Google Maps: So findet Ihr mit der Karten-App leichter einen Parkplatz

Google Maps schätzt die Parksituation am Reiseziel ein
Google Maps schätzt die Parksituation am Reiseziel ein(© 2017 Google Blog)

Der Kartendienst Google Maps wurde um ein neues Feature erweitert und informiert Euch über die Parkplatzsituation am Zielort. Die Funktion gibt es in den USA schon länger und ausführlicher. Wir zeigen Euch, wie Ihr die Parkhilfe nutzt und wie sie Euch in Zukunft helfen könnte. 

In fünf Großstädten verfügbar

Wie schwierig wird am Reiseziel die Suche nach einem Parkplatz? Die Frage ließ sich bisher erst direkt vor Ort beantworten. Google Maps liefert mit einem neuen Feature immerhin eine Tendenz zur aktuellen Parkplatzsituation. Die Funktion ist im September 2017 in Deutschland in Köln, Darmstadt, Düsseldorf, München und Stuttgart freigeschaltet. Weitere Städte dürften in Zukunft folgen.

Ihr findet die Auskunft direkt in der App, wenn Ihr nach Eurem Reiseziel sucht und anschließend rechts unten auf den "Route"-Button tippt. Google Maps zeigt Euch im neuen Fenster mögliche Wege zum Ziel an und informiert am unteren Bildschirmrand über Distanz und Fahrzeit. Direkt daneben taucht nun ein "P"-Icon auf. Ist das Symbol in Blau gehalten, erwartet Euch eine "normale" Parkplatzsituation. Wird das Icon in roter Farbe dargestellt, dürfte es "schwierig" werden, am Ziel einen Abstellplatz zu finden. Im Gegensatz zu anderen ermittelten Informationen wie die zur Verkehrslage und Geschäfts-Stoßzeiten liefert Google Maps bei den Stellplätzen keine Echtzeitinformationen. Google Algorithmen leiten die Angabe von der Parkplatzsituation in den vergangenen Tagen und Wochen ab.

Für den Urlaub: US-Ziele bieten mehr Optionen

Die Funktion gibt es in den USA bereits seit einiger Zeit. In knapp 50 amerikanischen Städten liefert Google Maps zudem erweiterte Möglichkeiten. Die Anwendung zeigt nicht nur an, wie schwer es wird einen Parkplatz zu finden, sondern navigiert auf Wunsch direkt zu den nächstgelegenen Parkmöglichkeiten.

Tippt in der Routenvorschau auf "Routeninfos" und anschließend auf "Parkplatz finden". Google Maps zeigt Euch eine Liste von Parkmöglichkeiten in der Nähe von Eurem Ziel an. Die App sagt Euch auch, wie weit der Fußweg vom Parkplatz zum Ziel ist und ob es sich beispielsweise um einen Stellplatz oder ein Parkhaus handelt. Tippt auf "Hinzufügen" und der Parkplatz wird als neues Zwischenziel eingefügt. Die Funktion ist auch in Deutschland auf Smartphones verfügbar, lässt sich aber derzeit nur für Ziele in den USA nutzen.

Zusammenfassung:

  • Öffnet Google Maps, sucht nach einem Reiseziel und tippt auf "Route"
  • In der folgenden Ansicht zeigt die App neben möglichen Wegen, Distanz und Fahrzeit die Parkplatzsituation an
  • Ein blaues "P"-Icon steht für einen normalen Schwierigkeitsgrad, bei einem roten Symbol erwartet Euch eine schwere Parkplatzsuche
  • Tippt Ihr bei Zielen in den USA auf "Routeninfos" und "Parkplatz finden", navigiert Google Maps direkt zu einem Stellplatz
Weitere Artikel zum Thema
Tref­fen sich ein Google-Maps- und ein Bing-Maps-Auto
Christoph Lübben1
Supergeil !5Hier ist ein Auto von Google Maps zu sehen – oder auch nicht
Wenn Autos von Google Maps und Bing Maps aufeinander treffen, müssten wir eigentlich beide Autos zu sehen bekommen. Microsoft sieht das wohl anders.
Google Maps erin­nert Euch künf­tig ans Auss­tei­gen
Francis Lido
Google Maps soll auf Reisen noch praktischer werden
Ein Update für Google Maps soll neue Features für öffentliche Verkehrsmittel beinhalten. Die App erinnert euch anscheinend bald ans Aussteigen.
Google Maps ist jetzt für das iPhone X ange­passt
Guido Karsten
Google Maps nutzt von nun an auch die Display-Ecken des iPhone X aus
Google hat seiner Karten App Google Maps unter iOS ein Update spendiert. Das richtet sich in erster Linie an Besitzer eines iPhone X.