iPad Air 2, iPad mini 4, iPad Pro: Mit Split View zwei Apps parallel nutzen

Auf einigen iPad-Modellen lässt sich mit zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm arbeiten
Auf einigen iPad-Modellen lässt sich mit zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm arbeiten(© 2015 CURVED Montage)

Apple-Tablets wie das iPad Air 2, iPad mini 4 und das iPad Pro profitieren vom neuen Apple-Betriebssystem iOS 9 in besonderem Maße: Sie erhalten das sogenanntes Split View-Feature, das zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm ausführen kann. Das ist in vielen Anwendungsfällen besonders praktisch und spart Zeit, die Euch beim hin- und herschalten zwischen Programmen sonst verloren geht. In diesem Ratgeber erfahrt Ihr, wie Ihr die Funktion richtig verwendet.

Nur auf iPads mit viel RAM verfügbar

Das erweiterte Multitasking-Feature steht aus einem ganz bestimmten Grund nur einigen iPad-Modellen zur Verfügung. Im Hintergrund weiterlaufende Apps belegen nicht viel Hauptspeicher, weil sie zum großen Teil in den langsameren internen Speicher ausgelagert werden können. Aktiviert Ihr eine App und holt sie zurück in den Vordergrund auf das Display, wird sie zurück in den knapper bemessenen, aber dafür schnelleren Arbeitsspeicher kopiert.

Wenn zwei Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm nebeneinander laufen sollen, wird daher besonders viel RAM benötigt. Deshalb lässt Apple die Benutzung des Split View-Features nur bei den Modellen iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 4 zu – denn diese besitzen mit 2 GB mindestens doppelt so viel Hauptspeicher wie andere iPad-Modelle.

Doch längst nicht alle Programme unterstützen das Split View Feature auch: Zu den kompatiblen Anwendungen zählen beispielsweise die Apple-Apps für Mails oder Notizen. Aber auch einige Apps von Drittanbietern – etwa Twitter – funktionieren im Split View-Modus.

Den Split View-Modus aktivieren

Um zwei Apps gleichzeitig auf dem Display Eures iPad Pro, iPad Air 2 oder iPad mini 4 anzuzeigen, müsst Ihr zunächst zwei Programme öffnen, die Split View unterstützen. Belasst eine der Apps im Vordergrund. Danach legt Ihr Euren Finger auf die rechte Seite des Rahmens – außerhalb des Displays – und wischt in Richtung des Bildschirms.

Nun sollte die sich bislang im Hintergrund befindliche App einen Teil des Bildschirms belegen, je nachdem wie weit Ihr mit Eurem Finger gewischt habt. Ihr könnt die Aufteilung des Displays verändern, indem Ihr einfach mit Eurem Finger die Grenzlinie mittig berührt und nach Bedarf verschiebt.

Apps im Split View-Modus wechseln

Im Split View-Modus seid Ihr nicht zwangsweise auf eine bestimmte Sekundär-App festgelegt. Ihr könnt sie auch auf einfache Art und Weise durch eine andere tauschen. Hierfür legt Ihr Euren Finger einfach auf den Rahmen oberhalb der sekundären App auf der rechten Seite und wischt ihn zum Display hin. Daraufhin öffnet sich eine Übersicht aller geöffneten Apps, die sich für den Split View-Modus eignen. Tippt einfach auf das entsprechende App-Icon und das Programm füllt die von Euch festgelegte Bildschirmfläche aus.

Der Split View-Modus lässt sich auf einfache Art und Weise wieder beenden: Legt Euren Finger mittig auf die Grenzlinie zwischen beide Apps und wischt von links nach rechts bis über den Bildschirmrand hinaus. Die Sekundär-App verschwindet dabei und wird wieder in den Hintergrund verschoben. Zurück bleibt die Primär-App, welche nun wieder den kompletten Bildschirm Eures iPad Pro, iPad Air 2 oder iPad mini 4 ausfüllt.

Zusammenfassung

  • Das Split View-Feature ist eine spezielle Funktion, die ab iOS 9 genutzt werden kann
  • Nur auf den iPad-Modellen iPad Pro, iPad Air 2 und iPad mini 4 kann das Feature verwendet werden
  • Viele Apple-Apps und einige Dritthersteller-Programme unterstützen Split View
  • Zum Aktivieren von Split View wischt Ihr mit dem Finger vom rechten Rahmen zum Bildschirm
  • Die größe beider App-Fenster könnt Ihr durch Verschieben der Grenzlinie verändern
  • Um die Sekundär-App auf der rechten Seite zu wechseln wischt Ihr vom oberen Rand des iPads nach unten
  • Zum Beenden des Split View-Modus verschiebt Ihr die Grenzlinie über den rechten Bildschirmrand hinaus

Weitere Artikel zum Thema
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
Neues iPhone bekom­men? Tipps für die erste Einrich­tung
Stefanie Enge
UPDATESupergeil !48Egal welches iPhone ihr einrichtet, der Vorgang ist bei allen Modellen identisch.
Lag ein neues iPhone oder iPad hübsch verpackt unter dem Weihnachtsbaum? Dann hilft diese Anleitung beim Einrichten des neuen Geräts.
Neue iPads: Hinweise in Daten­bank aufge­taucht
Sascha Adermann
Der Nachfolger des iPad 9.7 (2018) könnte ein größeres Display bei ähnlichen Abmessungen haben
Wieder sind Hinweise aufgetaucht, wonach uns Apple bald neue iPads präsentieren könnte. Das Unternehmen hüllt sich aber weiter in Schweigen.