Samsung Galaxy S10 Lite im Test: Mehr als nur eine Sparversion

Her damit11
Das Samsung Galaxy S10 Lite gut in der Hand – ob es ansonsten auch überzeugen kann?
Das Samsung Galaxy S10 Lite gut in der Hand – ob es ansonsten auch überzeugen kann?

Anfang Januar hat Samsung das Galaxy S10 Lite vorgestellt. Positioniert hat es Samsung als günstige Variante zu den Spitzen-Smartphones Galaxy S10 und Galaxy S10+. Wir haben das Gerät getestet und schildern euch hier unsere Eindrücke.

Das Samsung Galaxy S10 Lite soll also das erste Android-Smartphone sein, das ich für Curved testen darf. Die Vorfreude ist groß – auch wenn ich normalerweise ein treuer iPhone-User bin. Aktuell besitze ich ein iPhone X, das ich bisher durchaus zu schätzen weiß. Aber nun ist erstmal Android-Zeit angesagt: In den nächsten Wochen wird das Galaxy S10 Lite in direkte Konkurrenz zum iPhone treten und mich auf so manchen Kurztrip und diverse Skitouren begleiten.

Ich bin natürlich gespannt, ob mich das Gerät überzeugen kann – insbesondere auf die Kamera freue ich mich. Nun kann es losgehen: Mein letztes Android-Smartphone war ein S3 Galaxy Mini – lange, lange ist es her.

Galaxy S10 Lite im Hands-on – der erste Eindruck zählt

Der erste Eindruck zählt bekanntlich – und der stimmt beim Galaxy S10 Lite. Da ich die Farbe schwarz nicht nur nur bei Smartphones bevorzuge, gefällt mir das Handy in "Prism Black" auf Anhieb. Das Design wirkt elegant, wozu auch die geschwungene Form beiträgt. Als ich das Gerät zum ersten Mal in die Hand nehme, fällt mir gleich der Größenunterschied zum iPhone X (5,8 Zoll) auf.

Im Vergleich dazu fällt das Galaxy S10 Lite richtig groß aus: Mit einem 6,7 Zoll-Display ist es ein richtiger Brocken, für meinen Geschmack fast schon etwas unhandlich. Es übertrumpft nicht nur das Galaxy S10 (6,1 Zoll), sondern auch als das S10+ (6,4 Zoll). Dafür kann sich das Super-Amoled-Display mehr als sehen lassen – es bietet starke Kontraste und Farben, und mit seiner Bildschirmauflösung in Full HD+ (2400x1080 Pixel) wirkt es scharf. Das Kunststoff-Gehäuse des Galaxy S10 ist sicher Geschmacksache, ich finde, es schmälert den recht wertigen Gesamteindruck nur geringfügig.

Performance – das kann das Galaxy S10 Lite

Das Samsung Galaxy S10 Lite, das mit Android 10 ausgeliefert wird, enthält eine große Batterie mit 4.500 Milliamperestunden, die sich per 45-Watt-Schnellladetechnik auftanken lässt. Die Akkulaufzeit fand ich mehr als überzeugend, so musste ich das Smartphone trotz normaler Nutzung – Musik- und Videostreaming inklusive – nicht täglich aufladen.

In Sachen Arbeitstempo leistet das Galaxy S10 Lite ebenfalls ordentliche Dienste. Samsung hat hier den Snapdragon 855 verbaut – ein Chip, der sehr viel Leistung mitbringt. Zur Seite stehen ihm ein ordentlicher Arbeitsspeicher von 8 Gigabyte RAM, was eine ordentliche Performance garantiert.

Galaxy S10 Lite – so ist die Kamera ausgestattet

Besonders gespannt bin ich natürlich auf die Kameraleistung des Galaxy S10 Lite. Zunächst zu den Specs: Das S10 Lite ist insgesamt mit vier Kameras ausgestattet. Die Hauptkamera besteht aus einer 48-Megapixel-Weitwinkelkamera, einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkel- und einer Makro-Kamera für Nahaufnahmen mit 5 Megapixel. Die Frontkamera für Selfies löst mit 32 Megapixel auf.

Kommen euch diese Pixelzahlen irgendwoher bekannt vor? Das Galaxy A51, das wir ebenfalls unter die Lupe genommen haben, kommt mit identischer Ausstattung daher. Das A51 hat zusätzlich sogar noch einen Tiefensensor. Allerdings ist das Mittelklasse-Handy bereits für rund 350 Euro zu haben – und damit deutlich günstiger als das rund 650 Euro teure Galaxy S10 Lite.

