Huawei Health: Was ihr bei Problemen unternehmen könnt

Das Huawei Band 3e übermittelt Daten an Huawei Health
Das Huawei Band 3e übermittelt Daten an Huawei Health(© 2018 CURVED)

Wie Apple, Samsung und Google hat auch Huawei eine Fitness-App. Sie nennt sich Huawei Health und ist kostenlos für Android-Smartphones und auch iPhones verfügbar. Sie dient in erster Linie dazu, von Huawei-Wearables erhobene Daten zu eurer Fitness und Gesundheit auf dem Smartphone anzeigen zu lassen.

  • Die App kann falsche Schrittzahlen angeben, was aber lösbar ist
  • Neustarts helfen bei Synchronisations- und Verbindungsproblemen
  • Widersprüchliche Update-Meldungen sind keine Fehler

Wie bei jeder Software kann es auch bei Huawei Health zu Problemen kommen. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um Bugs handeln. Teilweise scheint es auch nur so, als würde die App nicht so funktionieren wie vorgesehen. Bei uns erfahrt ihr, welche Ursachen infrage kommen und welche Lösungen es für einige der häufigsten Probleme gibt.

Schrittzähler funktioniert nicht richtig

Mitunter scheint es so, als würde das Tracking der Schrittzahl nicht richtig funktionieren. Denn teilweise kommt es vor, dass euer Wearable einen anderen Wert anzeigt als Huawei Health auf eurem Smartphone. Das kann daran liegen, dass ihr mehrere Wearables mit der App verbunden habt. Dann nämlich summiert die Anwendung die von allen Geräten erfassten Schritte. Deswegen zeigt euer Smartphone möglicherweise eine höhere Schrittzahl an als euer Fitnesstracker, der nur die selbst ermittelten Schritte zählt.

Datensynchronisierung mit Huawei Health

Was hilft, wenn die Datensynchronisierung zwischen eurem Fitnesstracker und Huawei Health fehlschlägt? Zunächst einmal solltet ihr sicherstellen, dass ihr die neueste Version der App auf eurem Smartphone installiert habt. Nachschauen könnt ihr das im App Store (iPhone) beziehungsweise bei Google Play (Android). Außerdem solltet ihr kontrollieren, ob eine Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Wearable besteht.

Trifft all dies zu und habt ihr die Datensynchronisierung mindestens dreimal erfolglos initiiert, startet ihr euren Fitnesstracker neu und versucht es noch mal. Klappt es immer noch nicht, trennt ihr zunächst die Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Wearable. Dann koppelt ihr die Geräte wieder und unternehmt einen weiteren Anlauf. Unter Umständen kann auch ein Neustart von Huawei Health helfen.

Huawei Health meldet Verbindungsprobleme

Euer Wearable hat sich nach vorheriger Entkopplung wieder mit eurem Smartphone verbunden, Huawei Health zeigt aber an, dass die Geräte weiterhin getrennt sind? Dazu kann es kommen, wenn die Bluetooth-Verbindung zwar besteht, die Datensynchronisierung aber nicht funktioniert. Der Hersteller empfiehlt, zuerst die App und das Wearable neuzustarten. Anschließend verbindet ihr Fitnesstracker beziehungsweise Smartwatch erneut mit der Health-App.

Keine Benachrichtigung bei Fitnesstracker-Trennung

Eigentlich benachrichtigt euch euer Smartphone, wenn die Verbindung zwischen der App von Huawei und eurem Wearable abbricht. Dafür müsst ihr die sogenannte Bluetooth-Trennungserinnerung allerdings erst in der Gesundheits-App aktivieren. Außerdem schlägt die Funktion nur dann Alarm, wenn der Verbindungsabbruch auf einen zu großen Abstand zwischen den Geräten zurückzuführen ist. Sind andere Ursachen dafür verantwortlich, bekommt ihr keine Benachrichtigung.

Widersprüchliche Update-Status-Benachrichtigungen

Manchmal zeigt die App von Huawei eine Aktualisierung bereits als erfolgreich an, obwohl diese auf eurem Wearable noch nicht abgeschlossen ist. Das liegt daran, dass ein Update stets aus zwei Phasen besteht – aus der Übertragung und der Installation der Dateien. Die App zeigt bereits direkt nach der Übermittlung einen Fortschritt von 100 Prozent an. Zu diesem Zeitpunkt ist die Installation auf dem Wearable aber noch im Gange. Nach wenigen Minuten sollte diese in der Regel aber abgeschlossen sein. Dann verschwindet auch das Update-Symbol auf eurem Fitnesstracker oder eurer Smartwatch.

Zusammenfassung:

  • Huawei Health ist ein App für Android und iOS, die eure Fitness und Gesundheit trackt
  • Die Erhebung der Daten erfolgt über euer Handy oder Wearable
  • Wenn die erfasste Schrittzahl auf Handy und Wearable variiert, liegt das meist daran, dass die App die von allen verbundenen Geräten ermittelten Schritte addiert
  • Bei Verbindungs- und Synchronierungsproblemen hilft oft ein Neustart der Geräte samt erneuter Bluetooth-Kopplung
  • Eine Bluetooth-Trennungserinnerung bekommt ihr nur, wenn ein zu großer Abstand zwischen den Geräten für den Verbindungsabbruch verantwortlich ist
  • Da Updates aus zwei Phasen bestehen, kann es vorkommen, dass Huawei Health es als abgeschlossen anzeigt, euer Fitnesstracker aber noch nicht

Weitere Artikel zum Thema
Honor V30: Verab­schie­det sich ein belieb­tes Feature?
Lars Wertgen
Der Nachfolger des Honor V20 (Bild) verzichtet offenbar auf einen Klinkenanschluss
Das Honor V30 bekommt wohl eine duale Frontkamera. Den Kopfhöreranschluss hat der Hersteller dagegen gestrichen, wie die ersten Pressebilder zeigen.
Huawei Mate 20 Pro: Update auf Android 10 nun auch in Europa verfüg­bar
Guido Karsten
Die Verteilung von Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro hat in Europa begonnen
Android 10 für das Huawei Mate 20 Pro ist da. Erste Nutzer in Europa können die Software für das Flaggschiff-Smartphone von 2018 schon herunterladen.
Sony WF-1000XM3 im Test und das neue Moto­rola Razr: die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Lest hier unseren zwölften CURVED-Wochenrückblick.
Galaxy Buds vs. Sony WF-1000XM3 – das und weitere spannende Themen, findet ihr in unserem Wochenrückblick.