iPhone 5: Fünf Tipps zum Verlängern der Akkulaufzeit

Mit ein paar Tricks könnt Ihr die Laufzeit Eures iPhone 5 enorm verlängern
Mit ein paar Tricks könnt Ihr die Laufzeit Eures iPhone 5 enorm verlängern(© 2014 CURVED)

Das iPhone 5 länger nutzen: Die Akkulaufzeit des Apple iPhone 5 ist mit ungefähr acht Stunden Betriebszeit auf einen durchschnittlichen Arbeitstag begrenzt. Zwar hält der Akku mit der Kapazität von 1440 mAh im Stand-by-Modus bis zu 225 Stunden durch – oftmals ist das jedoch nicht ausreichend, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Viele Funktionen des iPhone 5 wie zum Beispiel Bluetooth benötigt Ihr aber nur in Ausnahmefällen – und gerade diese verbrauchen häufig viel Energie. Wenn Ihr jedoch nur die Features aktiviert, die Ihr wirklich nutzt, könnt Ihr mehr aus dem Akku des Smartphones herausholen. Wir haben in dieser Übersicht ein paar nützliche Tipps zum Verlängern der Laufzeit zusammengestellt.

Nicht benötigte Anwendungen beenden

Apps sind zwar praktisch, verbrauchen aber auch viel Strom. Viele Anwendungen laufen auf dem iPhone 5 im Hintergrund, ohne dass Ihr diese tatsächlich benutzt. Deshalb solltet Ihr Anwendungen immer schließen, wenn Ihr diese nicht mehr benötigt. Tippt zweimal auf den Home-Button, um alle geöffneten Apps angezeigt zu bekommen. Wischt die Tabs der Anwendungen nach oben, um diese zu beenden.

Verbindungen über das Kontrollzentrum deaktivieren

Das Kontrollzentrum bietet Euch auf dem iPhone 5 einen schnellen Zugriff auf die Konfiguration bestimmter Funktionen. Dazu gehört zum Beispiel die Bluetooth-Verbindung, die Ihr vermutlich selten benötigt, aber viel Energie verbraucht. Auch den Flug- oder Nachtmodus könnt Ihr hier ein- und ausschalten; beide sind zur Entlastung des Akkus hervorragend geeignet. Die Verbindung zum WLAN kann hier ebenfalls bei Nichtbenutzung deaktiviert werden – sonst sucht das iPhone 5 unterwegs nämlich immer wieder unter hohem Energieaufwand nach verfügbaren Netzwerken. Um das Kontrollzentrum zu öffnen, müsst Ihr von der Mitte des unteren Display-Rands eine Wischbewegung nach oben ausführen. Über die jeweiligen Symbolen könnt Ihr nun einzelne Funktionen zu- und abschalten.

Standortbestimmung ausschalten

Vor allem Apps wie Google Maps oder die Navigation, die via GPS automatisch Euren Standort erfragen, benötigen viel Energie. Viele Apps nutzen die Ortung auch für Zusatzdienste, obwohl dies für die Funktion der Anwendung selbst nicht zwingend erforderlich ist. Über "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste" kommt Ihr in ein Menü, in dem Ihr für alle Apps einzeln festlegen könnt, ob diese die Ortungsfunktion nutzen dürfen oder nicht. Auf Wunsch könnt Ihr dort die Standortbestimmung auch für alle Anwendungen deaktivieren und so viel Akkulaufzeit einsparen.

App-Updates einschränken

Viel Energie verbrauchen auch die automatischen Aktualisierungen von Anwendungen. Ob Apps neue Versionen automatisch herunterladen oder nicht, könnt Ihr über "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierungen" für jede Anwendung einzeln festlegen, ebenso wie für andere Downloads aus dem iTunes Store.

Unter iOS 8 Stromverbrauch anzeigen lassen

Manche Apps erweisen sich bei genauem Hinsehen als größere Stromfresser als andere. Wenn Ihr genau wissen wollt, welche App wie viel Energie verbraucht hat, könnt Ihr Euch dies unter "Einstellungen | Allgemein | Benutzung | Batterienutzung" anzeigen lassen – und die energiehungrigen Anwendungen dementsprechend weniger nutzen oder gar ganz löschen. Diese Funktion steht Euch dann zur Verfügung, wenn Ihr auf dem iPhone 5 bereits iOS 8 installiert habt.

Zusammenfassung

  • Um die Laufzeit Eures iPhone 5 zu verlängern, solltet Ihr nicht genutzte Apps immer schließen
  • Über das Kontrollzentrum könnt Ihr zudem die Verbindungen des Smartphones einschränken
  • Über "Einstellungen | Datenschutz | Ortungsdienste" könnt Ihr die Standortbestimmung für Apps deaktivieren
  • Außerdem solltet Ihr über "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierungen" die automatischen Updates deaktivieren
  • Mit iOS 8 könnt Ihr euch unter "Einstellungen | Allgemein | Benutzung | Batterienutzung" anzeigen lassen, welche Apps wie viel Strom verbrauchen
Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 11 soll iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unter­stüt­zen
Christoph Lübben
Weg damit !12Das iPhone 5 könnte spätestens mit dem Release von iOS 11 nicht mehr unterstützt werden
Das Ende von 32 bit? In der aktuellen iOS-Beta findet sich ein Hinweis darauf, dass iOS 11 das iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unterstützen wird.
Die CURVED-App testen und ein iPhone 7 gewin­nen
Marco Engelien
UPDATESupergeil !65In der CURVED-App fürs iPhone könnt Ihr Euren eigenen CURVED-Feed erstellen.
Immer wieder habt Ihr uns gebeten, eine CURVED-App zu veröffentlichen. Die gute Nachricht: Wir sind dran. Noch besser: Ihr könnt sie jetzt testen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.