Apple Watch als Navi: Erste Schritte mit der Karten-App

Supergeil !16
Um in der Karten-App auf der Apple Watch zu navigieren, habt Ihr verschiedene Möglichkeiten
Um in der Karten-App auf der Apple Watch zu navigieren, habt Ihr verschiedene Möglichkeiten(© 2015 YouTube/Apple Werbung)

Die Apple Watch als Navi verwenden: Eine praktische Funktion des ersten Wearables von Apple ist die Möglichkeit, sich eine Wegbeschreibung anzeigen und an ein gewünschtes Ziel leiten zu lassen. Dafür müsst Ihr Dank der Smartwatch nicht einmal Euer iPhone aus der Tasche holen, sondern könnt Euch von haptischen Signalen am Handgelenk darauf hinweisen lassen, dass Ihr abbiegen müsst. Wir erklären Euch, wie Ihr die Karten-App auf der Apple-Smartwatch nutzt.

App öffnen und Adresse eingeben

Um die Karten-App auf der Apple Watch zu öffnen, müsst Ihr lediglich auf eine Adresse tippen – beispielsweise in einer Nachricht, die Euch geschickt wurde. Eine alternative Methode, um die App zu öffnen, ist eine Streichbewegung auf dem Ziffernblatt vom unteren Rand des Displays nach oben.

Vom Homescreen des Wearables gelangt Ihr ebenfalls in die Anwendung: Drückt auf die Krone an der Seite des Gehäuses und tippt in der App-Ansicht auf das Karten-Symbol. Dann wird Euch Euer aktueller Standort angezeigt.

In der Karten-App navigieren

Durch Drehen an der Krone könnt Ihr einen Ausschnitt der Karte vergrößern oder verkleinern. Wenn Ihr einen anderen Ort als Euren Standort sucht, müsst Ihr etwas fester auf das Display der Apple Watch drücken.

Nun könnt Ihr auf einen Kontakt tippen, um Euch den Weg dorthin anzeigen zu lassen; oder Ihr tippt auf "Suchen", um eine bestimmte Stelle zu finden. Dann werden Euch kürzlich gesuchte Orte angezeigt. Wenn Ihr einen bisher nicht erfassten Ort suchen möchtet, tippt Ihr auf "Diktieren". Anschließend sagt Ihr einfach in das Mikrofon, wo Ihr hin möchtet. Um die Eingabe zu bestätigen, tippt Ihr auf "Fertig".

Nun werden Euch die Adresse, die Kontaktdaten und mögliche Bewertungen angezeigt. Das ist besonders dann praktisch, wenn Ihr zum Beispiel ein Restaurant oder ein Geschäft sucht. Abschließend müsst Ihr noch die Art der Fortbewegung angeben. Wenn Ihr auf "Start" tippt, beginnt die sogenannte "Turn-by-Turn"-Wegführung, die Euch bis ans Ziel bringt. Dabei werdet Ihr durch sanfte Signale am Handgelenk darauf hingewiesen, wenn Ihr abbiegen müsst. Praktisch ist auch, dass eine Wegbeschreibung, die Ihr auf dem iPhone erstellt habt, direkt an die Apple Watch übertragen wird. Auf diese Weise ist es noch einfacher, zum gewünschten Ziel zu finden.

So funktioniert GPS auf der Apple Watch

Damit die Apple Watch Euren Standort bestimmen kann, ist eine Verbindung zum iPhone nötig. Da GPS sehr viel Energie benötigt, wird der Akku der Smartwatch dadurch entlastet. Die Daten werden per WLAN oder Bluetooth vom iPhone an das Wearable weitergegeben.

GPS ist die Voraussetzung dafür, dass die "Turn-by-Turn"-Wegführung funktioniert. Auch bei der Umgebungssuche oder bei Erinnerungen, die an Orte gebunden sind, wird diese Funktion benötigt. In Zukunft wird es voraussichtlich noch viele weitere Apps außer Karten geben, die auf GPS zurückgreifen.

Zusammenfassung

  • Die Karten-App erreicht Ihr auf der Apple Watch, indem Ihr auf dem Display nach oben streicht
  • Alternativ könnt Ihr vom Homescreen aus über die Krone das App-Menü öffnen und auf das Karten-Symbol tippen
  • Auch wenn Ihr in einer Nachricht auf eine Adresse tippt, wird die Anwendung geöffnet
  • Über Drehen an der Krone könnt Ihr innerhalb der Karten zoomen
  • Sucht Ihr einen Ort, dann müsst Ihr zunächst etwas fester auf das Display drücken
  • Anschließend tippt Ihr auf "Suchen" und könnt über "Diktieren" die gewünschte Adresse eingeben
  • Wenn Ihr auf "Start" tippt, beginnt die "Turn-by-Turn"-Wegführung
  • Sobald Ihr abbiegen müsst, sendet die Smartwatch ein haptisches Signal
Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
Apple Watch Series 1: Keine Smart­watch ist derzeit erfolg­rei­cher
Francis Lido2
Die aktuelle Apple Watch verkauft sich nicht ganz so gut wie die Series 1
Die Apple Watch Series 1 verkauft sich offenbar hervorragend: Keine andere Smartwatch wechselte zuletzt häufiger den Besitzer.
Apple Watch erlaubt nun ohne Pass­wort Zugriff auf Micro­soft-Accounts
Francis Lido
Die Apple Watch wird immer vielseitiger
Microsoft-Accounts bieten eine neue Log-in-Option. Bald könnt ihr eure Apple Watch zur Authentifizierung nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.