Abenteurer bricht mit Galaxy A5 und vier iPod Shuffle zum Südpol auf

Die eisigen Temperaturen des Südpols hat das Galaxy A5 bisher wohl gut überstanden
Die eisigen Temperaturen des Südpols hat das Galaxy A5 bisher wohl gut überstanden(© 2017 Ben Saunders)

Mit einem Galaxy A5 und mehreren iPods auf einer ungewöhnlichen Reise: Ein Abenteurer ist derzeit in der Antarktis unterwegs. Für seinen Weg quer durch den Südpol hat er dabei auch etwas Technik eingepackt – allerdings hat er sich gegen aktuelle Top-Modelle entschieden. Zudem ist etwa das Samsung-Smartphone für viele Dinge gedacht, nur nicht zum Telefonieren.

Anfang November 2017 ist der Abenteurer Ben Saunders in die Antarktis aufgebrochen. Er will die Eiswüste von Westen bis Osten durchqueren – ganz allein, ohne Unterstützung. Allerdings hat er dabei etwas Technik im Gepäck, die wohl der Unterhaltung dienen soll und ihm zum Teil hilft, mit der Außenwelt zu kommunizieren. Für E-Mails, eBooks und zum Schreiben seiner Blog-Einträge hat er etwa ein Galaxy A5 im Gepäck.

Eine nie vollendete Reise

Offenbar vertraut er der Qualität des Galaxy A5 sehr: Er habe es auf einer Online-Auktionsplattform als Gebrauchtgerät erworben. Um welche Generation des Mittelklasse-Smartphones von Samsung es sich handelt, ist allerdings nicht bekannt. Neben diesem Android-Modell hat er noch vier iPod Shuffle im Gepäck, die ebenfalls die frostigen Temperaturen aushalten müssen. So ausgestattet kann er sich die Zeit auch mit Musik oder Hörbüchern vertreiben. Für Gespräche mit dem Rest der Welt nutzt er allerdings ein Satelliten-Telefon – im Galaxy A5 selbst ist keine SIM-Karte eingelegt.

Um das Aufladen seiner Geräte muss sich Saunders wohl keine Sorgen machen: Die Antarktis bietet ihm Tageslicht rund um die Uhr, sodass er die Technik mit Solarenergie am Laufen halten kann. Es bleibt zu hoffen, dass neben der Elektronik auch er selbst die Reise gut übersteht: Laut dem Blog des Abenteurers hat sein Freund Henry Worsley die Expedition ursprünglich geplant und hat sie auch beinahe abschließen können. Gegen Ende sei er aber krank geworden und schließlich im Januar 2016 in einem Krankenhaus in Chile verstorben. Wir drücken die Daumen, dass Saunders sein Vorhaben unbeschadet überstehen wird und die Reise als erster Mensch vollendet. Knapp 1414,61 Kilometer hat er noch vor sich (Stand: 22. November 2017).

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2018): Release rückt offen­bar näher
Christoph Lübben11
So soll das Galaxy A5 (2018) aussehen
Bereit für den Verkauf: Das Galaxy A5 (2018) hat offenbar ein Zertifikat erhalten, was auf eine offizielle Ankündigung in absehbarer Zeit hindeutet.
Galaxy A5 (2018) erbt Infi­nity Display des Galaxy S8
Michael Keller1
Der Nachfolger des Galaxy A5 (2017) soll ein nahezu randloses Display erhalten
Großes Display bei kleinen Ausmaßen: Das Samsung Galaxy A5 (2018) wird wohl das Hauptfeature des Galaxy S8 übernehmen: ein Infinity Display.
Samsung Galaxy A5 (2018) sieht aus wie ein Galaxy S8 mini
Francis Lido1
Supergeil !21Dieses Renderbild soll das Galaxy A5 (2018) zeigen
Ein Case-Hersteller hat offenbar Renderbilder des Galaxy A5 (2018) veröffentlicht. Darauf zu sehen: ein randloses Display und der Bixby-Button.