HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Lautsprecher hinzu

Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden(© 2018 CURVED)

Auch als Apple-Nutzer könnt ihr in eurem Smart Home einige Netzwerk-Lautsprecher über Kommandos steuern. HomeKit ermöglicht es euch, dass ihr HomePod und Co. mit eurem Smartphone verknüpft. Dafür müsst ihr die Geräte allerdings erst einrichten. In diesem Ratgeber erfahrt ihr, wie das Hinzufügen unkompliziert funktioniert.

Voraussetzungen für Einbindung mit Apple Home

Ihr könnt nicht einfach jeden Lautsprecher bei Apple Home hinzufügen. Um sie in die iOS-App einzubinden, sollten die Speaker AirPlay oder AirPlay 2 unterstützen. Letztgenannter Standard ist hierbei der interessantere: Es ist euch dann möglich, die Lautsprecher nach Räumen zu sortieren und letztendlich via Multiroom auf mehreren davon gleichzeitig Musik abzuspielen.

Lautsprecher hinzufügen

Wollt ihr den HomePod in euer Apple-Smart-Home einbinden, müsst ihr diesen einschalten und euer iPhone (entsperrt) neben ihn legen. Nun finden sich die Geräte automatisch und ihr müsst nur noch den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um die Einrichtung abzuschließen. Wenn ihr einen zweiten HomePod besitzt und den gleichen Raum festlegt, könnt ihr Musik in Stereo hören. Weitere Tipps zum Apple-Lautsprecher hat Jan für euch zusammengefasst.

Wollt ihr andere Lautsprecher mit AirPlay in Apple Home einbinden, öffnet ihr die App und tippt auf das "Plus"-Zeichen. Stellt sicher, dass der Speaker eingeschaltet und bereits eingerichtet ist. Dann wählt ihr "Gerät hinzufügen" und "Code fehlt". Anschließend könnt ihr das Gadget schon anwählen. Wenn ihr einen Namen für den Lautsprecher vergebt und einen Raum festlegt, solltet ihr jeweils auf eine einfache Benennung achten. So ist es später einfacher, das Gerät über einen Sprachbefehl mit Siri anzusteuern.

Musik auf mehreren Lautsprechern abspielen

Habt ihr mehrere Lautsprecher mit AirPlay 2 eingerichtet, könnt ihr Musik auf diesen gleichzeitig abspielen. Startet die Musikwiedergabe auf eurem iPhone und öffnet das Kontrollzentrum. Tippt dann länger (oder mit 3D-Touch fester) auf das Wiedergabe-Fenster. Rechts neben dem Song-Namen wählt ihr anschließend das AirPlay-Symbol an und tippt auf alle Geräte, auf denen ihr die Musik abspielen möchtet.

Praktische Sprachbefehle für Siri

Ist alles eingerichtet, könnt ihr auf eurem Smartphone oder auf eurem HomePod Musik abspielen. Sagt dazu beispielsweise "Hey Siri, spiele [Songname] von [Künstler]". Voraussetzung hierfür ist, dass ihr ein Abo für Apple Music habt. Ansonsten habt ihr lediglich Zugriff auf Lieder aus eurer Offline-Mediathek. Ihr könnt den Sprachbefehl nun erweitern, indem ihr am Ende zum Beispiel "im Wohnzimmer" sagt. Dann läuft die Musik auf allen Geräten, die zu dieser Gruppe gehören.

Mit dem Kommando "Hey Siri, verschiebe die Musik in die Küche" könnt ihr dafür sorgen, dass der aktuell laufende Song in einem anderen Raum abgespielt wird. Sagt ihr stattdessen "Hey Siri, spiele Musik in der Küche und im Wohnzimmer", hört ihr das Lied in beiden Räumen gleichzeitig – Multiroom macht es möglich.

Zuletzt solltet ihr euch grundlegende Befehle zur Musikwiedergabe merken. Etwa "Füge diesen Titel meiner Mediathek hinzu" oder "Füge diesen Titel der Playlist [Name] hinzu." Mit "Nächsten Song" überspringt ihr ein Lied in eurer Liste. Wenn ihr genug von Musik habt, sagt ihr einfach "Stoppe die Musikwiedergabe überall" – und dann ist es in jedem Raum ruhig.

Weitere Artikel zum Thema
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido
Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.
Mit dem HomePod könnt ihr demnächst tele­fo­nie­ren
Francis Lido
HomePod-Besitzer haben Grund zur Freude
Der HomePod wird vielseitiger: Ein Update stattet den smarten Lautsprecher bald mit neuen Features aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.