Bestellhotline: 0800-0210021

Samsung Galaxy Smartphones im Vergleich – CURVED klärt auf

Samsung Galaxy S21 Größe im Vergleich
Galaxy-Smartphones: Wir stellen Samsungs verschiedene Kategorien im Vergleich vor (© 2021 Samsung )

Samsung ist einer der größten Smartphone-Hersteller weltweit. Entsprechend groß ist das Angebot der Südkoreaner: Vom Einsteigergerät bis zum modernen High-End-Smartphone bietet Samsung mit seinen Galaxy-Smartphones für jeden Bereich etwas an. Wir geben euch einen Überblick über die Produktpalette und vergleichen die verschiedenen Modelle.

Inhaltsverzeichnis 

Galaxy S21, Galaxy A52 oder Galaxy Z Fold3 – nach der Bezeichnung „Galaxy“ wird es für viele Nutzer schnell verwirrend. Was bedeuten die Buchstaben und Zahlen? Wir erklären die gängigsten Modellreihen, damit ihr die Orientierung behaltet und entscheiden könnt, welche Serie für euch am besten geeignet ist.

Samsung Galaxy-S-Serie – die Spitzenklasse

In der S-Serie produziert Samsung seine High-End-Smartphones und Flaggschiffe. Wer die aktuell besten Geräte der Koreaner haben möchte, sollte sich hier umsehen. Die Ziffern hinter dem "S" geben die jeweilige Generation an. Diese bezieht sich seit 2020 auf das Jahr der Markteinführung. Das Samsung Galaxy S21 5G kam also im Jahr 2021 erstmals auf den Markt, das Galaxy S20 ein Jahr früher.

Um uns noch etwas mehr zu verwirren, bringt Samsung jedes Jahr mehrere unterschiedliche Modelle der S-Serie heraus, die dann mit einem Zusatz unterschiedlich gekennzeichnet werden. In der Galaxy-S21-Reihe gab es zu Beginn des Jahres drei Modelle, die gleichzeitig vorgestellt wurden: Das Galaxy S21 5G, das Galaxy S21+ 5G und das Galaxy S21 Ultra 5G.

Samsung Galaxy S21 Ultra Display
Das S21 Ultra setzt auf ein großes OLED-Display (© 2021 CURVED )

Der offensichtlichste Unterschied bei diesen drei Modellen ist die Größe des Bildschirms (und damit des gesamten Smartphones). Als "Basismodell" hat das S21 5G mit 6,2 Zoll das kleinste Display, gefolgt vom S21+ 5G mit 6,7 Zoll und dem S21 Ultra 5G mit 6,8 Zoll.

Auch bei der Kamera hat Samsung beim Galaxy S21 Ultra 5G gegenüber den anderen beiden Modellen etwas draufgelegt: Satte 108 MP liefert die Hauptkamera, während die anderen beiden Modelle der Serie mit einer 64-MP-Kamera ausgestattet wurden. Zudem bietet das S21 Ultra 5G eine Kameralinse mehr als seine Schwestermodelle.

Volle Leistung mit eigenem Chip

Im Inneren aller drei Geräte sorgt der gleiche Chip für hervorragende Leistung. Mit dem hauseigenen Exynos 2100 liefert Samsung alle drei Modelle in Europa aus.

Als aktuelles Flaggschiff darf damit das Galaxy S21 Ultra 5G (hier mit Vertrag) gelten, zumal es als einziges Gerät der Serie mit 512 GB internem Speicher zu haben ist. Die beiden kleineren Geräte liegen ausstattungsmäßig aber nur geringfügig dahinter.

