"Game of Thrones": HBO will für Staffel 8 viele verschiedene Enden drehen

Her damit7
Wie "Game of Thrones" enden wird? Jon Snow weiß gar nichts
Wie "Game of Thrones" enden wird? Jon Snow weiß gar nichts(© 2017 Youtube/HBO)

Bis zum großen Serienfinale von "Game of Thrones" gibt es nur noch wenige Episoden. Nun ist offen, ob die Macher der Serie selbst schon wissen, wie die Geschichte in der achten Staffel abgeschlossen wird: HBO soll gleich mehrere Enden drehen. Dahinter steckt aber angeblich eine Taktik, um Spoiler zu verhindern.

Damit das Ende von "Game of Thrones" nicht vorab bekannt wird, soll HBO mehrere Enden drehen, berichtet Morning Call. Demnach werden nicht Mal die Schauspieler oder ein Großteil des Teams hinter der Kamera wissen, welche der finalen Szenen nun die Echte war. Laut HBO Programmchef Casey Bloys gebe es dadurch bis zum Schluss keine Antwort darauf, wie die Geschichte der Serie wirklich abschließt. Die Macher trauen wohl selbst dem eigenen Team nicht.

Finale erst 2019?

Offenbar müssen also die Zuschauer und die Seriendarsteller auf die Ausstrahlung warten, um das richtige Ende sehen zu können. Wann es so weit sein wird, hat HBO noch nicht bekannt gegeben. Laut Hollywood Reporter beginnen die Dreharbeiten für Staffel 8 bereits im Oktober 2017 und sollen womöglich bis August 2018 andauern. Es könnte daher sein, dass die sechs finalen Folgen erst im Jahr 2019 erscheinen.

Die achte Staffel umfasst zwar nur wenige Episoden, doch diese sollen dafür jeweils in Spielfilmlänge sein. Schon das Finale der siebten Staffel war über 80 Minuten lang, womöglich wird diese Laufzeit nun für die letzte Season von "Game of Thrones" beibehalten. Demnach stehen uns also noch ungefähr acht Stunden in Westeros bevor, ehe die Serie endet.


Weitere Artikel zum Thema
Bilder des Galaxy A91: Mit Mittel­klasse hat das (fast) nichts mehr zu tun
Lars Wertgen
Renderbilder des Samsung Galaxy A91
Die ersten Bilder und neuen Infos zum Galaxy A91 zeigen: Kein Samsung-Smartphone der Mittelklasse ist so nah am Premium-Segment.
Galaxy S11: Macht die Kamera die Nacht zum Tag?
Lars Wertgen
Auf dem Galaxy S10 (Foto) ermöglicht Software gute Fotos bei Nacht. Beim S11 dürfte spezielle Hardware hinzukommen
Im Samsung Galaxy S11 könnte ein "Bright Night Sensor" stecken. Was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung?
Samsung Galaxy S11+: Sehen wir hier den neuen König der Smart­pho­nes?
Lars Wertgen
Gefällt mir6Renderbild des Samsung Galaxy S11 Plus
Bilder des Galaxy S11 und S11e haben wir bereites gesehen. Ein neuer Leak zeigt uns nun, wie das Galaxy S11+ aussehen soll.