Samsung Galaxy S20+ im Test: Was kann das Sandwich-Handy?

Gefällt mir6
"Sandwich-Kind" von Samsung: Das S20+ im Test.
"Sandwich-Kind" von Samsung: Das S20+ im Test.(© 2020 CURVED)

Das Samsung Galaxy S20+ hat es nicht leicht: Eingequetscht zwischen dem Galaxy S20 und dem Galaxy S20 Ultra nimmt es sozusagen eine Sandwich-Rolle ein. Kennt ihr die Theorie der Sandwich-Kinder, die in der Psychologie oft als Problemkinder beschrieben werden? Wir wollten dem S20+ jedoch nichts unterstellen und haben es vorurteilsfrei unter die Lupe genommen. Hier unser Bericht: das Galaxy S20+ im Test.

Das S20+ und ich – wir kannten uns bereits. Das erste "Date" hatten wir Anfang Februar bei einem Vorab-Event zum Release der S20-Serie in München. Damals durfte ich alle drei Flaggschiffe aus dem Hause Samsung in die Hand nehmen – und war durchaus angetan, wie ihr hier nachlesen könnt.

Insbesondere die AMOLED-Displays, die die Geräte nicht zuletzt für Entertainment- und Gaming-Fans besonders attraktiv machen, und die Kameras der S20-Serie haben mich damals auf den ersten Blick überzeugt. Aber wie fällt mein Urteil nach einem längeren Praxistest aus?

Galaxy S20+ im Hands-on

Der erste Eindruck, in diesem Fall genauer gesagt der zweite, zählt bekanntlich. Und der ist auch diesem Fall positiv. Das Samsung Galaxy S20+ erreicht mich in einer schicken schwarzen Verpackung: Und das S20+ selbst präsentiert sich elegant in Cosmic Black – passt, denn Schwarz ist sowieso meine absolute Lieblingsfarbe.

Mit einem 6,7 Zoll Bildschirm liegt das Galaxy S20+ gut in der Hand – viel größer sollte es allerdings meiner Meinung nach nicht mehr werden. Es entspricht dem Trend, dass Smartphones immer größer werden. Wer dennoch eine kleinere Variante bevorzugt, ist mit dem S20 gut beraten, das mit einer Displaygröße von 6,2 Zoll daherkommt.

Liebhabern noch größerer Smartphones sei hingegen das Samsung Galaxy S20 Ultra empfohlen, das stolze 6,9 Zoll mitbringt. Mein Kollege Markus hat das Premium-Smartphone von Samsung vor Kurzem ausführlich unter die Lupe genommen – hier lest ihr seinen Testbericht. Zurück zum S20+: Ich habe mich schnell an die Größe gewöhnt und kann es gut bedienen, obwohl ich eigentlich ein iPhone X besitze, das mit 5,8 Zoll deutlich kleiner ausfällt.

Fun Fact: Bei der ersten Nutzung dauerte es ein wenig, bis ich raus hatte, wie man das S20+ ausschaltet. Das ging vielleicht auch anderen Nutzern so, die zuvor ein älteres Modell besaßen – denn: Das Samsung Galaxy S20+ lässt sich nicht wie gewohnt ausschalten. Wer längere Zeit den Power-Knopf gedrückt hält, öffnet stattdessen nur den Sprachassistenten Bixby.

Um das Gerät auszuschalten, müsst ihr die Tasten "Leiser" und "Einschalter" gedrückt halten. Alternativ könnt ihr natürlich auch Bixby aufrufen und den Assistenten per Sprachbefehl auffordern: "Schalte das Telefon aus."

Performance – das liefert das S20+ ab

Das S20+ ist wie alle Modelle der Galaxy S20-Serie mit dem neuen Exynos 990-Prozessor ausgestattet. Dieser garantiert ordentlich Speed und dürfte schneller arbeiten als der Exynos 9820 der S10-Reihe. Verbaut sind im S20+ Exynos-Chips, die mittlerweile auch die neue Mobilfunktechnik 5G unterstützen. Holt ihr euch ein Galaxy der S20-Serie mit 5G-Unterstützung, ist das Modul aber nicht auf dem SoC integriert sondern als separater Chip eingebaut.

Die Akkulaufzeit fand ich im Langzeittest mehr als zufriedenstellend. So konnte ich das Gerät problemlos über einen Tag hinaus intensiv nutzen, ohne dass es an die Steckdose musste. Mit 4.500 mAh ist das S20+ mehr als solide ausgestattet. Das braucht es eben auch, wenn man das doch recht große Display berücksichtigt.