Technische Daten Samsung Galaxy S21 Ultra

  • Chipsatz: Exynos 2100
  • Speicher: 128 GB oder 256 GB oder 512 GB
  • Arbeitsspeicher: 12 GB RAM oder 16 GB RAM
  • Display: 6,8 Zoll (AMOLED-Display, 1440 x 3200 Pixel, 120 Hz)
  • Betriebssystem: Android 11
  • Hauptkamera: 108 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 10 MP (dreifach optischer Zoom) + 10 MP (zehnfach optischer Zoom)
  • Frontkamera: 40 MP
  • Akku: 5000 mAh

Samsung Galaxy S: Die Fan Edition

Neben dem bereits erwähnten Dreigespann der Galaxy-S-Modelle aus dem Jahr 2021 plant das südkoreanische Unternehmen mittlerweile jährlich eine weitere Variante der starken Samsung-Handys (hier mit Vertrag). Anfang 2022 hat der Hersteller eine sogenannte "Fan Edition" (kurz: "FE") präsentiert, die sich zu den bestehenden Galaxy-S-Geräten gesellt. Das Galaxy S21 FE  5G (hier mit Vertrag) positioniert Samsung als eine leicht angepasste Variante des Galaxy S21. Die Fan Edition wird in der Regel zur Mitte des Jahres als eine günstigere Alternative zu den bestehenden Flaggschiffen erwartet.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy S21 FE 5G mit Galaxy Buds 2 Grau Frontansicht 1
100 € gespart*
Samsung Galaxy S21 FE 5G
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Samsung Galaxy Buds 2
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
36,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Sie behält die starken Kern-Features der anderen Modelle bei (Leistung, Display, Kamera), muss aber hier und da auf Dinge wie beispielsweise die höchstmögliche Display-Auflösung oder Glas auf der Rückseite verzichten, um den niedrigeren Preis zu erreichen. Ein Vorteil der aktuellen Fan Edition ist der genutzte Prozessor. Es kommt der sonst nur für den US-amerikanischen Markt bestimmte Qualcomm-Prozessor Snapdragon 888 zum Einsatz.

In Deutschland nutzt Samsung für die Top-Geräte sonst nur die Chipsätze aus eigener Produktion. Die Fan Edition des Galaxy S20 (bei uns im Test) aus dem Vorjahr wurde im Vergleich zunächst nur in der 5G-Variante mit dem oft als etwas überlegen eingestuften Qualcomm-Äquivalent ausgestattet.

Samsung Galaxy-A-Serie – von Einsteiger bis gehobene Mittelklasse alles dabei

Unter der Bezeichnung Galaxy A vertreibt Samsung mehrere Qualitätsstufen von Geräten. Vom günstigen Einsteiger-Smartphone bis zur gehobenen Mittelklasse ist hier alles vertreten Während die Modelle der S-Klasse grundsätzlich über den neuen Mobilfunkstandard 5G verfügen, gibt es in der A-Klasse oftmals eine 5G und eine LTE-Version des gleichen Smartphones.

Die Galaxy-A-Serie ist die umfangreichste, die Samsung im Angebot hat. Exemplarisch vergleichen wir hier das Galaxy A32 5G, das Galaxy A52 und das Galaxy A72. Allein das A52 gibt es noch in zwei weiteren, 5G-fähigen Versionen, die durch entsprechende Zusätze gekennzeichnet sind und sich geringfügig vom „Basismodell“ unterscheiden.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy A52s 5G Schwarz Frontansicht 1
2 GBEXTRA
Daten
Samsung Galaxy A52s 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
  • Blau Aktion! +2 GB Extra Daten (Eine Aktion von Blau)
  • 10 GB LTE Datenvolumen (mit bis zu 25 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./24Monate: 
19,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Zunächst die wichtigsten Gemeinsamkeiten der drei Geräte: Bei allen drei Smartphones könnt ihr den internen Speicher mit einer microSD-Karte erweitern. Bis zu 1 TB zusätzlichen Speicherpatz könnt ihr den Smartphones so zustecken und solltet damit ausreichend Kapazität für Bilder, Videos und sonstige Dateien zur Verfügung haben, ohne eure Daten in einer Cloud speichern zu müssen. Bei allen drei Modellen müsst ihr dafür allerdings einen der zwei SIM-Kartenslots verwenden und euch entscheiden, ob ihr den Speicher erweitert oder eine zweite SIM nutzt.

