Das iPhone schneller machen: So leert Ihr in Sekunden den Arbeitsspeicher

Supergeil !311
Das iPhone 6s
Das iPhone 6s(© 2015 CURVED)

Es ruckelt, Tastatureingaben funktionieren nicht mehr, Apps wollen nicht starten: Wenn auch selten, so kommt es doch vor, dass das iPhone unter der Last aktiver Programme ächzt. Mit dem folgenden Trick könnt Ihr den Arbeitsspeicher ohne lange Wartezeit und mit wenigen Klicks leeren.

"Have you tried turning it off and on again?" Zu Deutsch: "Haben Sie schon versucht, es aus- und wieder einzuschalten?" Der Spruch aus der britischen Comedyserie "IT Crowd" ist längst Kult - und so wahr, wenn es darum geht, technische Geräte wieder flott zu machen.

Was die meisten wohl nicht wissen: Für das iPhone, aber auch das iPad und den iPod touch gibt es eine weitere Möglichkeit. Dabei wird angeblich der Arbeitsspeicher der iOS-Geräte geleert. So geht's:

  • Drückt den Powerbutton bis der Ausschalten-Dialog erscheint.
  • Schaltet das Gerät aber nicht aus, sondern haltet den Homebutton gedrückt.
  • Nach einigen Sekunden sollte das Gerät wieder den Homescreen anzeigen.
  • Ruft Ihr nun durch doppeltes Drücken des Homebuttons den App-Switcher auf, werden die zuvor geöffneten Apps noch angezeigt, allerdings nach einem Klick auf sie neu geladen.

RAM-Management unter iOS

Auf diese Weise lässt sich im Notfall der Arbeitsspeicher beim iPhone leeren, falls der ein Neustart zu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Allerdings solltet Ihr nur selten den Arbeitsspeicher auf diese Weise leeren müssen. Denn iOS leistet eigentlich recht gute Arbeit, wenn es darum geht, den RAM effizient zu nutzen. Offenbar auch effizienter als das unter Android der Fall ist, weswegen Smartphones mit Kitkat, Lollipop und Marshmallow auch mehr Arbeitsspeicher benötigen als aktuelle iPhones.

Weitere Artikel zum Thema
HTC U11 Life: Alle Infos zur Ausstat­tung durch­ge­si­ckert
Michael Keller
Das HTC U11 erhält offenbar bald einen günstigen Ableger
Kommt Android One nach Deutschland? Mit dem HTC U11 Life könnte bald ein günstiges Smartphone erscheinen – inklusive Android 8.0 Oreo.
Huawei Mate 10 Pro: Kamera laut DxOMark so gut wie beim Galaxy Note 8
Christoph Lübben
Die Kamera des Huawei Mate 10 Pro muss sich nicht vor der Konkurrenz verstecken
Das Huawei Mate 10 Pro hat bei DxOMark eine sehr gute Wertung erhalten – und viele Top-Geräte wie das Note 8 hinter sich gelassen.
OnePlus 5T soll sich nur auf der Vorder­seite vom Vorgän­ger unter­schei­den
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T soll einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten
Kommt das OnePlus 5T tatsächlich? Nun sind Renderbilder aufgetaucht, auf denen das Gerät zu sehen sein soll – mit nahezu randlosem Display.