Privatsphäre in WhatsApp: Lesebestätigung ausschalten

UPDATESupergeil !37
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte
WhatsApp: Blaue Haken sind bald Geschichte(© 2014 CURVED Montage)

Keine Privatsphäre wegen blauer Häkchen bei WhatsApp? Die Einführung der Lesebestätigung hat bei vielen Nutzern von WhatsApp für Unmut gesorgt, da sich viele dadurch gezwungen sehen, auf Nachrichten direkt antworten zu müssen. Mit einem Update für Android hat WhatsApp Anfang Dezember die Möglichkeit eröffnet, die Funktion zu deaktivieren. Seit Mitte April kann das Feature auch unter iOS auf dem iPhone deaktiviert werden. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr vorgehen müsst, um die blauen Häkchen loszuwerden.

Lesebestätigung unter Android deaktivieren

Um die blauen Häkchen zu deaktivieren, müsst Ihr auf Eurem Android-Gerät zunächst WhatsApp öffnen. Geht in die Konversationsübersicht und tippt auf die drei kleinen Punkte am rechten oberen Bildschirmrand. Im sich nun öffnenden Menü wählt Ihr den Punkt "Einstellungen" aus. Anschließend wählt Ihr den Punkt "Account" aus und tippt dann auf "Datenschutz". Entfernt abschließend das Häkchen bei dem Menüpunkt "Lesebestätigung", um diese auszuschalten.

Mit WhatsApp-Widget Lesebestätigung umgehen

Wenn Ihr die Lesebestätigung deaktiviert habt, könnt Ihr allerdings auch selbst nicht mehr sehen, ob Eure Kontakte eine Nachricht empfangen und gelesen haben. Mit einem Trick könnt Ihr die Lesebestätigung aber umgehen, ohne sie zu deaktivieren – dafür braucht Ihr nur das offizielle WhatsApp-Widget. Dieses findet Ihr auf dem Android-Gerät im App-Menü, wenn Ihr den Punkt "Widgets" auswählt. Verschiebt das WhatsApp-Widget auf den Homescreen, um es nutzen zu können. Für eine Nachricht, die nur über das Widget gelesen wurde, erhält der Absender keine blauen Häkchen angezeigt. Allerdings können über das Widget keine Bilder dargestellt werden, sondern nur Text.

Lesebestätigung auf dem iPhone deaktivieren

In der iPhone-Version von WhatsApp kann die Lesebestätigung mittlerweile ebenfalls in den Einstellungen deaktiviert werden. Bis zum Release von Version 2.12.1 war dies noch nicht möglich. Dank des neuen Updates könnt Ihr die verräterischen blauen Häkchen neben Euren Nachrichten mit wenigen Handgriffen loswerden. Ladet Euch dazu einfach die aktuelle Version von WhatsApp via iTunes herunter und installiert diese. Anschließend startet Ihr den Messenger und deaktiviert den entsprechenden Eintrag unter "Account-Einstellungen | Datenschutz | Lesebestätigung". Von nun sieht niemand mehr, wann Ihr eine Nachricht gelesen habt. Bedenkt dabei aber, dass auch Ihr nun keine Lesebestätigungen mehr von Euren Kontakten erhaltet.

Möchtet Ihr gern selbst weiterhin Lesebestätigungen in WhatsApp auf dem iPhone erhalten, dann solltet Ihr das Feature nicht deaktivieren. Dennoch gibt es einen Weg, zumindest kurze Nachrichten, die bei Euch eingehen, anzusehen, ohne dass die blauen Häkchen bei Euren Kontakten auftauchen: Die Lesebestätigungen werden nämlich erst dann angezeigt, wenn Nachrichten regulär innerhalb von WhatsApp geöffnet werden. Betrachtet Ihr neue Nachrichten aber stattdessen in der Mitteilungszentrale und ohne sie darin zu öffnen, dann werden auch keine Lesebestätigungen versendet.

Zusammenfassung

  • Unter Android und iOS könnt Ihr die Lesebestätigung von WhatsApp einfach ausschalten
  • Unter Android tippt Ihr innerhalb der App auf die drei Punkte am oberen Bildschirmrand
  • Tippt dann auf "Einstellungen | Account | Datenschutz" und entfernt den Haken bei "Lesebestätigung"
  • Alternativ könnt Ihr neue Nachrichten über das WhatsApp-Widget lesen, da dann keine Lesebestätigung angezeigt wird
  • Unter iOS kann die Funktion über "Account-Einstellungen | Datenschutz | Lesebestätigung" deaktiviert werden
  • Kurze Nachrichten könnt Ihr auch ohne das Absenden einer Lesebestätigung in der Mitteilungszentrale anschauen

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Display mit virtu­el­lem Home­but­ton soll komplette Front bede­cken
Guido Karsten3
Das Galaxy S8 soll vorne noch mehr Display zeigen als dieses CURVED/labs-Konzept
Das Galaxy S8 soll ein sogenanntes "All-Screen-Design" erhalten, heißt es aus Insiderquellen. Außerdem sei fraglich, ob das Gerät im März erscheint.
Poké­mon GO: 100 neue Poké­mon sind schon zu hören und bekom­men Kostüme
Jan Johannsen
Die Pokémon in Pokémon GO gibt es wohl bald in neuen Farben.
Findige Entwickler haben sich den Quellcode der Version 0.49.1 von Pokémon GO angeschaut und dabei die Tondateien der 100 neuen Pokémon entdeckt.
iOS 10.2 Beta 7 für Entwick­ler und Public-Beta-Tester veröf­fent­licht
Michael Keller
Mit iOS 10.2 kommt der sogenannte "Celebrations"-Effekt auf das iPhone
Apple hat die siebte Beta von iOS 10.2 veröffentlicht. Die hohe Frequenz der Beta-Rollouts deutet auf den baldigen Release des Updates hin.