Mit den besten Reisetagebuch-Apps in den Urlaub fahren

Unfassbar !20
Mit Reisetagebuch-Apps könnt Ihr Urlaubserlebnisse einfach festhalten
Mit Reisetagebuch-Apps könnt Ihr Urlaubserlebnisse einfach festhalten(© 2014 istock/Cottonfioc)

Urlaub ist bekanntermaßen mit die schönste Zeit – zum Glück können Smartphone und Tablet dabei helfen, die Erinnerung daran zu bewahren und sie auch mit Freunden zu teilen. Das Stichwort hierfür lautet: Reisetagebuch-Apps. Mit ihnen zeichnet Ihr alle Eure Reiseerlebnisse in Text-, Bild- oder Video-Format auf.

Dabei genießt natürlich auch die Präsentation einen hohen Stellenwert. Einige Reisetagebuch-Apps wissen auch hierauf eine Antwort, lassen sich doch Fotos, Videos und Einträge automatisch zu einem Bericht verknüpfen. Außerdem könnt Ihr mit einer virtuellen Karte Eure Reise nachzeichnen. Wir stellen Euch einige der praktischen Applikationen vor, die Euch das Dokumentieren und Teilen der Urlaubserlebnisse vereinfachen.

MobilyTrip: Reisetagebuch und Reiseführer in einem

MobilyTrip(© 2014 MobilyTrip, Google Play, CURVED Montage)

Die App MobilyTrip ermöglicht Euch die einfache Dokumentation des Urlaubs – und gibt Euch gleichzeitig durch 340 kostenlose Reiseführer Tipps für Unternehmungen. Mit der Anwendung könnt Ihr zurückgelegte Strecken erfassen, Fotos und Notizen verbinden und die Erlebnisse einfach über soziale Netzwerke teilen. Praktisch ist, dass fast alle Funktionen inklusive der Reiseführer auch offline zur Verfügung stehen – so fallen im Ausland keine Roaming-Gebühren an. Eure Bilder und Notizen könnt Ihr während der Reise mit Eurem Konto auf mobilytrip.com synchronisieren – so bleiben die Erinnerungen erhalten, selbst wenn Euer Smartphone verloren gehen sollte. Die Anwendung ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

TrackMyTour – Travel Sharing: Strecke aufzeichnen und teilen

TrackMyTour - Travel Sharing(© 2014 Christopher Meyer, iTunes, CURVED Montage)

Die Gratis-Anwendung TrackMyTour – Travel Sharing für iOS legt ihren Fokus ganz auf die Erfassung der zurückgelegten Strecke – und ist somit vor allem für Rundreisen oder Wanderungen empfehlenswert. Auf einer virtuellen Karte könnt Ihr Eure Route nachzeichnen und bei Bedarf herausragende Wegpunkte markieren. Dies geht sogar offline, sodass Ihr Akku und Kosten spart. Bei Bedarf lassen sich Updates des Reisetagebuchs automatisch auf Facebook und Twitter posten– und Freunde und Verwandte können diese kommentieren. Für den vollen Funktionsumfang müsst Ihr die App per In-App-Kauf für 4,99 Euro auf TrackMyTour Full upgraden.

The Traveler: Übersichtlich, aber umständlich

The Traveller(© 2014 Frog Baby Apps LLC, Google Play, CURVED Montage)

Die Anwendung The Traveller bietet umfassende Funktionen, erfordert aber teilweise eine etwas umständliche Bedienung. Zu Euren Notizen könnt Ihr bei Bedarf Fotos, kurze Videos oder auch Zeichnungen hinzufügen. Der zurückgelegte Weg wird per GPS automatisch erfasst und mithilfe von Google Maps ansehnlich dargestellt. Auch die Offline-Nutzung von The Traveller ist möglich – sobald Ihr wieder online seid, könnt Ihr die neuen Einträge über das von Euch bevorzugte soziale Netzwerk teilen. Die Anwendung The Traveller ist für Android-Geräte kostenlos bei Google Play erhältlich.

TripColor – Social Travel Sharing and Holiday Travel Blog

TripColor(© 2014 TripColor LLC, CURVED Montage)

Die App TripColor legt vor allem Wert auf eine einfache Handhabung: Ihr müsst lediglich die Fotos hochladen, den Rest erledigt die App automatisch. Die Bilder werden nach Tagen sortiert und angeordnet. Das funktioniert auch ohne Internetverbindung – der Upload geschieht automatisch, sobald Ihr wieder online seid. Für die Bearbeitung der Fotos stehen Euch auch Filter und ein Editor zur Verfügung; die bearbeiteten Bilder können auch als physische Postkarte verschickt werden. Die App TripColor für iOS ist zunächst gratis – wie bei TrackMyTour könnt Ihr per In-App-Kauf für 4,99 Euro auf TripColor Plus upgraden.

Trip Journal: Für große und kleine Ausflüge

Trip Journal(© 2014 iQapps, Google Play, CURVED Montage)

Trip Journal zeichnet Euren Reiseverlauf per GPS auf und erlaubt es Euch, bestimmte Wegpunkte zu markieren. Fotos und Videos lassen sich per GEO-Tag in das Reisetagebuch einfügen und mit Anmerkungen versehen. Das Reisetagebuch kann in einem Archiv gespeichert und über die gängigen sozialen Foto-Netzwerke wie Flickr, Facebook und Picasa geteilt werden. Trip Journal kostet für Android 2,99 Euro, für iOS beträgt der Preis 2,69 Euro.

Reisetagebuch und Reisefoto: Fokus auf Bildern

Reisetagebuch und Reisefoto(© 2014 BRF Solutions GmbH, Google Play, CURVED Montage)

Die App Reisetagebuch und Reisefoto konzentriert sich ganz auf die Fotos eures Urlaubs – diese könnt Ihr mit Kommentaren versehen und zu besuchten Orten hinzufügen. Erstellte Fotoalben können mit Freunden und Familie geteilt werden. Der Funktionsumfang dieser Reisetagebuch-Anwendung ist im Vergleich zu anderen Apps ist sehr begrenzt – dafür ist sie kostenlos für Android-Geräte bei Google Play erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 Plus: Micro­softs Kamera-App Pix unter­stützt nun die Dual-Kamera
Michael Keller
Microsoft Pix kann nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 richtig nutzen
Microsoft hat ein Update für seine iOS-Kamera-App Pix veröffentlicht. Die Anwednung unterstützt nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus.
Hearth­stone: Neue Erwei­te­rung "Die Stra­ßen von Gadgetzan" ist nun verfüg­bar
Guido Karsten
Hearthstone Straßen von Gadgetzan
Gut zweieinhalb Jahre nach dem Release von Hearthstone in Europa gibt es nun bereits die vierte große Erweiterung: Die Straßen von Gadgetzan.
Guar­dians of the Galaxy wird ein Tell­tale-Spiel
Michael Keller
Telltale Guardians of the Galaxy
Im Jahr 2017 erwartet uns der zweite Film von Guardians of the Galaxy – und der Start einer Spiele-Reihe von Telltale Games.