Nokia 6: Kamera-Tipps für schönere Fotos

Beim Nokia 6 befindet sich der Blitz unter der Kamera
Beim Nokia 6 befindet sich der Blitz unter der Kamera(© 2017 CURVED)

Das Nokia 6 ist mit einer Hauptkamera ausgestattet, deren Auflösung 16 MP beträgt. Somit bietet das Smartphone eine gute Grundlage für tolle Fotos. Wir verraten Euch ein paar Tricks, mit denen Ihr noch schönere Bilder machen könnt.

Profi-Modus aktivieren und Belichtung einstellen

Das Nokia 6 verfügt über einen Profi-Modus, der Euch mehr Kontrolle beim Fotografieren verschafft. Um diesen zu aktivieren, müsst Ihr zunächst die Kamera-App des Smartphones öffnen. Tippt dann auf das Icon mit den drei horizontalen Strichen und anschließend auf "Aufnahmeeinstellungen". Wählt im nächsten Menü "Manuell" aus.

Zu den erweiterten Kamera-Funktionen zählt die manuelle Anpassung der Belichtung. Tippt auf das viereckige Symbol mit dem Plus- und Minuszeichen, um Änderungen vorzunehmen. Die Funktion ist etwa dann nützlich, wenn Ihr bei Sonnenschein eine Person oder Objekt im Schatten fotografieren wollt, die Automatik den schattigen Bereich aber immer wieder abdunkelt.

Fotos mit Unschärfe-Effekt machen

Ihr könnt mit dem Nokia 6 auch Fotos mit dem sogenannten Bokeh-Effekt machen. Es handelt sich dabei um einen digitalen Unschärfe-Effekt, den Ihr nachträglich über Bilder legen könnt. Um den entsprechenden Modus zu aktivieren, tippt Ihr in der Kamera-App auf das "Live Bokeh"-Icon. Nehmt nun ein Foto auf, dem Ihr einen Unschärfe-Effekt hinzufügen wollt. Anschließend tippt Ihr die Aufnahme unten rechts an und wählt den "Bokeh Editor" aus. Nun könnt Ihr die Unschärfe hinzufügen und so einstellen, wie es Euch gefällt.

Aufnahmen bei Nacht

Zwar ist das Kamera-Objektiv des Nokia 6 mit einer Blende von f/2.0 relativ lichtstark, doch bei Dunkelheit kommt der Sensor trotzdem an seine Grenzen. Wenn Ihr bei Nacht trotzdem gute Fotos machen wollt, solltet Ihr Lichtquellen wie Straßenlampen im Auge behalten. Unter diesen könnt Ihr beispielsweise Porträt-Aufnahmen machen, ohne zu viele Einbußen in der Qualität hinzunehmen. Sucht Euch im Idealfall immer etwas Licht: Je dunkler es nämlich wird, desto mehr gleicht der Sensor des Nokia 6 automatisch aus. Durch die digitale Restlichtverstärkung vermindert sich dann die Bildqualität.

Wenn Ihr den LED-Blitz bei Dunkelheit anwenden wollt, solltet Ihr bedenken, dass nur ein kleiner Bereich aufgehellt wird. Weiter entfernte Details im Bild sind dadurch auf dem Foto wahrscheinlich nicht mehr zu erkennen. Bei Porträts habt Ihr dann im schlimmsten Fall die Menschen im Vordergrund, jedoch gar keinen Hintergrund mehr.

Zusammenfassung:

  • Für mehr Kontrolle über die Kamera-Eigenschaften des Nokia 6 öffnet Ihr die Kamera-App, tippt auf das Symbol mit den drei Horizontalen Linien und wählt unter "Aufnahmeeinstellungen" den Punkt "Manuell" aus
  • Tippt im Kamera-Interface auf das Viereck-Symbol mit dem Plus- und Minuszeichen, um die Belichtung per Hand zu regulieren
  • Ihr könnt Bilder mit einem Bokeh versehen. Tippt vor der Fotoaufnahme in der Kamera-App auf das Icon für "Live Bokeh". Knipst dann das Foto und öffnet es anschließend. Wählt den "Bokeh Editor" an und fügt den Unschärfe-Effekt hinzu
  • Wenn Ihr Fotos bei Dunkelheit machen möchtet, solltet Ihr für gute Qualität Lichtquellen wie Straßenlampen nutzen
  • Verwendet den Blitz mit Bedacht: Objekte in großer Entfernung könnten bei Nacht auf dem Foto nicht mehr zu sehen sein
  • Je dunkler es ist, desto mehr versucht der Kamera-Sensor des Nokia 6, dies durch eine digitale Restlichtverstärkung auszugleichen. Dadurch geht Euch Bildqualität verloren
Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller1
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.