⊂⊃ CURVED

Die letzte Staffel “Game of Thrones” kommt später als gedacht

Christoph Lübben
Sansa Stark und Co. kehren wohl erst 2019 für die finale Staffel zurück
Unfassbar !26

Nun ist es offenbar bestätigt: Wir werden noch etwas warten müssen, ehe das große Finale von "Game of Thrones" beginnt. Obwohl die Dreharbeiten schon längst begonnen haben, wird es wohl aus mehreren Gründen zu einer verspäteten Ausstrahlung kommen. Schuld daran dürfte auch Kit Harrington sein, der in der Serie die Rolle von Jon Snow übernimmt.

Seit Oktober 2017 laufen die Dreharbeiten zur achten und letzten Staffel von "Game of Thrones" bereits. In einem Interview mit Variety hat Sophie Turner, die in der Serie die Rolle von Sansa Stark übernimmt, sich zum Starttermin der sechs finalen Episoden in Spielfilmlänge geäußert. Ihr zufolge erfolgt die Veröffentlichung erst 2019. Damit dürften die Gerüchte bestätigt sein, dass wir im nächsten Jahr keine neuen Geschichten aus Westeros sehen werden.

Zeit zum Heiraten

Wieso es zu der einjährigen Pause kommt, ist offiziell nicht bekannt. IGN zufolge könnten Verzögerungen bei den Dreharbeiten aber dafür gesorgt haben. So wird Kit Harrington, Darsteller von Jon Snow, demnächst Rose Leslie heiraten, die in "Game of Thrones" die Wildlings-Frau Ygritte gespielt hat. Offenbar ist ein Großteil des Teams zur Trauung eingeladen – und fällt dementsprechend für die Produktion aus.

Ein weiteres Problem sei der Umstand, dass die verschiedenen Hauptpersonen der Serie immer häufiger aufeinandertreffen. Deshalb sei es der Produktionsfirma nicht mehr möglich, mit mehreren Teams gleichzeitig zu drehen – was viel Zeit eingespart hätte. Damit das Ende der Serie nicht vorab bekannt wird, soll HBO zudem mehrere Enden drehen. Das dürfte ebenfalls Zeit kosten.

In diesem Artikel

Via

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle News

neue Videos