Huawei Mate 20 Pro: So nutzt ihr die Kamera-Einstellungen richtig aus

Unfassbar !5
Das Huawei Mate 20 Pro hat eine leistungsfähige Triple-Kamera
Das Huawei Mate 20 Pro hat eine leistungsfähige Triple-Kamera(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 20 Pro hat eine sehr gute Kamera. Damit ihr von dieser optimal profitieren könnt, solltet ihr mit den Einstellungen der Kamera-App vertraut sein. Wie ihr die verschiedenen Optionen zu eurem Vorteil nutzt, erfahrt ihr in diesem Ratgeber.

Fotos bei Nacht

Besonders für Fotos in der Dunkelheit ist das Huawei Mate 20 Pro sehr geeignet. Bei wenig Licht kann die Triple-Kamera immer noch Aufnahmen erzeugen, auf denen viele Details sichtbar sind. Damit ihr die bestmögliche Qualität für eure Fotos erreicht, solltet ihr in der Kamera-App aber nicht einfach auf den Auslöser drücken. Wählt stattdessen im Menü  den sogenannten "Nacht"-Modus aus. Ist dieser aktiviert, macht das Top-Smartphone gleich mehrere Bilder direkt hintereinander und kombiniert diese. Dadurch bleiben euch Details erhalten, die sonst verloren gegangen wären.

Volle Kontrolle mit Pro-Modus

Gerade wenn ihr euch etwas mit Fotografie auskennt, solltet ihr den Pro-Modus verwenden. So legt ihr die Werte für euer Bild per Hand fest. Für eine hohe Qualität solltet ihr beispielsweise darauf achten, dass der ISO-Wert möglichst gering ist – sofern genügend Licht für euer Foto vorhanden ist. Das reduziert etwa das Bildrauschen.

Ihr könnt zudem mit der Verschlusszeit experimentieren: Setzt ihr diese auf einen Wert von mehreren Sekunden, könnt ihr beispielsweise Figuren und Formen mit Wunderkerzen in die Luft zeichnen. Habt ihr ein Stativ oder legt das Smartphone auf einen festen Untergrund, ermöglicht euch eine hohe Einstellung auch tolle Fotos vom Nachthimmel – sofern Sterne zu sehen sind. Wählt statt dem Pro-Modus "Lichtmalerei" aus, um ein ähnliches Foto mit Unterstützung der Automatik zu machen.

Legt ihr stattdessen eine kurze Verschlusszeit fest, könnt ihr bessere Bilder von sich bewegenden Objekten machen. Selbst ein einzelner Tropfen aus einem Wasserhahn lässt sich so einfangen. Allerdings benötigt ihr viel Helligkeit, wenn ihr die Verschlusszeit sehr kurz einstellt. Tipp: Änderungen bei "AWB" wirken sich auf den Weißabgleich aus und können mitunter zu kühleren oder wärmeren Farben eures Fotos führen – hier solltet ihr auch etwas experimentieren, um schönere Bilder zu machen.

Funktionsumfang der Kamera erweitern

Wenn euch die verschiedenen Modi der Kamera ab Werk nicht ausreichen, könnt ihr nach weiteren stöbern. Tippt in der Kamera-App des Huwei Mate 20 Pro dafür auf "Mehr" und dann auf "Hinzufügen". Anschließend zeigt euch das Smartphone Modi an, die ihr herunterladen könnt. Stehen für bestimmte Zusatzfunktionen später Updates bereit, folgt ihr diesem Pfad erneut. Wenn es eine Aktualisierung für einen Modus gibt, wird euch das über einen roten Punkt angezeigt.

HDR ausschalten

Eigentlich ist die HDR-Funktion dafür gedacht, eure Fotos zu verbessern und den Kontrast zu erhöhen. Doch gelegentlich kann es sein, dass dieses Feature euer Bild eher unnatürlich wirken lässt. Habt ihr den Eindruck, dass eure Aufnahme nicht sehr realitätsnah wirkt oder zu viel Sättigung besitzt, könnt ihr HDR zum Test ausschalten und ohne Unterstützung ein weiteres Foto machen. Die Option findet ihr in den Kamera-Einstellungen, wenn ihr auf "Mehr" tippt.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhal­ten
Francis Lido
Her damit !6Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und andere Smartphones des Herstellers werden Android Q erhalten. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Webseite.
Huawei Mate 20 Pro: Android Q kommt wohl doch
Francis Lido
Google hat das Huawei Mate 20 Pro in das Android-Q-Beta-Programm wiederaufgenommen
Entgeht das Huawei Mate 20 Pro der Android-Sperre? Zumindest die Chancen auf Android Q stehen gut.
Beste Handys 2019: Die Top-Smart­pho­nes des Jahres und was noch kommt
Jörg Geiger
Supergeil !26Samsung ist Marktführer, Huawei holt auf. Apple muss 2019 noch liefern.
Welche sind die besten Handys 2019? Schon so einige Top-Smartphones gibt es auf dem Markt – doch dieses Jahr kommt noch mehr.