Themes auf dem iPhone installieren? Das funktioniert - sogar ohne Jailbreak

Weg damit !65
Ist das iOS 10? Leider nicht.
Ist das iOS 10? Leider nicht.(© 2016 CURVED)

Wer iOS seinen Wünschen entsprechend verändern will, der musste sein iPhone in der Vergangenheit jailbreaken - oder zu Android wechseln. Mit diesem Trick installiert Ihr Euch individuelle Themes auf auf dem iPhone.

Wahrscheinlich ist das Aussehen des Betriebssystems der eine Punkt, der Apple-Nutzer neidisch aufs Android-Lager schielen lässt. Während Apple Euch maximal erlaubt, die Icons zu verschieben und das Hintergrundbild zu ändern, können Android-Nutzer im Play Store aus einer Vielzahl an Themes, Icon-Packs und Launchern wählen. Wer seinem iPhone ein paar neue Icons verpassen wollte, musste das Gerät bislang jailbreaken – und mindestens Geschwindigkeitseinbußen und den Verlust diverser Sicherheitsfunktionen in Kauf nehmen.

Wie iDownloadBlog berichtet, können Nutzer über den Safari-Browser aber einfach alternative Icons installieren. Mit dem passenden Hintergrund ergibt das sogar ein eigenes Theme. Dazu surft Ihr auf die Seite iSkin.tooliphone.net (oder kurz iSkin) und wählt Browse all themes aus. Sucht Euch ein Theme aus, das Euch gefällt und tippt darauf. Die Zahlen an den jeweiligen Themes zeigen, wie viele App-Icons zur Verfügung stehen. Hat der Ersteller des Themes etwa kein Instagram-Icon gebaut, könnt Ihr das Logo auf dem iPhone auch nicht installieren. Die gängigsten Apps wie Facebook sind in der Regel aber dabei.

Auf iSkin gibt es eine Vielzahl an Themes zum Download.(© 2016 CURVED)

Themes aussuchen und installieren

Habt Ihr ein Theme ausgewählt, scrollt Ihr bis zum Punkt Application icons. Tippt darauf und hakt alle Apps an, die Ihr installiert habt beziehungsweise für die Ihr ein eigenes Icon benötigt. Tippt dann auf Install icons. iSkin will nun ein Konfigurationsprofil auf Eurem iPhone erstellen. Um das zu genehmigen, tippt Ihr oben links auf  Installieren. An dieser Stelle sei noch einmal erwähnt: Das geschieht auf eigene Gefahr. Habt Ihr Euer Gerät mit einem Code gesichert, müsst Ihr diesen nun eingeben.

Es folgt der Hinweis, dass das Profil nicht signiert ist. Tippt wieder auf Installieren und im Popup nochmal. Anschließend tippt Ihr auf Fertig. Ihr werdet dann wieder zu iSkin zurückgeleitet. Wartet einen Augenblick und tippt an auf dem Home-Button. Die neuen Icons sollten dann auf dem Homescreen liegen. Wer mag, lädt sich noch das zum Theme passende Hintergrundbild herunter. Aber Achtung: Manche Themes, etwa eines für den Android-Lollipop-Look, setzen darauf, dass Ihr Icons an die richtige Stelle schiebt, damit im Hintergrund eine Uhr oder die Google-Suchleiste entsteht. Hier müsst Ihr darauf achten, dass das Bild für die Bildschirmgröße Eures iPhones angepasst wurde. Ein Wallpaper fürs iPhone 5 passt zwar auch beim iPhone 6. Nur die Icons passen nicht an die richtige Stelle.

Für die Installation erstellt iSkin ein Profil.(© 2016 CURVED)

So entfernt Ihr die Themes wieder

Wundert Euch außerdem nicht darüber, dass Ihr Apps doppelt habt. Denn die neuen Icons ersetzen nicht die alten Apps. Stattdessen schummelt iSkin ein wenig. Immer dann, wenn Ihr eine vermeintliche App über ein neues Icon startet, öffnet Ihr in Wirklichkeit Safari und werdet zur entsprechenden Web-App geleitet. Der wahre Jakob ist das also nicht, zumal Ihr die Originale für den Wow-Effekt in Ordnern verstecken müsst. Für einen Party-Gag à la "Auf meinem iPhone läuft Android" reicht es aber allemal.

Die Icons werdet Ihr nämlich auch ganz einfach wieder los. Geht dazu in die Einstellungen, tippt auf Allgemein, dann auf Profile und wählt das Profil aus, das iSkin angelegt hat. Dort tippt Ihr auf Profil löschen, gebt Euren Display-Code ein und tippt noch einmal auf Löschen.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !9HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !10So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.