Galaxy S8: Energiesparmodus und Energiesparprofile im Detail erklärt

Das Galaxy S8 bietet einen praktischen Energiesparmodus
Das Galaxy S8 bietet einen praktischen Energiesparmodus(© 2017 CURVED)

Das Samsung Galaxy S8 besitzt zwar einen besonders leistungsstarken Akku, aber irgendwann muss auch der wieder aufgeladen werden. Um die Akkulaufzeit zu verlängern, könnt Ihr den Energiesparmodus nutzen. Dieser besitzt verschiedene Stufen – wie Ihr ihn eingerichtet und aktiviert, verraten wir Euch hier.

Der mittlere Energiesparmodus

Um den Energiesparmodus vom Startbildschirm des Samsung Galaxy S8 aus zu aktivieren, müsst Ihr mit Eurem Finger nur die Statusleiste ganz nach unten ziehen. Tippt danach auf das Energiespar-Icon, das wie eine Batterie aussieht. Alternativ könnt Ihr auch über die "Einstellungen" des Samsung Galaxy S8 zum Energiesparmodus gelangen: Geht auf "Gerätewartung" und dann auf "Akku".

Mit dem Samsung Galaxy 8 habt Ihr im Energiesparmodus die Wahl zwischen drei Optionen: "Aus", "Mittel" und Max". Mit "Aus" schaltet Ihr den Dienst logischerweise aus, mit "Mittel" wählt Ihr den mittleren und mit "Max" den maximalen Energiesparmodus. Habt Ihr Euch für einen der Modi entschieden, öffnet sich eine Liste. Hier werden alle Maßnahmen aufgezählt, mit denen das Smartphone Akku sparen will – indem es zum Beispiel die Display-Helligkeit verringert.

Manuelle Einstellungen möglich

Tippt nun auf "Anwenden", um den Dienst zu aktivieren oder auf "Anpassen", um ihn manuell Euren Wünschen nach einzustellen. So könnt Ihr beispielsweise die Display-Helligkeit noch weiter senken oder die Option "Hintergrundnetznutzung" aktivieren. Mit ihr werden im Hintergrund laufende Apps daran gehindert, Benachrichtigungen an Euch zu schicken. Aber Vorsicht: Habt Ihr die Option erst einmal ausgewählt, werdet Ihr über neu eingegangene Facebook- oder WhatsApp-Nachrichten nicht immer gleich benachrichtigt. Nach dem Tippen auf "Anwenden" berechnet das Gerät dann noch kurz den Akkuverbrauch und springt danach automatisch auf den vorherigen Bildschirm zurück – in diesem Fall ist das der Startbildschirm.

Für maximale Akkulaufzeit

Wenn Ihr euch statt für den mittleren für den maximalen Energiesparmodus entscheidet, wird so viel Akku wie möglich gespart. Das Samsung Galaxy S8 reduziert sich auf die Basisfunktionen: Alle Netzwerkverbindungen werden dafür deaktiviert, die einzige Ausnahme ist das mobile Netzwerk. Auch Display-Helligkeit und Bildschirmauflösung werden niedrig eingestellt.

Um den Energiesparmodus zu beenden, könnt Ihr übrigens wieder auf die Statusleiste zurückgreifen: Wischt auf dem Startbildschirm mit dem Finger nach unten und deaktiviert mit einem Tipp auf das Batterie-Icon die Energiesparfunktion. Wie Ihr mit dem Samsung Galaxy S8 Plus Akku sparen könnt, könnt Ihr übrigens auch bei uns nachlesen.

Zusammenfassung:

  • Tippt in der Benachrichtigungsleiste auf das Batterie-Icon, um das Energiesparmodus-Menü zu öffnen
  • Der mittlere oder der maximale Energiesparmodus steht dort zur Auswahl
  • Um so viel Akku wie möglich zu sparen, wählt "Max" aus, ansonsten reicht auch "Mittel"
  • Wählt "Anwenden", um den Energiesparmodus zu starten oder "Anpassen", um manuelle Einstellungen vorzunehmen
  • Wenn Ihr die Option "Hintergrundnetznutzung" aktiviert, werden Apps daran gehindert, Benachrichtigungen zu schicken und im Hintergrund Akku zu verbrauchen
  • Mit einem Tipp auf das Batterie-Icon wird der Energiesparmodus wieder ausgeschaltet
Weitere Artikel zum Thema
ZTE Axon M ist das erste echte klapp­bare Smart­phone mit zwei Displays
Jan Johannsen2
Weg damit !8ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.
Das erste klappbare Smartphone kommt nicht von Samsung. ZTE hat das Axon M vorgestellt. Was das Dualscreen-Modell kann, erfahrt Ihr hier.
Galaxy Tab Active 2 ist offi­zi­ell: So viel kostet das Outdoor-Tablet
Christoph Lübben1
So sieht das Galaxy Tab Active 2 aus
Ein Tablet für alle Fälle: Das Galaxy Tab Active 2 ist offiziell. Das äußerst robuste Geräte besitzt einen Wechselakku und ist wasserdicht.
Das Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus, Galaxy Note 8 und HTC U11
Jan Johannsen1
Vier sehr gute Kameras: Pixel 2, Galaxy Note 8, iPhone 8 Plus und HTC U11.
Laut Google hat das Pixel 2 die beste Smartphone-Kamera. In unserem Straßentest muss es gegen das iPhone 8 Plus, das Note 8 und das HTC U11 antreten.