Große Bildschirme und viel Speicherplatz

Das größte der hier verglichenen Modelle ist das Galaxy A72: Mit seinem 6,7-Zoll-Display bietet es mehr Bildschirmfläche als die beiden anderen Modelle mit je 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale. Bei der Auflösung des Displays liegt es mit dem Galaxy A52 gleichauf (2400 x 1080 Pixel), während das Galaxy A32 5G mit 1600 x 720 Pixeln sichtbar geringer auflöst.

Auch beim internen Speicher gibt es Unterschiede. Hier hat das Galaxy A52 die Nase vorn und bietet euch bis zu 256 GB Speicherplatz und 8 GB Arbeitsspeicher. Das Galaxy A32 5G und das Galaxy A72 bekommt ihr mit maximal 128 GB Speicherplatz. In puncto Arbeitsspeicher kommt das Galaxy A72 mit 6 GB RAM aber besser weg, als das Galaxy A32 mit 4 GB RAM.

Beim Akku hingegen sieht es anders aus. Während Samsung beim Galaxy A32 5G (hier mit Vertrag) und Galaxy A72 je einen 5000-mAh-Akku verbaut, findet sich im Galaxy A52 ein etwas kleinerer 4500-mAh-Energiespeicher. Das bedeutet allerdings nicht, dass das A32 5G und das A72 deutlich länger ohne Aufladen auskommen: Laut Samsung lässt euch ein voller Akku beim A32 5G bis zu 20 Stunden Videos schauen, das A52 kommt hier auf 21 Stunden und das A72 auf ganze 23 Stunden. Die Kapazität des Akkus ist also nicht allein entscheidend für das Durchhaltevermögen.

Samsung Galaxy A72 Kamera
Samsung Galaxy A72 Kamera (© 2021 CURVED )

Kameras und Prozessoren – hier trennt sich die Spreu vom Weizen

Die Kamera ist ein weiteres Element, bei dem sich die Modelle unterscheiden. Die hochwertigste der drei Kameras hat das Galaxy A72 verbaut - sie löst mit bis zu 64 MP auf, verfügt über einen Bildstabilisator und einen 3-fach optischen Zoom. Das Galaxy A52 kommt ebenfalls mit einer 64-MP-Kamera und Bildstabilisator, hat aber nicht die Möglichkeit optisch zu zoomen. Beim A32 5G hat Samsung deutlich an der Kamera gespart und weder einen optischen Zoom, noch einen Bildstabilisator verbaut. Zudem kann die Kamera Bilder mit maximal 48 MP aufnehmen.

Ein weiterer spürbarer Unterschied findet sich im Herzstück der drei Modelle, dem Prozessor: Im Galaxy A32 5G arbeitet ein MediaTek Dimensity 5G mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,0 GHz. Im Galaxy A52 und Galaxy A72 kommt der stärkere Qualcomm Snapdragon 720G zum Einsatz, der mit bis zu 2,3 GHz taktet und damit deutlich mehr Leistung abrufen kann.

Technische Daten Samsung Galaxy A52

  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 720G
  • Speicher: Wahlweise 128GB oder 256 GB
  • Arbeitsspeicher: Wahlweise 6 GB RAM oder 8 GB RAM
  • Display: 6,5 Zoll (Super-AMOLED-Display, 2400 x 1080 Pixel)
  • Betriebssystem: Android 11
  • Hauptkamera: 64 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 5 MP (Makro) + 5 MP (Tiefensensor)
  • Frontkamera: 32 MP
  • Akku: 4500 mAh

Samsung Galaxy Z-Serie – Die Faltbaren

In der Galaxy Z-Serie fasst Samsung die Modelle mit Flip-und Foldtechnologie zusammen, also die Smartphones mit faltbarem Display. Mittlerweile hat Samsung mit dem Galaxy Z Fold3 5G und dem Galaxy Z Flip3 5G die dritte Generation seiner Klapphandys im Angebot.

Die Fold-Modelle lassen sich – ähnlich wie ein Buch – der Länge nach auffalten und geben damit auf der Innenseite ein größeres Display frei. Auf der Außenseite befindet sich ein weiteres Display, mit dem sich die Geräte wie normale Smartphones bedienen lassen.

