Warum wir am Black Friday auf jeden Fall online shoppen sollten

Am Black Friday ist online shoppen einfach einfacher.
Am Black Friday ist online shoppen einfach einfacher.(© 2019 Stocksy)

Am Black Friday flippen nicht nur die Amerikaner aus, auch Deutschland ist im Schnäppchenfieber. Und wir sind mittendrin in der Rabattschlacht, aber vor allem im Netz. Warum wir am Black Friday 2019 auf jeden Fall online shoppen.

Früher, als ich gefühlt noch mehr Zeit hatte, habe ich mir immer vorgenommen, alle Weihnachtsgeschenke noch vor dem ersten Advent zu besorgen, um keine große Hektik aufkommen zu lassen. Das hat sogar manchmal geklappt, ist aber lange her. In den letzten Jahren bin ich meist einen Tick später dran, aber viele Geschenke kaufe ich mittlerweile tatsächlich schon Ende November, wenn es mit dem Black Friday und den flankierenden Rabattwochen satte Nachlässe gibt.

Auch viele Läden in Deutschland machen mittlerweile beim Black Friday mit, hauptsächlich ist es aber eine große Online-Rabattschlacht, bei der deutsche Verbraucher im Schnitt 222 Euro ausgeben. Der "schwarze Freitag" ist der Tag nach Thanksgiving. Das ist für Amerikaner ein wichtiger Feiertag, der gern mit einem Brückentag zu einem langen Wochenende ausgebaut wird. Traditionell locken in den Staaten satte Rabatte die Menschen an ihrem freien Tag in die Geschäfte.

Zwar ist der Black Friday bei uns kein Brückentag, trotzdem ist der Trend über den Atlantik zu uns geschwappt – und für viele Online-Händler der umsatzstärkste Tag des Jahres. Auch ich werfe mich am 29. November 2019, das ist der Termin für den Black Friday 2019, in die Rabattschlacht, aber eben nur online. Das hat verschiedene Gründe.

Am Black Friday online shoppen: Die größte Auswahl

Fast alle machen mit: Im Internet gibt es zwar jeden Tag Schnäppchen, aber nie so geballt wie am Black Friday. Wer einen Online-Shop betreibt, ist in der Regel an diesem Tag mit Rabatten dabei. Dabei geht es nicht nur um Technik, obwohl ich gern bei neuen Gadgets zuschlage. Auch Kreuzfahrten, Sportklamotten oder Winterreifen kann man günstig abstauben.

Offline sieht es etwas anders aus. Zwar klinken sich vor allem große Ketten auch mit Angeboten vor Ort in den Black Friday Wahnsinn ein, aber längst nicht jeder Shop macht mit. Ein kleines Café bei mir um die Ecke ist da eine Ausnahme und bietet 50 Prozent Nachlass auf Kaffeegetränke ohne Milch, also alles was "Black" serviert wird. Das nehme ich gerne mit und lege dafür auch gern etwas mehr Trinkgeld für die witzige Idee oben drauf.

Online ist einfach das einfachere Shopping – auch am Black Friday

Nebenbei einkaufen: Ich bin kein großer Fan von langen Shopping-Ausflügen. Ob das jetzt typisch Mann ist oder nicht, ist mir reichlich egal und ich will da gar kein Fass aufmachen. Aber einen Samstag in der dicht gedrängten Innenstadt in irgendwelchen Shops zu verbringen ist für mich ähnlich unterhaltsam wie meine Steuererklärung. Nun muss aber die Steuererklärung einfach sein und ebenso das Einkaufen, jedoch bevorzuge ich bei beiden Dingen die Online-Variante.

Am Black Friday gefällt es mir, dass ich natürlich online nebenbei einkaufen kann, zum Beispiel gleich am Morgen vor der Arbeit, in der Pause, auf dem Weg zum Sport oder am Abend auf dem Sofa. Ich muss mich nicht nach Öffnungszeiten richten, spare mir An- und Abfahrt und muss mich auch nicht um einen Deal kloppen. Die gesparte Zeit nutze ich für spaßigere Dinge als Einkaufen.

