iPhone 6s: So könnt Ihr aus Euren Live-Fotos GIFs machen

Aus Euren Live Fotos auf dem iPhone 6s könnt Ihr mit wenigen Handgriffen GIFs machen
Aus Euren Live Fotos auf dem iPhone 6s könnt Ihr mit wenigen Handgriffen GIFs machen(© 2016 YouTube.com/Apple)

Live Fotos in praktische GIFs umwandeln: Neuere Apple-Smartphones wie das iPhone 6s oder das iPhone SE bieten Euch das Feature Live Fotos, mit dem Ihr ein Bild automatisch um kurze Videosequenzen vor und nach der Aufnahme ergänzt. Wir verraten Euch, wie Ihr aus den Bewegtbildern ein GIF erstellen könnt.

Das sind Live Fotos

Mit dem iPhone 6s hat Apple Live Fotos eingeführt. Ist die Funktion aktiviert, nimmt Euer Smartphone zusätzlich zu einem Foto auch eine kurze Videosequenz auf, die den Moment kurz vor und kurz nach dem Schnappschuss festhält. Das Feature kann über einen speziellen Button im Vorschaufenster der Kamera-App ein- oder ausgeschaltet werden. Der Button befindet sich mittig über dem Vorschaubild und besteht aus mehreren ineinander liegenden Kreisen. Wenn die Funktion aktiviert ist, leuchten diese in gelber Farbe.

Die Live Fotos können allerdings nur mit bestimmten Apple-Geräten angesehen werden – diese müssen als Betriebssystem entweder iOS 9 oder OS X El Capitan nutzen. Auf allen anderen Geräten, also auch solchen mit Android, ist nur das einzelne Bild zu sehen, nicht aber das dazugehörige Live Foto. Doch die Live Fotos lassen sich auf einfache Weise in GIFs umwandeln, sodass der Empfänger die Bewegtbilder auch dann sehen kann, wenn er kein kompatibles Gerät besitzt. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr dabei vorgehen müsst.

Die App Lively hilft

Um aus einem Live Foto ein GIF zu machen, benutzt Ihr auf iPhone 6s und Co. am einfachsten die App Lively. Diese steht kostenlos bei iTunes oder im App Store zur Verfügung. Nach der Installation zeigt Euch die praktische Anwednung alle Live Fotos an, die auf Eurem iPhone 6s oder iPhone SE gespeichert sind.

Mit Lively könnt Ihr Eure Live Fotos in drei verschiedenen Formaten exportieren: MOV, JPG oder GIF. Wenn Ihr Euch für GIF entscheidet, wird die Datei am Ende im Durchschnitt zwischen 4 und 5 MB groß. Bevor Ihr die Umwandlung startet, könnt Ihr Parameter wie Größe, die Art der Wiedergabe und die Geschwindigkeit über ein Schaltfeld festlegen. Zu beachten ist, dass Eure GIFs in der kostenlosen Version von Lively mit einem Wasserzeichen der App versehen werden. Wenn Ihr dies vermeiden wollt, müsst Ihr gegen einen Betrag von knapp 3 Dollar zur Pro-Version upgraden.

Zusammenfassung

  • Live Fotos ermöglichen es Euch, zu einem Bild mit dem iPhone 6s oder iPhone SE ein kurzes Video aufzunehmen
  • Der Button für das Feature befindet sich in der Kamera-App mittig über dem Vorschaufenster
  • Damit Ihr den kurzen Clip mit anderen Personen teilen könnt, die keinen Mac oder ein iPhone mit iOS 9 verwenden, empfiehlt sich die Umwandlung in ein GIF
  • Dazu könnt Ihr die kostenlose App Lively nutzen
  • Die App zeigt Euch alle Live Fotos an, die auf dem iPhone gespeichert sind
  • Bei der Umwandlung könnt Ihr Parameter wie Größe, Art der Wiedergabe und Geschwindigkeit konfigurieren

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erscheint Ende April und kostet fast so viel wie das Galaxy S8
Guido Karsten1
Das LG G6 kommt erst knapp 2 Monate nach der Präsentation beim MWC nach Deutschland
Das LG G6 wurde schon beim MWC Ende Februar vorgestellt und noch immer ist es nicht im Handel. Nun hat der Hersteller den Release-Termin verraten.
Das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus im Vergleich: der haar­feine Unter­schied
Marco Engelien1
Samsung Galaxy S8 und S8 Plus
Samsung hat das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus vorgestellt. Wir verraten Euch, ob es neben der Bildschirmgröße noch weitere Unterschiede gibt.
Nokia 3310: Nutzer können Artworks für das Gehäuse einrei­chen
Dieses Beispiel-Design vom Nokia 3310 erinnert uns an die 90er
Das Nokia 3310 mit Eurem Artwork auf dem Gehäuse: Der Hersteller hat eine Aktion gestartet, bei der Ihr eigene Designs für das Handy einreichen könnt.