Netflix-Verlauf löschen: So leert Ihr die Liste der gesehenen Inhalte

UPDATE
Der Streamingdienst Netflix lässt sich auch mit Smartphones und Tablets verwenden
Der Streamingdienst Netflix lässt sich auch mit Smartphones und Tablets verwenden(© 2015 CURVED Montage)

Die Verlaufsliste in Netflix entleeren: Der Videostreamingdienst legt automatisch eine Liste an, in der alle Filme und Serien zu finden sind, die Ihr ganz oder teilweise schon einmal angeschaut habt. Selbst wenn Ihr einen Streifen nur wenige Sekunden angetestet habt, landet dieser im Verlauf. In diesem Ratgeber zeigen wir Euch, wie Ihr die diese automatisch generierte Liste löschen könnt.

Titel aus der Verlaufsliste bestimmen Netflix-Vorschläge

Die Verlaufsliste ist eigentlich eine praktische Sache, mit der es Netflix seinen Nutzern erleichtern möchte, das ganz persönliche Filmprogramm zu gestalten. Die Aufzählung enthält Filme und Serien, die Ihr schon einmal ganz oder teilweise geschaut habt – und vielleicht noch einmal sehen möchtet oder vielleicht zu Ende anschauen wollt.

Von Zeit zu Zeit tauchen deshalb Objekte aus dieser Liste auf dem Hauptschirm auf, beispielsweise unter dem Punkt "Mit dem Profil von [Nutzer] weiterschauen". Außerdem schlägt Netflix automatisch weitere passende Titel anhand der Einträge aus dieser Aufzählung vor. Diese bekommt Ihr dann ebenfalls auf dem Hauptschirm unter Kategorien wie "Weil Sie [...] angesehen haben" präsentiert. Doch auch wenn sich Netflix alle Mühe gibt, mit dieser Maßnahme den Geschmack seiner Nutzer möglichst gut zu treffen, nerven die Vorschläge zuweilen – besonders wenn sich Euer Geschmack in jüngster Zeit einfach geändert oder jemand in Eurem Haushalt mit Eurem Netflix-Konto Filme geschaut hat, die so gar nicht zu Euch passen. Dann schafft das Entleeren des Netflix-Verlaufs Abhilfe.

Verlauf in den Kontoeinstellungen lokalisieren

Um diese Verlaufsliste unter Netflix zu löschen, benötigt Ihr allerdings ein Gerät mit einem Web-Browser. Denn um diesen Vorgang auszuführen, müsst Ihr Eure Konto-Einstellungen ändern. Selbst wenn Ihr Netflix auf einem Smartphone oder einem Tablet mithilfe der offiziellen Android- oder iOS-App benutzt, wird diese den Web-Browser öffnen, um diese Einstellungen vornehmen zu können.

Loggt Euch also innerhalb der Netflix-App mit Euren Kontodaten ein und öffnet das Menü ganz oben mit den drei waagerechten Strichen, indem Ihr darauf tippt. Scrollt dann fast bis ganz nach unten, bis der Punkt "Konto" erscheint, auf den Ihr dann ebenfalls tippt. Daraufhin sollte sich ein Browserfenster öffnen, in das Ihr gegebenenfalls Eure Logindaten erneut eingeben müsst. Auf einem Desktop-Rechner öffnet Ihr einfach manuell Euren favorisierten Web-Browser und öffnet die Netflix-Webseite (www.netflix.com). Dort loggt Ihr Euch ein und klickt oben rechts mit der linken Maustaste auf Euren Profilnamen, woraufhin sich ein Menü öffnet.

Einträge im Verlauf entfernen

Sowohl auf dem Mobilgerät als auch auf dem Desktop-Rechner sollte in der Auflistung nun ein Punkt namens "Was Sie sich angesehen haben" auftauchen, den Ihr ebenfalls anklickt. Schließlich erscheint unter der Überschrift "Meine Aktivität" die Liste aller von Euch angesehenen Titel. Ihr könnt diese Liste auch direkt aufrufen, indem Ihr in die Adresszeile Eures Web-Browsers "Netflix.com/WiViewingActivity" eingebt.