Bei den Flip-Modellen verläuft die Faltachse waagerecht. Diese Smartphones lassen sich in der Mitte zusammenklappen und damit auf die Hälfte der Größe reduzieren. Das Display liegt in zusammengefaltetem Zustand geschützt auf der Innenseite und kann gut in jeder Hosentasche verstaut werden.

Unsere Empfehlung

Anzeige
Galaxy Fold3 5G Schwarz Frontansicht 1
200 € gespart*
Samsung Galaxy Fold3 5G
+ o2 Free M 20 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 5 Wochen nach Aktivierung)
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
89,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Bei den aktuellen Vertretern der Flip- und Fold-Serie sorgt Qualcomms Flaggschiffprozessor Snapdragon 888 für flüssige Performance.  Das lässt schon erkennen, dass Samsung diese Geräte der Spitzenklasse zurechnet und auch entsprechend ausstattet.

Fold und Flip – mehr Unterschiede als die Klapprichtung

Das Galaxy Z Fold3 5G könnt ihr mit zu 512 GB internem Speicher und 12 GB RAM bekommen, beim Galaxy Flip3 5G (hier mit Vertrag) liegt die Kapazität mit bis zu 256 GB und 8 GB RAM etwas darunter. Eine Erweiterung des internen Speichers per microSD-Karte ist bei beiden Smartphones nicht möglich. Sollte euch also der Speicher volllaufen, müsst ihr auf eine Cloud zurückgreifen, um eure Daten zu sichern.

Auch beim Akku hat das Galaxy Fold3 5G die Nase vorn: Mit 4400 mAh kann der Akku bis zu 18 Stunden lang Videos abspielen. Das Flip3 5G liegt mit 3300 mAh nur scheinbar weit dahinter, denn es hat ein kleineres Display mit Strom zu versorgen und kommt auf bis zu 16 Stunden Videowiedergabe.

Die umfassendere Kamera-Ausstattung hat das Galaxy Fold3 5G. Beide Modelle verfügen zwar über eine 12-MP-Weitwinkel und eine 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, das Fold3 5G hat darüber hinaus aber noch eine 12-MP-Telekamera mit 3-fachem optischen Zoom zu bieten.

Technische Daten Samsung Galaxy Fold3 5G

  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 888
  • Speicher: Wahlweise 256 GB oder 512 GB
  • Arbeitsspeicher: 12 GB RAM
  • Display: 7,6 Zoll (Dynamic AMOLED-Faltdisplay, 2208 x 1768 Pixel)
  • Betriebssystem: Android 11
  • Hauptkamera: 12 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 12 MP (Tele)
  • Frontkamera: 10 Mp + 4 MP
  • Akku: 4400 mAh

Samsung Galaxy-Note-Serie – Die Business-Klasse mit Stift

Samsungs Galaxy-Note-Serie zeichnet sich durch High-End-Smartphones mit großem Display aus. Alleinstellungsmerkmal ist der S-Pen – ein induktiver Stift, mit dem man das Gerät bedienen kann. Dadurch eignen sich die Geräte der Note-Reihe vor allem als Business-Geräte und für Office-Anwendungen. Mit dem S-Pen kann man auf den Geräten schreiben und zeichnen, ohne die Tastatur zu verwenden – die Handschrift wird erkannt und in Text umgewandelt.  Zudem legt Samsung bei dieser Serie Wert auf Kompatibilität und Synchronisation mit Microsoft-Office-Programmen, um die Note-Modelle als Ergänzung zum klassischen PC zu etablieren.

Blick auf das S-Pen-Menü des Samsung Galaxy Not 20
Im S-Pen-Menü des Samsung Galaxy Note 20 sind Funktionen wie die Notizen- oder die Übersetzungs-App übersichtlich aufgelistet. (© 2020 CURVED )

Die bisher letzten Modelle der Galaxy-Note-Serie sind das Galaxy Note20 und das Galaxy Note20 Ultra, die jeweils auch in einer 5G-fähigen Version vertrieben werden. Wie bei den Modellen der S-Serie deutet die Zahl auf das Erscheinungsjahr hin – die Modelle sind also 2020 auf den Markt gekommen.

