Apple Watch: Warum Ihr sie womöglich anders herum tragen solltet

Weg damit !27
Die klassische Ausrichtung der Apple Watch ist nicht immer vorteilhaft
Die klassische Ausrichtung der Apple Watch ist nicht immer vorteilhaft(© 2015 CURVED Montage)

Die Apple Watch am Handgelenk umdrehen: Mitunter kann es von Vorteil sein, das erste Wearable von Apple nicht in der klassischen Ausrichtung zu tragen. Auch wenn es ungewohnt sein wird: Die Krone nicht in Richtung Handgelenk auszurichten, kann die Bedienung vereinfachen.

Wir erklären Euch, welche Möglichkeiten sich durch das Drehen der Apple Watch am Handgelenk ergeben können. Außerdem beschreiben wir Euch Schritt für Schritt, was Ihr bei der Umstellung auf dem iPhone beachten solltet. Letztlich müsst Ihr einfach durch Ausprobieren herausfinden, welche Trageweise der Smartwatch am besten zu Euch passt.

Die Vorteile des Umdrehens

Die Krone der Apple Watch nicht in Richtung Handgelenk zu tragen, kann viele Vorteile bringen. Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit, die Smartwatch-Krone anschließend mit dem Daumen anstelle des Zeigefingers bedienen zu können. Auf diese Weise verdeckt Ihr unter Umständen weniger vom Display, wenn Ihr die Krone benutzt. Außerdem ist möglicherweise so eine intuitivere Bedienung möglich – gerade dann, wenn Ihr zusätzlich zur Krone auch noch einen Button verwendet.

Ein anderer Vorteil ergibt sich durch die Lage des Mikrofons: Wenn Ihr die Apple Watch am Handgelenk umdreht, befindet sich dieses näher an der Hand als zuvor. Wenn Ihr das Mikrofon benutzt, ist es so näher an Eurem Gesicht. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihr beispielsweise im Winter dicke Kleidung tragt, die das Mikro ansonsten verdecken.

So ändert Ihr die Ausrichtung in der App

Die Apple Watch am Handgelenk umzudrehen, reicht für die ordentliche Nutzung nicht aus. Zusätzlich müsst Ihr die Ausrichtung auch innerhalb der Companion-App auf Eurem iPhone verändern.

Öffnet dazu die Apple Watch-App und tippt auf den Menüpunkt "Allgemein". Anschließend wählt Ihr den Punkt "Uhrausrichtung" aus. Wollt Ihr die Uhr am linken Arm tragen, tippt Ihr dort auf "Linkes Handgelenk". Ab Werk steht die Einstellung auf "Digitale Krone rechts". Ändert die Einstellung entsprechend auf "Digitale Krone links".

Wenn Ihr die Apple Watch am rechten Arm tragt, verhält es sich umgekehrt: Dann sollte in diesem Menü oben "Rechtes Handgelenk" markiert sein, während darunter "Digitale Krone rechts" ausgewählt ist.

Zusammenfassung

  • Wenn ihr die Ausrichtung der Apple Watch verändert, kann dadurch die Bedienung vereinfacht werden, da Ihr die Krone mit dem Daumen benutzen könnt
  • Außerdem befindet sich das Mikrofon so näher an Eurer Hand
  • Um die Ausrichtung entsprechend zu verändern, öffnet Ihr die Begleit-App auf Eurem iPhone
  • Tippt auf "Allgemein" und anschließend auf "Uhrausrichtung"
  • Wenn Ihr die Uhr am linken Arm tragt, wählt Ihr "Linkes Handgelenk" und "Digitale Krone links" aus
  • Wenn Ihr die Smartwatch am rechten Arm tragt, wählt Ihr "Rechtes Handgelenk" und "Digitale Krone rechts" aus

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge1
Peinlich !19Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.