Samsung Galaxy S10 vs. S10 Lite: Überraschend wenige Unterschiede

Samsung Galaxy S10 vs. S10 Lite.
Samsung Galaxy S10 vs. S10 Lite.(© 2020 CURVED)

Wem die aktuelle Galaxy S20-Serie zu teuer ist, sollte sich die Modelle der Vorgängerreihe um das Galaxy S10 mal anschauen. Doch mittlerweile gibt es vier Geräte – wir schauen uns das neue Lite-Modell an und lassen es gegen das Vorjahres-Flaggschiff antreten. Was Galaxy S10 und S10 Lite unterscheidet und wer mit dem S10e am besten bedient ist, erfahrt ihr hier.

Samsung hat eine Menge Handys am Start und ist mittlerweile auch recht breit bei den Galaxy S-Modellen aufgestellt. Wer da nicht bei jeder Neuvorstellung hinterher ist, steht beim Kauf erstmal vor ein paar Fragen.

Bekannt ist: Samsung ist von seiner Namensgebung abgewichen und hat zuletzt nicht das Galaxy S11, sondern das Galaxy S20 in Verschiedenen Varianten ins Rennen geschickt. Das hat den Zweck, das mit dem neuen Jahrhundert nun auch die Smartphone-Reihe von Samsung sich an den Jahren orientiert: Das Galaxy S20 ist also die aktuelle Modellfamilie des Jahres 2020.

Beim S10 wird es da schon einen Tick kniffliger: Die Flaggschiffe rund um das Galaxy S10 wurden schon 2019 präsentiert, Samsung hat aber Anfang 2020 noch einmal nachgelegt und das S10 Lite parallel mit einem Galaxy Note 10 Lite zur CES veröffentlicht. Das S10 Lite ist also aktueller als die restlichen S10-Modelle. Ist es daher auch besser? Wir erklären, was das Galaxy S10 und das Samsung Galaxy S10 Lite voneinander unterscheidet.

Samsung Galaxy S10: Flaggschiffe aus 2019

Wir spulen mal schnell ein Jahr zurück, damals hat Samsung die S10-Familie präsentiert. Wie immer meldete Samsung den Anspruch an, der aktuellen iPhone-Generation Paroli zu bieten. Neben dem S10 gibt es das größere Galaxy S10 Plus sowie das kompaktere Galaxy S10e. Das Galaxy S10 ist auch heute noch einen Blick Wert, da es einfach ein starkes Gesamtpaket bietet. Das gilt auch für Neukäufer, denn die Preise sind nach dem Release der neuen Galaxy S20-Serie ordentlich gepurzelt.

Samsung Galaxy S10 vs. Galaxy S10 Lite: Displays groß und größer

So richtig kompakte Handys müsst ihr heute mit der Lupe suchen, aber besonders dabei dürft ihr euch nicht von der Bezeichnung Lite in die Irre führen lassen. Das S10 Lite bietet im Vergleich mit S10 und S10 Plus das größte Display.

Das S10 Lite ist also nicht so handlich wie das S10e, sondern kommt mit einem riesigen 6,7 Zoll Display, das sogar das S10 Plus überflügelt (6,4 Zoll). Das S10 kommt dagegen mit 6,1 Zoll Bildschirm noch recht kompakt daher.

Im S10 Lite ist der AMOLED-Bildschirm flach, also ohne abfallende Displayränder. Außerdem löst er in Full HD Plus auf. Das ist in Ordnung, aber die großen Geschwister schaffen eine höhere Auflösung, unterstützen HDR10+ und sehen wertiger aus, denn am S10 Lite hat Samsung viel Kunststoff verbaut.

In der Mitte des Displays, das fast die komplette Front einnimmt (Infinity-O-Display), sitzt das kleine Punch-Hole für die coole 32-MP-Selfie-Kamera. S10, S10 Plus sowie S10e haben auch ein Loch im Display, angeordnet ist das aber in der rechten oberen Ecke.

Die Kameras des Galaxy S10 und Galaxy S10 Lite im Vergleich

Im S10 Lite ist auf der Rückseite eine Triple-Kamera verbaut (48 MP, 12 MP Ultra-Weitwinkel, 5 MP Makro), die mit einem neuen optischen Bildstabilisator ausgerüstet ist. Mit Super Steady OIS, wie die Funktion von Samsung offiziell genannt wird, sollt ihr das S10 Lite wie eine Action-Cam für rasante Videos ohne Wackler nutzen können.

Auch im S10 steckt eine Triple-Cam (12 MP, 16 MP Ultra-Weitwinkel, 12 MP Weitwinkel) und auch wenn sie im MP-Zahlenspiel unterlegen ist, liefert sie bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Bilder als die Cam im S10 Lite.

