ZUK Edge ist offiziell: Lenovo stellt Smartphone mit 86-Prozent-Display vor

Her damit !12
Das ZUK Edge sieht doch so aus wie in den Leaks
Das ZUK Edge sieht doch so aus wie in den Leaks(© 2016 Lenovo)

Das ZUK Edge ist offiziell: Hauptmerkmal des neuen Smartphones ist das Display, das 86,4 Prozent der Front einnimmt und nur schmale Ränder besitzt. Auch die übrige Hardwareausstattung kann sich sehen lassen, wie GizmoChina berichtet.

Eine Sache allerdings vorweg: Obwohl der Name des ZUK Edge einen gekrümmten Bildschirm wie beim Galaxy S7 Edge suggeriert, ist das Display flach, wenngleich es sich um 2,5D Glas handelt. Entgegen früheren Vermutungen ist der Homebutton zudem nicht in das Display selbst integriert. Dafür ist er aber der erste Fingerabdrucksensor seiner Art, da er unter einer Glasschicht liegt und einen Fingerabdrucksensor bietet.

ZUK Edge ab 330 Dollar

Das ZUK Edge verfügt über ein 5,5-Zoll-Display, das in Full HD auflöst und wird von einem Snapdragon 821 befeuert, dessen vier Kerne mit 2,35 GHz getaktet sind. Lenovo hat zwei Ausführungen angekündigt: mit 4 und 6 GB RAM, deren interner Speicher aber mit 64 GB identisch ist. Wer mehr benötigt, rüstet per microSD-Karte nach. Mit der Kapazität von 3100 mAh scheint der Akku ordentlich bemessen zu sein, wobei die erwartete Laufzeit offenbar unerwähnt geblieben ist. Für Foto-Sessions ist das ZUK Edge mit einer 13-MP-Hauptkamera ausgestattet, für Selfies steht immerhin noch eine 8-MP-Kamera auf der Vorderseite zur Verfügung. Platz für zwei SIM-Karten ist ebenfalls vorhanden.

Zum Release am 1. Januar 2017 in China wird der Konkurrent zum Xiaomi Mi Mix in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein – die Variante mit 4 GB RAM für umgerechnet 330 Dollar, mit 6 GB RAM für 360 Dollar. Zum gleichen Preis der teureren Fassung wird auch eine Ausführung namens ZUK Edge L erhältlich sein; diese bleibt aber voraussichtlich dem asiatischen Markt vorbehalten, da es sich dabei um eine Sonderedition für Fans des südkoreanischen Schauspielers und Sängers Lee Min-ho handelt. Ob die anderen Varianten auch nach Deutschland kommen, ist derzeit noch offen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5 und G5 Plus erhal­ten Update auf Android Oreo
Michael Keller
Peinlich !6Moto G5 und G5 Plus sind im April 2017 erschienen
Android Oreo rollt langsam aus: In ersten Regionen steht das Update für das Moto G5 und das G5 Plus nun zur Verfügung.
Moto­rola One ist offi­zi­ell: Das Mittel­klasse-Smart­phone mit Notch
Lars Wertgen1
Das Motorola One hat eine Notch.
Das Motorola One ist ein Mittelklasse-Smartphone mit etwas älterem Prozessor. Gepunktet wird dafür mit Preis, Android-Updates und Sicherheitspatches.
Konkur­renz für Echo Show: Erstes "Smart Display" mit Google Assi­stant
Guido Karsten1
Das Lenovo Smart Display arbeitet mit dem Google Assistant.
Eigentlich sollte das Lenovo Smart Display schon im April erscheinen. Nun kann der Angriff auf Amazons Echo Show aber beginnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.