Mit einem Klick auf das Kreuz hinter den jeweils aufgelisteten Titeln könnt Ihr jeden Film oder jede Serie aus dem Verlauf entfernen. Bei Serien fragt Euch Netflix, ob Ihr lediglich die betreffende Einzel-Folge oder alle Episoden aus Eurem Verlauf löschen wollt. Ihr müsst also nicht mühsam alle Folgen einzeln entfernen.

Die von Euch ausgeblendeten Serien und Filme werden dann nicht mehr unter "Kürzlich gesehen" oder "Weiterschauen" angezeigt. Außerdem werden sie nicht mehr für die Auswahl der Empfehlungen herangezogen. Dies geschieht allerdings nicht sofort: Bis zu 24 Stunden kann es dauern, bis Netflix die Veränderung übernommen hat. Habt Ihr einen Film oder eine Serie aus Versehen ausgeblendet, könnt Ihr das nicht direkt rückgängig machen. Sobald Ihr den entfernten Inhalt aber erneut abspielt, taucht er auch wieder unter "Meine Aktivität" aus.

Die Anpassungen am Verlauf könnt Ihr für jedes in Eurem Netflix-Account angelegte Profil separat vornehmen. Hiervon ausgenommen sind Kinderprofile – wahrscheinlich, damit die Kleinen ihren Eltern nicht vorenthalten können, welche Inhalte sie sich angeschaut haben. Wenn also mehrere Nutzer Zugriff auf Euren Account haben, solltet Ihr für jeden davon ein eigenes Profil anlegen.

So ist zum einen gewährleistet, dass jeder passende Empfehlungen erhält. Zum anderen verhindern die verschiedenen Profile, dass der Film- bzw. Seriengeschmack des einen Nutzers sich auf die Empfehlungen für einen anderen auswirkt. Zur Profilerstellung gelangt Ihr über "Profile verwalten | Profil hinzufügen". Das entsprechende Menü verbirgt sich hinter Eurem Profilbild.

Zusammenfassung

  • In der Verlaufsliste sind alle Titel gespeichert, die Ihr auf Netflix geschaut habt
  • Zum Löschen müsst Ihr in der Netflix-App oder im Webbrowser unter "Mein Konto" Eure Kontoeinstellungen aufrufen
  • In den Profildaten öffnet Ihr "Was Sie sich angesehen haben"
  • In der Auflistung kann jeder Titel einzeln entfernt werden
  • Netflix benötigt bis zu 24 Stunden, um die Eingaben zu übernehmen
  • Haben mehrere Nutzer Zugriff auf Euren Account, legt Ihr am besten unter "Profile verwalten | Profil hinzufügen" separate Profile für jeden an
  • Dann könnt Ihr den Verlauf für jedes dieser Profile einzeln anpassen und so sicherstellen, dass jeder passende Empfehlungen von Netflix erhält
  • Bei Kinderprofilen lassen sich keine Änderungen am Verlauf vornehmen
Weitere Artikel zum Thema
"The Rain": Im Trai­ler zur Netflix-Serie regnet es den Tod
Lars Wertgen
Netflix-The-Rain
Netflix hat einen ersten langen, düsteren und bedrückenden Trailer zu "The Rain" veröffentlicht – einer Serie aus Dänemark.
"Santa Clarita Diet": Staf­fel 2 der Zombie-Comedy star­tet auf Netflix
Lars Wertgen
NetflixSanta-Clarita-Diet--SCD_201_Unit_00282_R
Viel Blut und schwarzer Humor: In der zweiten Staffel der Netflix-Serie "Santa Clarita Diet" spielt Drew Barrymore wieder eine Zombie-Mutti.
Netflix und Amazon Video: So findet ihr leich­ter Filme und Serien
Guido Karsten
Das große Angebot von Netflix und Co. kann schnell unübersichtlich werden
Das Unterhaltungsangebot von Netflix und Amazon Prime Video ändert sich regelmäßig. Der Dienst Flickmetrix kann helfen, den Überblick zu behalten.