25.000 Dollar: Mechanischer Apple Watch-Klon von Schweizer Uhrenhersteller

Supergeil !16
Swiss Alp Watch Apple Watch Klon
Swiss Alp Watch Apple Watch Klon(© 2016 Youtube/H. Moser)

Die Apple Watch als analoge Kopie: Apple bewirbt bei seiner Smartwatch vor allem die Konnektivität und die vielen erweiterbaren Funktionen samt Touchscreen mit Force Touch. Doch ein Schweizer Uhrenhersteller nimmt das Konzept der intelligenten Uhr von Apple kräftig auf die Schippe und stellt einen Gegenentwurf vor: eine Analog-Uhr im Apple Watch-Design, die Ihr wirklich kaufen könnt – wenn Ihr das nötige Kleingeld habt.

Bei der Swiss Alp Watch der Schweizer Firma H. Moser & Cie handelt es sich eigentlich um eine traditionelle mechanische Armbanduhr, die aber in einem Gehäuse steckt, das dem der Apple Watch zum Verwechseln ähnlich sieht, wie 9to5Mac berichtet. Passend zur Armbanduhr hat die Firma sogar einen Werbespot auf YouTube veröffentlicht, in dem sie die Vorzüge dieses Gadgets in Apple-Manier in den Vordergrund stellt.

Eine "Smartwatch" ohne Software-Updates

Doch anstatt die vielen möglichen Spielereien zu bewerben, nennt der Sprecher andere Vorzüge der Swiss Alp Watch. Sinngemäß erläutert die Stimme, dass diese Uhr zwar keine Anrufe tätigt und auch keine Nachrichten versendet, sie dafür aber den Nutzer wieder am realen Leben teilhaben lässt. Außerdem könne die Swiss Alp Watch auch an die Kinder weitervererbt werden – und das ganz ohne Software-Update.

Bei der Swiss Alp Watch handelt es sich tatsächlich mehr als nur einen Witz. Die Analog-Uhr ist tatsächlich bei dem Schweizer Uhrenhersteller H. Moser & Cie erhältlich. Wer allerdings ein Exemplar der mechanischen Armbanduhr im Apple Watch-Design erwerben will, muss tief in die Tasche greifen: Mit 24.900 Dollar ist die Uhr noch teurer als die Apple Watch Edition. Insgesamt wurden von dem guten Stück zudem nur 50 Exemplare gefertigt. Wer also zufällt 25.000 auf der hohen Kante hat, sollte schnell zugreifen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten1
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten3
Her damit !11Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.
Samsung-Patent beschreibt Smart­watch mit Kamera mitten im Display
Das Konzept dieser Samsung-Smartwatch beinhaltet ein Objektiv, das aus dem Display herausfährt.
Samsung hat ein Patent für eine neue Smartwatch vorgelegt. Das Konzept birgt gleich mehrere Überraschungen.