Das Ende der Note-Serie?

Seither gab es keine neuen Galaxy-Note-Smartphones mehr und es ist fraglich, ob Samsung die Reihe fortsetzen wird. Da mit dem Galaxy S21 Ultra und dem Galaxy Z Fold3 5G, die ersten Geräte außerhalb der Note-Serie den S-Pen unterstützen, fällt das Alleinstellungsmerkmal der Note-Serie weg. Zudem gab es bisher keine Ankündigung oder Gerüchte zu neuen Note-Geräten für 2022. Daher gehen auch wir bei CURVED davon aus, dass Samsung keine neuen Galaxy-Note-Modelle herausbringen Auch wenn es schade um die Business-Klasse wäre, könnte man so doch das Angebot des Herstellers ein wenig leichter überblicken.

Technische Daten Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G

  • Chipsatz: Exynos 990
  • Speicher: Wahlweise 256 GB oder 512 GB
  • Arbeitsspeicher: 12 GB RAM
  • Display: 6,9 Zoll (Dynamic AMOLED-Display, 3088 x 1440 Pixel)
  • Betriebssystem: Android 10
  • Hauptkamera: 108 MP (Weitwinkel) + 12 MP (Ultraweitwinkel) + 12 MP (Tele)
  • Frontkamera: 10 MP
  • Akku: 4500 mAh

Samsung Galaxy XCover-Serie – robuste Outdoor-Smartphones

Unter dem Namen Galaxy XCover vertreibt Samsung robuste Outdoor-Smartphones, die sich besonders durch ihre Wetterfestigkeit auszeichnen. Eine IP68-Zertifizierung gehört in dieser Serie unbedingt dazu. Die Modelle dieser Reihe sind schlicht durchnummeriert, die Zahl gibt also die jeweilige Generation an: Das Galaxy XCover 5 ist somit das fünfte Smartphone, der Serie.

Das aktuelle Modell der Reihe ist das Galaxy XCover Pro, das 2020 auf den Markt kam. Es ist IP68-zertifiziert, kann also bis zu 30 Minuten und bis zu 1,50 Meter unter Wasser getaucht werden. Es soll es außerdem Stürze aus 1,50 Metern Höhe aushalten und wurde dafür nach US-amerikanischen Militärstandards geprüft.

Die technische Ausstattung des Galaxy XCover Pro entspricht der Smartphone-Mittelklasse, die sich allerdings seit Release des Smartphones ein Stück weiterentwickelt hat. Samsungs eigener Prozessor Exynos 9611 und 4 GB RAM sorgen für gute Performance und der interne Speicher von 64 GB kann per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden.

Der Akku – eine Seltenheit

Eine Besonderheit des XCover Pro ist der 4050-mAh-Akku. Der lässt sich zwar nicht besonders schnell aufladen, dafür aber austauschen. Was früher noch völlig normal war, ist heute eine Seltenheit und eine Erwähnung wert. Die meisten Smartphones sind heute verklebt und der Akku lässt sich nicht ohne fachmännische Kenntnisse auswechseln. Sollte das bei anderen Geräten nötig werden, benötigt man eine Fachwerkstatt oder gar ein neues Handy. Umso bemerkenswerter, dass das XCover Pro hier nachhaltiger, benutzerfreundlicher und gleichzeitig wasserfest ist.

Technische Daten Samsung Galaxy XCover Pro

  • Chipsatz: Exynos 9611
  • Speicher: 64 GB
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Display: 6,3 Zoll
  • Betriebssystem: Android 10
  • Hauptkamera: 25 MP (Weitwinkel) + 8 MP (Tiefensensor)
  • Frontkamera: 13 MP
  • Akku: 4050 mAh
Deal Galaxy A52 Schwarz Frontansicht 1
2 GBEXTRA
Daten
Samsung Galaxy A52
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
19,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal Galaxy Fold3 5G Schwarz Frontansicht 1
200 € gespart*
Samsung Galaxy Fold3 5G
+ o2 Free M 20 GB
mtl./24Monate: 
89,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema