iPhone: WLAN teilen leicht gemacht – wie ihr Freunde ins Netzwerk bringt

Zwei iPhones können WLAN-Zugangsdaten untereinander teilen
Zwei iPhones können WLAN-Zugangsdaten untereinander teilen(© 2019 CURVED)

Wusstet ihr, dass mit dem iPhone WLAN teilen ganz einfach ist? Ihr müsst nicht jedes Mal mühsam die Verbindungsdaten für euren Router heraussuchen, um Gästen Zugang zu eurem WiFi zu gewähren. Ob iPhone 11 Pro oder älter: Seit iOS 11 müssen Besucher das WLAN-Passwort nicht mehr eingeben. Vorausgesetzt, sie besitzen wie ihr ein Apple-Smartphone.

  • iOS und macOS lassen euch euer WLAN einfach mit anderen teilen
  • Dafür müssen alle Beteiligten Apple-Geräte verwenden
  • Die Funktion hat auch einen Nachteil

Ein guter Gastgeber will es Besuchern so komfortabel wie möglich machen. Dazu zählt es heutzutage auch, ihnen Zugang zum Internet zu bieten. Über das iPhone WLAN zu teilen, gelingt glücklicherweise im Handumdrehen. Das WLAN-Passwort auf dem Router abzulesen, ist längst überflüssig. Allerdings müssen dafür einige Voraussetzungen erfüllt sein. Welche das sind, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Voraussetzungen für das WLAN-Teilen

Zunächst einmal müssen sowohl ihr als auch euer Gast ein iPhone oder ein anderes Gerät (zum Beispiel ein iPad) mit iOS 11 oder neuer verwenden. Alternativ kommt auch ein Mac infrage, auf dem mindestens macOS High Sierra läuft. Der Einfachheit halber gehen wir im Folgenden davon aus, dass beide ein iPhone besitzen. Aktiviert zunächst auf beiden Smartphones WLAN und Bluetooth.

Einen gegebenenfalls aktiven persönlichen Hotspot müsst ihr ausschalten. Als Nächstes stellt ihr sicher, dass beide die Apple-ID des anderen in ihrer "Kontakte"-App gespeichert haben. Außerdem muss das iPhone des Gastgebers mit dem WLAN verbunden sein.

iPhone: WLAN-Passwort teilen in Sekunden

Entsperrt euer iPhone und haltet es in die Nähe des anderen Geräts. Die beiden Smartphones müssen sich in Bluetooth-Reichweite zueinander befinden. Außerdem dürfen sie den WiFi-Empfangsbereich nicht verlassen. Nun wählt der Besucher auf seinem Gerät das WLAN des Gastgebers aus. Letzterer sieht auf seinem iPhone dann ein Pop-up-Fenster, über das er sein WLAN teilen kann.

Tippt hier auf "Passwort teilen", um die Zugangsdaten zu übermitteln. Hat alles geklappt, bestätigt euer iPhone dies mit der Nachricht "Dein WLAN-Passwort wurde erfolgreich geteilt". Tippt auf "Fertig", um den Vorgang abzuschließen. Euer Gast sollte nun über euren WLAN-Router ins Internet gelangen.

Das Feature hat auch Nachteile

Der Vorteil der iOS-Funktion liegt auf der Hand. Mit dem iPhone WLAN zu teilen ist deutlich komfortabler, als unter den Schreibtisch zu kriechen und das Passwort vom Router abzulesen. Zudem erfährt euer Gast nicht, wie die Zugangsdaten lauten. Aber es gibt auch einen Nachteil, den ihr beachten solltet.

Nicht nur ihr könnt euer WLAN über iOS teilen. Tatsächlich ist dies auch jedem anderen möglich, der eure WLAN-Daten auf seinem Apple-Smartphone oder -Tablet gespeichert hat. Es gibt aktuell keine Möglichkeit, dies zu verhindern – außer euer WiFi-Passwort zu ändern.

Das bedeutet übrigens auch, dass ihr anderen nicht nur Zugang zu eurer heimischen WLAN-Verbindung gewähren könnt. Euer iPhone teilt auf Wunsch auch die Zugangsdaten für ein anderes WLAN, wenn ihr diese auf eurem Handy gespeichert habt.

Zusammenfassung:

  • Mit einem iPhone könnt ihr eure WLAN-Daten an einen anderen Apple-Nutzer weitergeben
  • Voraussetzung dafür ist iOS 11 und neuer beziehungsweise mindestens macOS High Sierra
  • Jeder muss die Apple-ID des anderen in seinen Kontakten gespeichert haben
  • Schaltet auf beiden Gerät sowohl Bluetooth als auch WiFi an
  • Persönliche Hotspots dürfen nicht aktiv sein
  • Der Gast wählt nun euer Netz auf seinem Gerät aus
  • Daraufhin fragt euer iPhone, ob ihr euer WLAN teilen wollt
  • Nach der Bestätigung habt ihr eure Zugangsdaten übermittelt

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".