Das iPhone schneller machen: So leert Ihr in Sekunden den Arbeitsspeicher

Supergeil !239
Das iPhone 6s
Das iPhone 6s(© 2015 CURVED)

Es ruckelt, Tastatureingaben funktionieren nicht mehr, Apps wollen nicht starten: Wenn auch selten, so kommt es doch vor, dass das iPhone unter der Last aktiver Programme ächzt. Mit dem folgenden Trick könnt Ihr den Arbeitsspeicher ohne lange Wartezeit und mit wenigen Klicks leeren.

"Have you tried turning it off and on again?" Zu Deutsch: "Haben Sie schon versucht, es aus- und wieder einzuschalten?" Der Spruch aus der britischen Comedyserie "IT Crowd" ist längst Kult - und so wahr, wenn es darum geht, technische Geräte wieder flott zu machen.

Was die meisten wohl nicht wissen: Für das iPhone, aber auch das iPad und den iPod touch gibt es eine weitere Möglichkeit. Dabei wird angeblich der Arbeitsspeicher der iOS-Geräte geleert. So geht's:

  • Drückt den Powerbutton bis der Ausschalten-Dialog erscheint.
  • Schaltet das Gerät aber nicht aus, sondern haltet den Homebutton gedrückt.
  • Nach einigen Sekunden sollte das Gerät wieder den Homescreen anzeigen.
  • Ruft Ihr nun durch doppeltes Drücken des Homebuttons den App-Switcher auf, werden die zuvor geöffneten Apps noch angezeigt, allerdings nach einem Klick auf sie neu geladen.

RAM-Management unter iOS

Auf diese Weise lässt sich im Notfall der Arbeitsspeicher beim iPhone leeren, falls der ein Neustart zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Allerdings solltet Ihr nur selten den Arbeitsspeicher auf diese Weise leeren müssen. Denn iOS leistet eigentlich recht gute Arbeit, wenn es darum geht, den RAM effizient zu nutzen. Offenbar auch effizienter als das unter Android der Fall ist, weswegen Smartphones mit Kitkat, Lollipop und Marshmallow auch mehr Arbeitsspeicher benötigen als aktuelle iPhones.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !17Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.