Kamera – das entscheidende Kriterium

Wie Samsung selbst bei der offiziellen Präsentation im Februar kommunizierte, ist die Kamera das entscheidende Kaufkriterium beim Smartphone. Zunächst zu den nackten Zahlen:  Im S20 Plus steckt eine 12 MP-Hauptkamera, eine 64 MP-Telefotokamera sowie ein 12 MP-Sensor für ultraweite Aufnahmen. Zudem sind auch 8K-Videoaufnahmen (mit 30 FPS) möglich.

Außerdem neu im im Vergleich zur S10-Serie: Beim Weitwinkelobjektiv wurde die Pixelgröße des Sensors vergrößert, die Anzahl der aufgenommenen Bilder im Auto- beziehungsweise Nachtmodus wird so verdoppelt und dank Software-Optimierung das Rauschen reduziert.

So weit, so gut. Im Praxistest erweisen sich die Aufnahmen mit dem S20+ als mehr als brauchbar. Aber seht selbst:

Beim Zoom hat mich die Kamera nicht vollends überzeugt. Auch eine spezielle Makro-Funktion für Nahaufnahmen habe ich vermisst. Auch im Netz findet sich die ein oder andere kritische Stimme. Hier besteht also Optimierungsbedarf – allerdings liefert die Kamera ansonsten richtig gut ab. Diese Bilder aus dem eigenen Garten liefern den Beweis:

Das S20+ dürfte für euch interessant sein, wenn ...

Das S20+ könnte für euch ein spannendes Gerät sein, wenn ihr auf der Suche nach einem Top-Smartphone seid, das eine ausgezeichnete Performance bietet. Natürlich kann es mit der alles überragenden Kamera-Leistung und den 108 Megapixel des S20 Ultra nicht mithalten. Dafür spart ihr aber auch knapp 400 Euro beim Anschaffungspreis. Um die 1.000 Euro müsst ihr aber auch für das Galaxy der Mitte hinblättern – ein Schnäppchen ist es daher nicht.

Überzeugt hat mich beim Test vor allem das hochwertige Display des S20+ – damit macht Netflix und Co. auch unterwegs richtig Spaß. Die Kamera ist ebenfalls überzeugend, wenn ihr die Erwartungen besonders an den Zoom etwas herunterschraubt. Und verlässlich ist das Gerät mit seiner überzeugenden Akkuleistung allemal.

Bleibt die Frage, ob sich das S20+ letztlich gegenüber seinen beiden Brüdern – dem kleinen S20 und dem großen S20 Ultra – behaupten wird? Ich denke, es wird schwierig, ist aber durchaus möglich. Im Vergleich zum S20 kostet es "nur" 100 Euro mehr – dafür bekommt ihr jedoch auch eine etwas hochwertigere Ausstattung. Vielleicht bekommt das S20+ auch eher Konkurrenz von den 999-Euro-Smartphone Xiaomi Mi 10 oder dem Huawei P40 Pro? Mein Fazit: Das Sandwich-Handy wird seinen Weg finden. Daran glaube ich.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20+ im Kamera-Test von DxO: Spielt Samsung noch in der ersten Liga?
Michael Keller
Mit der Kamera des Galaxy S20+ kann Samsung keine neuen Standards setzen
Samsung ist für hervorragende Smartphone-Kameras bekannt und führte oft Bestenlisten an. Doch wird das Galaxy S20+ diesem Ruf noch gerecht?
Samsung Galaxy S20: Spotify Premium 6 Monate gratis – aber nicht für alle
Christoph Lübben
Ihr habt ein Samsung Galaxy S20 und noch nie Spotify Premium genutzt? Dann bekommt ihr das Abo nun 6 Monate lang kostenlos
Musik-Streaming kostenlos: Samsung schenkt Besitzern eines Galaxy S20 Spotify Premium – für 6 Monate. Allerdings mit einer Einschränkung.
Galaxy S20: Update killt den nächs­ten nervi­gen Kamera-Bug
Michael Keller
Die Galaxy-S20-Serie erhält ein Kamera-Update
Samsung rollt ein Update für das Galaxy S20 aus. Die Aktualisierung adressiert einen Kamera-Bug, der den Autofokus betrifft.