Huawei P20 Lite einrichten, einstellen und Daten übertragen

Das Huawei P20 Lite könnt ihr schnell einrichten
Das Huawei P20 Lite könnt ihr schnell einrichten(© 2018 CURVED)

Ihr habt euch ein neues Huawei P20 Lite gekauft? Nachdem ihr die Nano-SIM-Karte eingelegt habt, müsst ihr das Mittelklasse-Smartphone nur noch einrichten und dabei einige wichtige Einstellungen vornehmen. Wir führen euch durch den Prozess und zeigen euch, wie ihr Daten von eurem alten Smartphone auf das neue Gerät übertragt.

Erste Schritte in der Einrichtung

Wenn ihr das Huawei P20 Lite erstmals startet, erscheint direkt ein Einrichtungsassistent, mit dem ihr grundlegende Einstellungen vornehmen könnt, etwa die Bestimmung der Systemsprache. Ihr solltet den Prozess in euren eigenen vier Wänden durchführen und euer WLAN-Passwort parat haben, damit ihr das Smartphone direkt in euer Netzwerk bringen könnt. Vorher müsst ihr allerdings die PIN für eure SIM eingeben, damit ihr auch Zugriff auf das mobile Internet habt und telefonieren könnt.

Akzeptiert die Geschäftsbedingungen von Huawei und wählt aus, ob ihr Daten zur Geräteverbesserung an den Hersteller senden wollt. Danach werdet ihr gefragt, ob ihr "WiFi Plus" nutzen möchtet. Ist die Option aktiviert, wird euer mobiles Internet verwendet, sobald das WLAN zu langsam ist. Das kann euch aber unter Umständen einen Teil eures mobilen Datenvolumens kosten. Habt ihr nicht so viel Inklusiv-Volumen, solltet ihr die Option eher deaktivieren.

Im nächsten Schritt wählt ihr nun euer WLAN aus und gebt den Zugangscode ein. Habt ihr den Code nicht wie empfohlen bereits herausgesucht: Bei den meisten Routern steht dieser auf der Unterseite. Nun müsst ihr euch mit eurem Google-Konto anmelden. Habt ihr noch keines, solltet ihr definitiv eines anlegen. Ohne Account ist es nicht möglich, Apps wie WhatsApp und Co. aus dem Google Play Store herunterzuladen.

Daten von altem Smartphone übertragen

Während der Ersteinrichtung werdet ihr dann gefragt, ob ihr Daten von einem alten Smartphone oder aus einem Online-Speicher importieren wollt. Ihr könnt Backups von einem iPhone oder Android-Gerät aufspielen. Wählt dafür zunächst aus, ob ihr die Daten aus einer Cloud oder mit Phone Clone übertragt. Wie letztere Methode im Detail funktioniert, haben wir euch in einem anderen Ratgeber erklärt. Bei einem Online-Speicher wählt ihr einfach den Anbieter aus und meldet euch mit den jeweiligen Konto-Daten an.

Ihr könnt euch alternativ natürlich dafür entscheiden, gar kein Backup auf dem Huawei P20 Lite aufzuspielen. Wie ihr euch auch entschieden habt: Anschließend werdet ihr gefragt, ob ihr den Fingerabdrucksensor einrichten wollt, um euer Smartphone vor fremden Zugriffen zu schützen. Folgt hier einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Danach ist die Ersteinrichtung abgeschlossen.

Das solltet ihr auf dem P20 Lite einstellen

Gerade wenn ihr das Huawei P20 Lite eingerichtet und aus dem Google Play Store alle Apps installiert habt, die ihr benötigt, solltet ihr eine wichtige Einstellung vornehmen. Denn standardmäßig dürfen euch alle diese Programme Benachrichtigungen senden. Womöglich wollt ihr aber gar nicht, dass beispielsweise YouTube euch Trend-Videos empfiehlt oder ein Mobile Game euch über Events informiert.

Begebt euch daher in die "Einstellungen" und öffnet "Apps & Benachrichtigungen". Unter der "Benachrichtigungsverwaltung" legt ihr den Schalter bei allen Anwendungen nach links um, die euch nicht mit Neuigkeiten versorgen sollen.

Ist der Startbildschirm euch zu überladen? Aktiviert unter "Einstellungen | System | Einfacher Modus" eine alternative Ansicht, die euch große Schaltflächen mit den wichtigsten Funktionen anzeigt. Ihr könnt die Benutzeroberfläche anpassen. Wenn ihr zudem die Akkulaufzeit eures Huawei P20 Lite verbessern wollt, öffnet ihr den "Telefonmanager" und tippt "Noch" an. Hier könnt ihr euch den Verbrauch ansehen und diesen automatisch optimieren lassen. An dieser Stelle findet ihr auch die Energiesparmodi.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P20 Lite 2019: So groß fällt das Upgrade zum Vorgän­ger aus
Francis Lido
UPDATEDas Huawei P20 Lite 2019 soll anders als sein Vorgänger (Bild) keine Notch besitzen
Steht ein Huawei P20 Lite 2019 in den Startlöchern? Es sieht stark danach aus, als würde der Hersteller seine Mittelklasse bald erneut erweitern.
Huawei Mate 20 Lite und P20 Lite: Update auf Android Pie gestoppt
Michael Keller
Peinlich !10Das Huawei Mate 20 Lite ist in Deutschland seit Herbst 2018 erhältlich
Huawei verschiebt das Update: Wer ein Mate 20 Lite oder ein P20 Lite besitzt, muss sich noch etwas gedulden, ehe Android Pie verfügbar ist.
Großes Update für Huawei-Smart­pho­nes: Darauf könnt ihr euch freuen
Christoph Lübben
Supergeil !13Das Huawei P20 Lite wird EMUI 9.1 als eines von vielen Smartphones erhalten
Neue Features für viele Huawei-Smartphones: Das Update auf EMUI 9.1 rückt immer näher. Ihr könnt euch auf praktische Neuerungen freuen.