, 3,5 mm, Fingerabdrucksensor

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8: HMD Global star­tet Update auf Android Oreo in den ersten Regio­nen
Francis Lido1
Das Warten hat ein Ende: Android Oreo ist für das Nokia 8 verfügbar
Das Oreo-Update für das Nokia 8 ist da. Offenbar haben auch die ersten Geräte in Deutschland die neue Version bereits erhalten.
Draht­lose Lade­ge­räte für das iPhone X und iPhone 8 (Plus) im Über­blick
Jan Johannsen2
Belkins Boost Up mit Apples iPhone
Hinlegen zum Auftanken: Das iPhone X, das iPhone 8 und 8 Plus lassen sich kabellos laden. Mit welchen Ladematten das klappt, erfahrt ihr hier.
Apple denkt offen­bar über ein falt­ba­res iPhone nach
Christoph Lübben
Das faltbare iPhone könnte zum iPad ausgeklappt werden
Eines der künftigen iPhone-Modelle könnt Ihr womöglich komplett knicken: Apple arbeitet laut einem Patent an einem faltbaren Gerät.