Huawei P30 lite im Test: Wie groß ist der kleine Bruder?

Gefällt mir31
Das neue Huawei P30 lite auf dem Prüfstand
Das neue Huawei P30 lite auf dem Prüfstand(© 2019 Huawei)

Es ist noch nicht lange her, dass in Paris das Huawei P30 und das Huawei P30 Pro vorgestellt wurden – da bekommt die P30-Familie schon wieder Nachwuchs: Mit dem Huawei P30 lite wird Anfang Mai eine günstigere Alternative zu den beiden Huawei-Flaggschiffen erhältlich sein. Wir verraten euch, ob sich der "Downgrade" lohnt.

  • Huawei P30 lite deutlich günstiger als P30 und P30 Pro
  • Kamera mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Videos in 4k nicht möglich

Das Huawei P30 lite ist nicht nur der kleine Bruder des P30 und P30 Pro, sondern auch gleichzeitig der Nachfolger des Huawei P20 lite – immerhin das meistverkaufte Smartphone des Jahres 2018. Ein schweres Erbe also, das es für das P30 lite anzutreten gilt. Ist es ein würdiger Nachfolger?

Gehäuse

Mit einem Preis von 369 Euro ist das Huawei P30 lite weitaus günstiger als seine großen Brüder, trotzdem fühlt sich das Glas-/Kunststoffgehäuse sehr hochwertig an. Das Smartphone wird in drei Farben erhältlich sein: Midnight Black, White und Peacock Blue. Vor allem letztere ist ein echter Hingucker, da sich ihr Schimmern je nach Lichteinstrahlung verändert und so stark an Polarlichter erinnert. Der untere Bildschirmrand ist zudem sichtlich breiter als bei den großen Brüdern. Ein Klinkenanschluss für Kopfhörer ist selbstverständlich vorhanden.

Display

Der 6,15-Zoll-Screen des Huawei P30 lite ist einen Hauch größer als der des P30, löst jedoch lediglich in Full-HD Qualität auf. Dies  in einer Pixeldichte von 415 dpi und mit einer Auflösung von 2312x1080 Pixel. Auf ein OLED-Display wurde verzichtet. Der Fingerabdrucksensor wurde hier – anders als beim Huawei P30 und P30 Pro – nicht im unteren Display, sondern auf die Hinterseite gesetzt.

Kamera

Wie bei den neuesten Smartphones üblich, lassen sich auch beim P30 lite drei Kameras auf der Rückseite finden: Die Triple-Kamera besteht aus einem Weitwinkelobjektiv (48 Megapixel mit f/1.8 Blende), einem Ultraweitwinkelobejektiv (8 Megapixel) sowie einem Bokeh-Objektiv (2 Megapixel). Dazu liefert Huawei einen Bildstabilisator gleich mit, Videoaufnahmen in 4K sind jedoch nicht möglich. Dafür verfügt die Frontkamera über 24 Megapixel und einer f/2.0 Blende. Der Porträt-Modus wird von einer KI unterstützt – und sorgt für scharfe Selfies.

Performance

Statt des hauseigenen Topchip Kirin 980, der in den Flaggschiffen verbaut ist, kommt hier ein mehr als solider Kirin 710 mit 4 GB RAM Arbeitsspeicher. Damit gehört der Prozessor zur oberen Mittelklasse und ist auf Angenhöhe mit dem Huawei Mate 20 lite.

Zusätzlich bieten 128 GB interner Speicher ausreichend Platz, wobei sich über eine microSD-Karte noch maximal 512 GB herausholen lassen. Jedoch müssen sich Nutzer entscheiden, ob sie eine zweite SIM-Karte oder eine Speichererweiterung haben wollen.

Akku

Der Akku hat eine Kapazität von 3.340 Milliamperestunden und kann über einen USB Typ C-Anschluss schnell wieder aufgeladen werden – Stichwort Quickcharge. Gute 15 Stunden hält der Akku durch, womit das Smartphone nicht an die Ausdauer der teureren P30-Modelle herankommt. Trotzdem ist diese Leistung immer noch überdurchschnittlich.

Ausstattung

Im Paket enthalten sind Kopfhörer von Huawei, ein USB Typ C-Ladekabel sowie ein Quickcharge-fähiger Stromadapter. Außerdem läuft das Smartphone mit Android 9 Pie – der neuesten Android Version, die als Basis für das Huawei-Betriebssystem dient. Des Weiteren beherrscht das P30 lite WLAN-ac, Bluetooth 4.2 und NFC. Auf USB 3.0 wurde beim Huawei P30 lite aber verzichtet.

Fazit

Das Huawei P30 lite empfiehlt sich für alle, die sich für ein Mittelklasse-Smartphone mit einer sehr guten Kamera interessieren. Die Performance läuft flüssig, der Akku hält überdurchschnittlich lange und das Gehäuse ist hochwertig verarbeitet. Leider gibt es keine Möglichkeit, Videos in 4K aufzunehmen und auch einen USB 3.0 - Anschluss sucht man leider vergebens, doch zum Preis von 369 Euro ist das durchaus verschmerzbar. Wer mehr Smartphone will, kommt um das Huawei P30 oder das Huawei P30 Pro kaum herum.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite: Android 10 Beta ab sofort in Deutsch­land verfüg­bar
Lars Wertgen
Die stabile Version von Android 10 und EMUI 10 könnte für das Huawei P30 Lite früher erscheinen als gedacht
Die Beta für Android 10 und EMUI 10 hat das Huawei P30 Lite erreicht. Wer die neuen Versionen testen möchte, muss aber schnell sein.
Huawei P30 Lite: Welches Zube­hör ihr euch besor­gen soll­tet
Christoph Lübben
Das Huawei P30 Lite hat eine schicke Optik – weshalb sich auch eine transparente Hülle als Zubehör anbietet
Das Huawei P30 Lite ist in eurem Besitz und ihr sucht passendes Zubehör? Wir helfen euch bei der Suche nach den richtigen Extras für das Handy.
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.