Galaxy S6 und S6 Edge: So erzwingt Ihr bei einem Absturz den Neustart

UPDATEUnfassbar !46
Die physischen Buttons ermöglichen auf dem Galaxy S6 Edge einen Neustart
Die physischen Buttons ermöglichen auf dem Galaxy S6 Edge einen Neustart(© 2015 CURVED)

Beim Samsung Galaxy S6 einen Neustart erzwingen: Auch auf den aktuellen Top-Smartphones von Samsung kann es Probleme mit dem Betriebssystem geben – mitunter friert der Bildschirm ein und Eingaben über den Touchscreen sind nicht mehr möglich.

Vor solchen Situationen sind auch die Ableger Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus nicht gefeit – Bugs können dazu führen, dass sich auf dem Display nichts mehr tut. In so einem Fall kann es helfen, einen Neustart des Smartphones zu erzwingen. Wir erklären Euch, mit welchem Trick Ihr dies bei den genannten Geräten bewerkstelligen könnt.

Stromzufuhr kappen

Bei vielen mobilen Geräten ist die Entnahme des Akkus oft der letzte Weg, um das Smartphone oder Tablet "herunterzufahren". Auf diesem Wege könnt Ihr die Stromzufuhr kappen und die laufenden Prozesse des aufgehängten Betriebssystems beenden.

Beim Galaxy S6 und seinen Ablegern funktioniert dieser Trick nicht, da der Akku fest im Gehäuse verlötet ist. Die einzige Möglichkeit besteht dann darin, den Akku leer laufen zu lassen, wenn sich Android aufgehängt hat und der Bildschirm eingefroren ist. Dies nimmt viel Zeit in Anspruch und ist alles andere als eine elegante Lösung – zum Glück bieten Euch die Geräte noch eine weitere Möglichkeit, um einen Neustart zu erzwingen.

Zwei physische Tasten helfen

Beim Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und S6 Edge Plus gibt es eine Alternative, um den Neustart über die Hardware einzuleiten. Dazu müsst Ihr den Power-Button und die Lautstärketaste gleichzeitig betätigen.

Haltet die beiden Tasten etwa sieben Sekunden lang gedrückt. Nun sollte sich Euer Smartphone abschalten und nach ein paar Sekunden wieder neu starten. Abschließend noch ein Hinweis: Diesen Trick solltet Ihr auf dem Galaxy S6 und seinen Ablegern nicht zu häufig anwenden, da der Prozessor beim Wiederhochfahren stark belastet wird. Sollte Euer Betriebssystem also häufiger einfrieren, wendet Ihr Euch am besten an den Kundenservice von Samsung.

Letzte Option: Der Revovery-Modus

Sollte der Neustart über Power-Button und Lautstärketaste keine Abhilfe schaffen, bleibt Euch noch der Recovery-Modus, der auf allen Android-Geräten über eine Tastenkombination aufrufbar ist: Auf dem Galaxy S6 (G920f) erreicht Ihr ihn, indem Ihr Power- und Homebutton sowie die Lauter-Taste einige Sekunden lang gedrückt haltet. Beim ersten Vibrieren des Geräts lasst Ihr den Power-Button los, haltet die beiden anderen Knöpfe aber weiterhin gedrückt, bis das Recovery-Menü erscheint. Nun navigiert Ihr mit den Lautstärke-Tasten zu "Wipe Cache Partition" und wählt diese Funktion aus. Dadurch entleert Ihr den Cache. Anschließend leitet Ihr über "reboot system now" einen Neustart ein. Sollte die Cache-Entleerung nicht den gewünschten Erfolg bringen, könnt Ihr auch einen Factory Reset in Erwägung ziehen. Dafür wählt Ihr statt "wipe cache partition" die Option "wipe data / factory reset". Das solltet Ihr allerdings nur machen, wenn es gar nicht anders geht. Denn ein Factory Reset löscht alle auf dem Smartphone gespeicherten Daten.

Zusammenfassung

  •  Auch bei Samsung-Smartphones wie dem Galaxy S6 kann sich das Betriebssystem Android aufhängen und zum Einfrieren des Bildschirms führen
  • Eingaben über den Touchscreen sind dann nicht mehr möglich
  • Eine Möglichkeit, um die laufenden Prozesse zu beenden, ist das Kappen der Stromzufuhr
  • Alternativ könnt Ihr beim Galaxy S6, S6 Edge und S6 Edge Plus auch zwei physische Buttons benutzen, um einen Neustart zu erzwingen
  • Haltet den Power-Button und die Lautstärketaste für etwa sieben Sekunden gleichzeitig gedrückt – das System sollte dann runter- und wieder hochfahren
  • Diesen Trick solltet Ihr nach Möglichkeit nicht zu häufig wiederholen, da die CPU stark belastet wird
  • Hilft das alles nichts, könnt Ihr im Recovery-Menü die Cache-Partition leeren oder einen Factory Reset durchführen. Letzerer löscht aber sämtliche Daten
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !7Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S6: Rollout des Sicher­heits­up­da­tes für Dezem­ber gest­ar­tet
Francis Lido1
Galaxy S6: Der Rollout des Sicherheitsupdates für Dezember hat begonnen
Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate von Dezember 2017 für das Galaxy S6 auszurollen. In den ersten Regionen ist es bereits verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.