S10 vs. S10 Lite: Prozessor und Speicher

Mit beiden Smartphones hat man genug Ressourcen für alle anfallenden Aufgaben. Samsung verbaut überall Octa-Core-CPUs. Flankiert wird der Prozessor beim S10 Lite durch 8 GB RAM Arbeitsspeicher, aber es ist nur 128 GB Speicherplatz erhältlich.

Im S10 stecken ebenfalls 8 GB RAM, doch im Gegensatz zum S10 lite haben Nutzer die Wahl zwischen 128 GB oder 512 GB. Das S10 Plus ist sogar mit 1 Terabyte (TB) Speicherplatz auf dem Markt, auch wenn das Modell in Deutschland schwer zu bekommen ist. Erweitern lassen sich Samsung Galaxy S10 und S10 Lite via Micro-SD-Karte.

Sonstige Ausstattung: Unterschiede im Detail

Ein 4.500 Milliamperestunden (mAh) starker Akku sorgt dafür, dass das S10 Lite trotz Riesen-Bildschirm möglichst lange durchhält. Wichtige Details: Schnellladen mit bis zu 45 Watt wird unterstützt, induktives Laden jedoch nicht. Die Farbauswahl bietet Gehäuse in Schwarz, Weiß und Blau. Samsung setzt eine UVP von 649 Euro.

Das S10 hat einen kleineren Akku als das Lite, 3.400 mAh stehen bereit, beim Plus-Modell sind es 4.100 mAh. Dafür laden S10 und S10 Plus induktiv und bieten eine IP68-Zertifizierung, das heißt die Handys sind staubdicht und überleben auch kurzes Untertauchen. Das S10 Lite ist leider nicht so robust. Beide Handys bieten ein Hybrid-SIM-Fach für den Dual-SIM-Betrieb.

Preisvergleich: Auf Augenhöhe

Bei S10 Lite darf man nicht überlesen, dass es sich um ein S-Modell handelt. Und das steht bei Samsung für ein hochwertiges Produkt. Dementsprechend setzt der UVP bei 649 Euro an.

Das S10 startete im letzten Jahr deutlich teurer, aber hier müsst ihr nicht mehr auf den formalen Startpreis schauen, schließlich gibt es mit dem S20 schon einen Nachfolger. Das S10 liegt mit dem S10 Lite aktuell preislich auf Augenhöhe, für das S10 Plus müsst ihr rund 100 Euro mehr einplanen. Beide Handys sind aber sicher keine Schnäppchen.

Mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede

Lite bedeutet beim Samsung Galaxy S10 Lite gar nicht so viel weniger als beim S10, das war schon bei der Produktvorstellung klar. Unter der Haube sind sich beide Modelle recht ähnlich, das S10 kann allerdings mit mehr Speicher geordert werden.

Auch die Triple-Kameras sind gute Knipsen, aber mit unterschiedlichen Stärken. Vorteile gibt es für das S10 bei schlechtem Licht, dafür kommen Makro-Fans beim S10 Lite auf ihre Kosten.

Letztendlich dürften zwei Dinge entscheiden, die Größe und der Preis. Das S10 Lite ist mit 6,7 Zoll Display riesig und der Preis entwickelt sich in Richtung 600 Euro. Das S10 ist kompakter und auf ähnlichem Preisniveau, wirkt aber edler und ist robuster gebaut. Wer allerdings weniger Geld ausgeben will und ein möglichst kleines Handy sucht, greift zum Galaxy S10e.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 20: Auf dieses Killer-Feature müsst ihr wohl doch verzich­ten
Francis Lido
Das Punch-Hole aus dem Vorgänger (Bild) könnte im Note 20 ein Comeback feiern
Schlechte Nachrichten für alle, die mit dem Samsung Galaxy Note 20 liebäugeln: Ein gefragtes Feature wird offenbar fehlen.
Galaxy A51 und A71 5G offi­zi­ell: Das schnelle Inter­net wird erschwing­li­cher
Guido Karsten
Auch das Samsung Galaxy A51 wird es bald mit 5G geben
Galaxy A51 und Galaxy A71 bald auch mit 5G: Samsung hat überraschend zwei neue Smartphones mit dem flotten Mobilfunkstandard angekündigt.
Galaxy A41 bald erhält­lich: Zuwachs für die deut­sche Mittel­klasse
Michael Keller
Das Samsung Galaxy A41 ist ein handliches Mittelklasse-Smartphone
Samsung hat den Verkaufsstart des Galaxy A41 verraten. Das Mittelklasse-Smartphone mit Triple-Kamera und großem Display erscheint noch im Frühjahr.