iPhone 6s: So könnt Ihr aus Euren Live-Fotos GIFs machen

Aus Euren Live Fotos auf dem iPhone 6s könnt Ihr mit wenigen Handgriffen GIFs machen
Aus Euren Live Fotos auf dem iPhone 6s könnt Ihr mit wenigen Handgriffen GIFs machen(© 2016 YouTube.com/Apple)

Live Fotos in praktische GIFs umwandeln: Neuere Apple-Smartphones wie das iPhone 6s oder das iPhone SE bieten Euch das Feature Live Fotos, mit dem Ihr ein Bild automatisch um kurze Videosequenzen vor und nach der Aufnahme ergänzt. Wir verraten Euch, wie Ihr aus den Bewegtbildern ein GIF erstellen könnt.

Das sind Live Fotos

Mit dem iPhone 6s hat Apple Live Fotos eingeführt. Ist die Funktion aktiviert, nimmt Euer Smartphone zusätzlich zu einem Foto auch eine kurze Videosequenz auf, die den Moment kurz vor und kurz nach dem Schnappschuss festhält. Das Feature kann über einen speziellen Button im Vorschaufenster der Kamera-App ein- oder ausgeschaltet werden. Der Button befindet sich mittig über dem Vorschaubild und besteht aus mehreren ineinander liegenden Kreisen. Wenn die Funktion aktiviert ist, leuchten diese in gelber Farbe.

Die Live Fotos können allerdings nur mit bestimmten Apple-Geräten angesehen werden – diese müssen als Betriebssystem entweder iOS 9 oder OS X El Capitan nutzen. Auf allen anderen Geräten, also auch solchen mit Android, ist nur das einzelne Bild zu sehen, nicht aber das dazugehörige Live Foto. Doch die Live Fotos lassen sich auf einfache Weise in GIFs umwandeln, sodass der Empfänger die Bewegtbilder auch dann sehen kann, wenn er kein kompatibles Gerät besitzt. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr dabei vorgehen müsst.

Die App Lively hilft

Um aus einem Live Foto ein GIF zu machen, benutzt Ihr auf iPhone 6s und Co. am einfachsten die App Lively. Diese steht kostenlos bei iTunes oder im App Store zur Verfügung. Nach der Installation zeigt Euch die praktische Anwednung alle Live Fotos an, die auf Eurem iPhone 6s oder iPhone SE gespeichert sind.

Mit Lively könnt Ihr Eure Live Fotos in drei verschiedenen Formaten exportieren: MOV, JPG oder GIF. Wenn Ihr Euch für GIF entscheidet, wird die Datei am Ende im Durchschnitt zwischen 4 und 5 MB groß. Bevor Ihr die Umwandlung startet, könnt Ihr Parameter wie Größe, die Art der Wiedergabe und die Geschwindigkeit über ein Schaltfeld festlegen. Zu beachten ist, dass Eure GIFs in der kostenlosen Version von Lively mit einem Wasserzeichen der App versehen werden. Wenn Ihr dies vermeiden wollt, müsst Ihr gegen einen Betrag von knapp 3 Dollar zur Pro-Version upgraden.

Zusammenfassung

  • Live Fotos ermöglichen es Euch, zu einem Bild mit dem iPhone 6s oder iPhone SE ein kurzes Video aufzunehmen
  • Der Button für das Feature befindet sich in der Kamera-App mittig über dem Vorschaufenster
  • Damit Ihr den kurzen Clip mit anderen Personen teilen könnt, die keinen Mac oder ein iPhone mit iOS 9 verwenden, empfiehlt sich die Umwandlung in ein GIF
  • Dazu könnt Ihr die kostenlose App Lively nutzen
  • Die App zeigt Euch alle Live Fotos an, die auf dem iPhone gespeichert sind
  • Bei der Umwandlung könnt Ihr Parameter wie Größe, Art der Wiedergabe und Geschwindigkeit konfigurieren

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix im Test: Rand­los glück­lich? [mit Video]
Jan Johannsen3
Her damit !9Xiaomi Mi Mix mit viel Display auf der Vorderseite
Riesiges Display, kaum Rand und ein Gehäuse aus Keramik: Xiaomi traut sich beim Xiaomi Mi Mix viel. Ob es sich gelohnt hat, verrät der Test.
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
1
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".