Spotify Lyrics anzeigen: So blendet ihr in der App Songtexte ein

Das originale Lyrics-Feature ist bei Spotify nicht mehr verfügbar
Das originale Lyrics-Feature ist bei Spotify nicht mehr verfügbar(© 2014 CURVED)

In eurer Musik-Bibliothek auf Spotify tauchen sicherlich Songs auf, die ihr toll findet und gerne mitsingen würdet – aber bei denen der Text (noch) nicht sitzt. Die Zeiten, in denen ihr nur die Melodie mitsummen konntet, sind mit dem "Behind the Lyrics"-Feature und alternativen Apps vorbei: Spotify wird zur mobilen Karaokemaschine und blendet euch die Songtexte ein. Wie das funktioniert, auf welche Probleme ihr stoßen könnt und welche Alternativen es gibt, erklären wir euch in diesem Ratgeber.

"Behind the Lyrics" für iOS und Android

Spotify und die Songdatenbank Genius kooperieren miteinander und stellen euch Textpassagen und Hintergrundinformationen zu einigen Songs zur Verfügung. "Behind the Lyrics" aktiviert ihr, indem ihr in der App bei laufender Musik am unteren Bildschirmrand auf den aktuellen Titel tippt. Ihr könnt jetzt hoch und runter wischen und so zwischen der Anzeige des Covers oder "Behind the Lyrics" wechseln. Die Funktion ist Teil der iOS- und Android-App und aktuell nur auf Englisch verfügbar.

Deutlich mehr Songtexte gibt es, wenn ihr die App von Genius herunterladet. Installiert die etwa 10 MB große Anwendung, überspringt die Einführung, indem ihr auf "Skip" tippt, geht anschließend links oben auf das Hamburger-Menü mit den drei Streifen und erstellt einen Account. Geht wieder ins Menü, dort ganz unten auf "Settings" und aktiviert den Punkt "Suggest Genius Lyrics". Ihr werdet nun aufgefordert, der App entsprechenden Rechte für Benachrichtigungen zu erteilen.

Startet Spotify anschließend, spielt ein Lied ab und oben in eurer Benachrichtigungsleiste taucht das Genius-Icon auf. Wischt vom oberen Bildschirmrand nach unten und tippt auf den Reiter der Lyrics-App, die euch nun die Texte anzeigt. Das Lied läuft im Hintergrund weiter.

Wieso funktioniert das Anzeigen von Liedtexten nicht?

Rasch werdet ihr sicherlich feststellen: Bei einigen eurer Songs taucht das "Behind the Lyrics"-Feature nicht auf. Die Funktion ist aktuell weitestgehend auf englischsprachige Künstler fixiert und selbst in diesem Gebiet sind längst nicht alle Lieder, mit Songpassagen und Hintergrundinformationen verknüpft. Das Angebot soll allerdings stetig erweitert werden.

Ein weiterer möglicher Grund, warum es mit den Liedtexten nicht funktioniert: "Behind the Lyrics" ist nicht mit dem iPhone 4 und 4S (und älter) kompatibel. Bei allgemeinen Problemen empfiehlt Spotify ansonsten, die Anwendung zu deinstallieren und die App neu aufzusetzen. Oft hilft auch ein Update der Applikation und ihr solltet darauf achten, dass euer Smartphone auf dem neusten Stand ist. Früher hatte Spotify zudem noch ein anderes Feature für Songtexte. Solltet ihr danach erfolglos suchen, liegt der Fehler nicht bei eurem Gerät. Die Funktion ist mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Texte mit SoundHound einblenden

Als alternative Hilfe hat sich auch die App SoundHound bewährt: Installiert die Anwendung und erstellt ein Benutzerkonto. Anschließend fragt euch die App automatisch, ob ihr sie mit Spotify verbinden möchtet.

Ihr könnt jetzt in der App nach einem Titel suchen oder auf das "SoundHound"-Icon tippen, um Songs, die gerade über Spotify laufen, zu identifizieren. Auf der entsprechenden Song-Seite werden euch nun die Texte angezeigt, die passend zur Musik mitlaufen. Ihr könnt in den SoundHound-Einstellungen zudem die Option "Auto-Add to Spotify" aktivieren, sodass identifizierte Songs automatisch einer Playlist hinzugefügt werden.

Weitere Artikel zum Thema
Spotify bekommt neues Design und neue Suche
Christoph Lübben
Libratone Q Adapt for Pixel Spotify
Spotify verändert einige Dinge via Update: Bald sieht die Suche anders aus, zudem kommt ein Künstler-Radio mit Songs von nur einem Interpreten.
Spotify ist ab sofort auf Smart­wat­ches mit Wear OS verfüg­bar
Michael Keller
Das Spotify-Symbol taucht ab sofort auch auf eurem Wearable mit Wear OS auf
Spotify kommt auf euer Handgelenk: Ab sofort gibt es eine offizielle App des Musik-Streaming-Dienstes für Wearables mit Wear OS.
Spotify mit neuen AGB: Das müsst ihr wissen
Lars Wertgen
Spotify nimmt es mit dem Jugendschutz künftig genauer
Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat seine AGB geändert. Das sind die wichtigsten der insgesamt 24 überarbeiteten Punkte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.