1Password unterstützt zum iOS 8-Release auch Touch ID

Die Touch ID soll in 1Password unter iOS 8 das Master-Passwort ersetzen können
Die Touch ID soll in 1Password unter iOS 8 das Master-Passwort ersetzen können(© 2014 1Password, CURVED Montage)

1Password erhält mit iOS 8 einige neue Funktionen : Mit der neuen Version des Apple-Betriebssystems soll beispielsweise die Touch ID in den Passwort-Manager integriert werden. In einer am 30. Juni veröffentlichten Beta-Version der App können die neuen Features bereits getestet werden.

Demnach soll es möglich sein, Apples Touch ID zur Erkennung des Fingerabdrucks als Master-Passwort einzusetzen, berichtet apfelpage. Die Eingabe eines Passworts über die Tastatur wird durch die Touch ID ersetzt – wodurch die Benutzung des Passwort-Managers auf dem iPhone 5s und auf kommenden Apple-Geräten, die ebenfalls einen Fingerabdruck-Scanner erhalten, noch mehr vereinfacht wird. Sowohl das iPhone 6 als auch das iPad Air 2 dürften mit dem Sicherheitssystem ausgestattet werden.

Login-Felder direkt in Safari ausfüllen

Mac-Nutzer kennen diese Funktion bereits: Unter iOS 8 wird es möglich sein, Zugangsdaten direkt über den Browser in Login-Felder einzutragen. Laut apfelpage enthält die Beta-Version von 1Password allerdings bisher noch etliche Fehler – die bis zum Release von iOS 8 im Herbst aber vermutlich behoben sein werden.

1Password gilt im Vergleich mit anderen Passwort-Managern als relativ sicher, da die Anwendung eine 256-Bit AES-Verschlüsselung nutzt. Beliebt ist die App vor allem deshalb, weil die Verwaltung von unterschiedlichen Passwörtern erheblich vereinfacht wird. Praktisch ist zum Beispiel der Passwort-Generator, mit dem sich einfach sichere Passwörter erstellen lassen. Mehr Informationen zu 1Password und anderen Passwort-Managern findet Ihr in unserer Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.
iOS 10.3 macht das iPhone mit kürze­ren Anima­tio­nen schnel­ler
Supergeil !10Das iPhone läuft unter iOS 10.3 flotter
Das Software-Update auf iOS 10.3 macht das iPhone offenbar flotter – dank optimierter Animationen.