Vorweg: Fotowunder sind von der Kamera des Galaxy S10 Lite nicht zu erwarten, sehr wohl jedoch schöne Landschaftsaufnahmen und coole Schnappschüsse für Instagram, Facebook und Co. Wer mehr Kameraleistung möchte, sollte sich mit der neuen Galaxy S20-Reihe beschäftigen – das Flaggschiff Galaxy S20 Ultra bringt stolze 108 Megapixel mit. Einen ausführlichen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S10 und dem S20 in puncto Kamera und anderen Features findet ihr hier. Für Videofans noch interessant: Samsung hat beim Galaxy S10 Lite die optische Bildstabilisierung (OIS) zu einem System namens "Super Steady OIS" weiterentwickelt, dies soll wackelfreie Aufnahmen auch bei Action-Videos ermöglichen. Das soll Schwankungen von bis zu 3 Grad ausgleichen – normal sind bei Smartphone-Bildstabilisatoren 1 Grad.

Die Aufnahmen des Galaxy S10 Lite können sich sehen lassen

Die Kamera des Samsung Galaxy S10 Lite teste ich zum ersten Mal bei einer Skitour in den Chiemgauer Alpen. Wie lässt die das Kameramenü bedienen? Die Standard-Funktionen wie Live-Fokus, Foto und Video stehen auf Anhieb zur Verfügung, wer weitere Modi wie Nacht oder Makro nutzen möchte, findet diese unter "Mehr".

Die ersten Fotos mache ich mit der Hauptkamera – diese liefert ein ganz ordentliches Ergebnis.

Nicht nur in den Bergen lassen sich mit dem Galaxy S10 Lite gute Fotos schießen, auch in der Stadt liefert die Kamera brauchbare Ergebnisse.

Das Galaxy S10 Lite überzeugt, weil ...

.... es ein schickes Gerät ist, das vor allem mit einer ordentlichen Leistung punkten kann. Sehr positiv angetan war ich vor allem von der Akku-Leistung. Im Gegensatz zu meinem iPhone X, das allerdings schon etwas älter ist, hält das Gerät richtig lange durch.

Die Kameraleistung kann sich auch sehen lassen. Allerdings bekommt ihr zum Beispiel mit dem Galaxy A51 eine vergleichbare Ausstattung zu einem deutlich niedrigeren Preis. Auch das Xiaomi Mi Note 10 (Pro) ist, was Preis-Leistungs-Verhältnis und Kamera-Specs angeht, immer einen Blick wert. Und wer sowieso höhere Ansprüche an die Kamera hat, sollte sich mit der neuen S20-Serie auseinandersetzen. Ebenfalls eine interessante Alternative stellt das Galaxy Note 10 Lite dar – es ist preislich ähnlich gelagert und bietet zudem einen S Pen. Wir haben es kürzlich ausführlich getestet.

Spannend ist das S10 Lite für diejenigen unter euch, die ein großes und schnelles Galaxy-Smartphone suchen. Das 6,7 Zoll-Display macht richtig Spaß – und auch die Action Cam-Videostabilisierung stellt eine interessante Option dar.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10 Lite: Update auf One UI 2.1 ist da
Christoph Lübben
Das Samsung Galaxy S10 Lite ist eine Mittelklasse-Variante des Galaxy S10 – und hat jetzt auch One UI 2.1
Das Galaxy S10 Lite erhält ein neues Update: One UI 2.1 ist da und bringt mehrere Neuerungen mit. Darunter coole Features für die Kamera.
So sieht das Samsung Galaxy Note 20 Ultra in Bronze aus
Michael Keller
Der Nachfolger des Galaxy Note 10 (Bild) wird ebenfalls einen S Pen bieten
Wie sieht das Galaxy Note 20 aus? Offenbar gewährt uns Samsung unabsichtlich selbst einen Blick auf das nächste Top-Smartphone der Reihe.
Galaxy Watch 3: So teuer soll die Smart­watch zum Release sein
Michael Keller
Die originale Galaxy Watch (Bild) kostete zum Release zwischen 300 und 350 Dollar
Erwartet uns mit der Galaxy Watch 3 eine echte Premium-Smartwatch? Gerüchte zum Preis legen nahe, dass Samsung diesen Bereich anvisiert.