Galaxy S8: Tipps zum Einstellen des Always-On-Displays

UPDATENaja !5
Das Always-On-Display Eures Galaxy S8 bietet einige praktische Einstellungsmöglichkeiten
Das Always-On-Display Eures Galaxy S8 bietet einige praktische Einstellungsmöglichkeiten(© 2017 CURVED)

Mit dem Always-On-Display von Samsungs Galaxy S8 habt Ihr wichtige Infos immer sofort im Blick, ohne dafür den Bildschirm jedes Mal aktivieren zu müssen. Ihr könnt das Feature personalisieren, um beispielsweise einen Kalender oder ein Foto einzublenden. Auch lässt sich die Funktion zeitweise oder komplett deaktivieren – beispielsweise zur Erhöhung der Akkulaufzeit. Wir erklären Euch in diesem Ratgeber, wie Ihr die Anpassungen vornehmt.

So funktioniert das Always-On-Display

Samsung hat das Always-On-Display schon beim Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge als Feature angeboten. Die Idee dahinter ist simpel: Eine einfache Statusanzeige auf dem deaktivierten Bildschirm informiert den Besitzer über wichtige Benachrichtigungen oder die Uhrzeit. Laut Samsung verbraucht das Always-On-Display weniger als ein Prozent der Akkuladung pro Stunde.

Individuelle Einstellungen des Always-On-Displays

Ihr könnt die angezeigten Elemente vom Always-On-Display auf Eure persönlichen Präferenzen anpassen: Öffnet dafür zunächst die "Einstellungen" Eures Smartphones und wählt den Reiter "Gerätesicherheit" aus. Tippt nun auf "Always-On-Display". Ihr gelangt anschließend in ein weiteres Menü, das auf dem Galaxy S8 eine Auswahl von möglichen Inhalten für die Always-On-Anzeige enthält. Ganz oben könnt Ihr unter "Anzuzeigender Inhalt" auswählen, welche Elemente eingeblendet werden sollen. So könnt Ihr etwa nur den Homebutton auf dem Always-On-Display einblenden lassen oder nur die Uhr sowie einige Informationen. Wählt "Home-Taste und Uhr oder Informationen", damit alle verfügbaren Elemente angezeigt werden. Unterhalb dieser Einstellung könnt Ihr in dem gekachelten Auswahlfeld zudem den "Uhrenstil" festlegen. Neben verschiedenen Zeitanzeigen lässt sich auch ein bestimmtes Bild oder ein Kalender für das Always-On-Display auswählen.

Die Always-On-Funktion zeitweise oder ganz abschalten

In den Einstellungen der Always-On-Anzeige findet Ihr unterhalb der Uhrenstile zudem die Option "Immer anzeigen". Ist sie deaktiviert, habt Ihr die Möglichkeit, eine bestimmte tägliche Zeitspanne für das Always-On-Display festzulegen. Wenn Ihr beispielsweise einstellt, dass das Feature lediglich von 7 bis 21 Uhr aktiv sein soll, verbraucht es während der Nachtstunden nicht unnötig Energie. Oder Ihr aktiviert Euer Always-On-Display lediglich für die Zeitspanne, die Ihr am Schreibtisch auf der Arbeit verbringt. So müsst Ihr das Galaxy S8 nicht jedes Mal in die Hand nehmen und aktivieren, um schnell einen Blick auf neue Benachrichtigungen, Termine oder sonstige Inhalte zu werfen.

Falls Ihr die die permanente Anzeige komplett abschalten wollt, könnt Ihr das über den Schieberegler ganz oben im Menü des Always-On-Displays tun. Alternativ findet Ihr den An/Aus-Schalter aber auch unter den "Einstellungen" des Galaxy S8: Im Menüpunkt "Gerätesicherheit" könnt Ihr das Feature über den Schieberegler rechts neben "Always-On-Display" abschalten.

Der Akkuverbrauch des Always-On-Displays oder kurz "AOD" hält sich, wie bereits erwähnt in Grenzen. Egal, ob Ihr lediglich die Uhrzeit oder den aktuellen Kalender anzeigen lassen wollt: Der Akkuverbrauch der AMOLED-Anzeige des Bildschirms bleibt dabei gleich.

Falls Ihr jedoch einen der Energiesparmodi des Samsung Galaxy S8 anschaltet, egal, ob mittel oder maximal, wird das AOD dabei deaktiviert. Falls Ihr übrigens den Bixby-Assistenten per Sprachbefehl aktivieren wollt, während das Always-On-Display angeschaltet ist, funktioniert das leider nicht. Dafür muss der Bildschirm Eures Smartphones aktiviert sein.

Zusammenfassung

  • Auf dem Galaxy S8 befinden sich die Einstellungen zum Always-On-Display unter "Gerätesicherheit"
  • Ihr könnt das Feature personalisieren, indem Ihr zunächst auf "Always On Display" tippt
  • Wählt aus, ob beispielsweise nur der Homebutton oder die Uhr und Informationen angezeigt werden sollen
  • Sucht Euch einen Uhrenstil aus, der Euch gefällt und die gewünschten Inhalte anzeigt
  • Ist der Reiter "Immer anzeigen" deaktiviert, steht es Euch frei, eine Zeitspanne für die Funktion festzulegen
  • Ganz oben in den Einstellungen vom Always-On-Display könnt Ihr die Funktion komplett abschalten. Alternativ deaktiviert Ihr die permanente Anzeige über den Schieberegler, den Ihr im Menü "Gerätesicherheit" rechts neben "Always-On-Display" seht

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8: Update verbes­sert Sicher­heit und Kame­ra­sta­bi­li­tät
Francis Lido
Samsung kümmert sich weiterhin um die Sicherheit des Galaxy S8
Ds Samsung Galaxy S8 erhält das zweite Sicherheitsupdate innerhalb kurzer Zeit. Außerdem hat der Hersteller die Kamera-Software optimiert.
Samsung Galaxy Note 9 und S8 bekom­men Sicher­heits­up­date für März 2019
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Galaxy Note 9 (Bild) und das Galaxy S8 sind nach dem Update besser vor Angreifern geschützt
Kleines Update für zwei große Smartphones: Samsung stattet Galaxy Note 9 und Galaxy S8 mit mehr Sicherheit aus.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.