Black Friday dauert online länger als nur einen Tag

Länger sparen: Der Black Friday ist der zentrale Anker für Deals und das bekannteste Shopping Event. Aber selbst wenn man an diesem Tag keine Zeit zum Einkaufen hat, sind die besten Angebote nicht alle plötzlich weg.

Der Online-Handel liefert die Rabatte nicht nur am Stichtag, sondern auch in den Tagen vorher und danach. Zusätzlich zum "schwarzen Freitag" sind mittlerweile der Cyber Monday beziehungsweise eine ganze Black Week entstanden. Man kann also länger von reduzierten Preisen profitieren und die besten Angebote über mehrere Tage kaufen.

Auch am Black Friday online Preise vergleichen

Echte Schnäppchen finden: Was online prima klappt, ist ein Preisvergleich. Nicht alles, was am Black Friday und drum herum verscherbelt wird, ist auch wirklich ein Schnäppchen. Das bestätigen jedes Jahr wieder Preisvergleichsportale wie Idealo oder guestiger.de. Doch man kann schon gut sparen, wenn vielleicht auch nicht überall 90 Prozent. Im Schnitt hat die Plattform mydealz eine Ersparnis von rund 39 Prozent ermittelt.

Klar kann man auch in Geschäften vor Ort das Handy zücken, einen Preisvergleich anwerfen und dann anfangen zu handeln oder eben zum nächsten Laden weiterziehen. Aber online ist der nächste Laden nur einen Klick entfernt, einfacher geht sparen nicht mehr.

Die Verlockung ist online nicht ganz so groß

Kein Kaufrausch: Natürlich blitzt und blinkt es am Black Friday auf den Shopping-Seiten wie bei einer kitschigen Weihnachtsdeko und man wird fleißig animiert, den Warenkorb üppig zu füllen. Countdowns sollen Nutzer unter Druck setzen, möglichst schnell den Kaufen-Button zu drücken.

Doch anders als im Laden kann ich online sehr zielgerichtet einkaufen, weil ich mich dem Marktgeschrei entziehen kann. Ich überlege mir vorher, was ich kaufen will und setze mir eine klare Preisgrenze. Über Deal-Alarme informiere ich mich dann zu passenden Produkten. So halte ich gezielt nur nach den Sachen Ausschau, die ich wirklich brauche und nehme nicht noch 15 weitere Schnäppchen mit, die ich eigentlich gar nicht wollte.


Weitere Artikel zum Thema
Black Week im CURVED-Shop: Galaxy S20 FE, Xiaomi Mi 10T Lite und mehr
ADVERTORIAL
ANZEIGEIm CURVED-Shop findet ihr im Rahmen der Black Week 2020 viele spannende Angebote
Top-Smartphones zum Sonderpreis mit Gratis-Zugabe? Die Black Week macht es möglich. Im CURVED-Shop findet ihr derzeit spannende Aktionen.
Black Friday Ange­bote: Was hinter den Top-Deals steckt – wir rech­nen nach!
CURVED Redaktion
UPDATENa ja10Sind alle Black Friday Deals Schnäppchen?
Black Friday Angebote sind derzeit überall zu finden. Doch wie gut sind die Deals wirklich? Wir haben den Black Friday Offers auf den Zahn gefühlt.
SIM 1 nicht einge­rich­tet: Wieso euer Samsung-Handy kein Netz hat
Christoph Lübben
Euer Galaxy A51 hat plötzlich kein Netz mehr oder zeigt einen Fehler an? Hier erfahrt ihr mehr
Taucht "SIM 1 nicht eingerichtet" auf eurem Samsung-Handy auf, sind Internet und Telefonie nicht verfügbar. Unsere Tipps helfen euch weiter.