Acer Liquid Jade 2: Smartphone kommt mit 1 TB "Hybrid"-Speicherplatz

UPDATENaja !8
Das 5,5-Zoll-AMOLED-Display des Acer Liquid Jade 2 löst in Full HD auf
Das 5,5-Zoll-AMOLED-Display des Acer Liquid Jade 2 löst in Full HD auf(© 2016 Acer)

Acer hat im Rahmen des Mobile World Congress 2016 in Barcelona mit dem Acer Liquid Jade 2 ein neues Spitzen-Smartphone für sein Sortiment angekündigt. Von der Ausstattung her kann das Gerät zwar nicht mit dem LG G5 oder Samsungs Galaxy S7 mithalten, jedoch soll es auch eine echte Besonderheit bieten.

Ein Smartphone mit 1 Terabyte Speicherplatz? Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Das Acer Liquid Jade 2 besitzt lediglich 32 GB internen Speicher, jedoch sollen Nutzer dank der nahtlosen Anbindung von Cloud-Speicher über bis zu 1 Terabyte, also 1.000 Gigabyte, Speicherplatz verfügen. Laut Acer soll sich dieser nicht nur zur Ablage von Musik und Fotos, sondern sogar zur Installation von Apps nutzen lassen.

Nur im WLAN sinnvoll

Wie genau die Einbindung des Cloud-Speichers im Acer Liquid Jade 2 funktionieren soll, erklärt der Hersteller leider nicht. Mit dem begrenztem Datenvolumen eines Mobilfunkvertrages dürfte die Funktion allerdings wohl wenig Spaß machen und im Cloud-Speicher installierte Apps wären nur mit ausreichender WLAN-Verbindung verwendbar.

Die übrige Ausstattung erinnert in den Grundzügen an das LG G4. Wie das koreanische Premium-Smartphone von 2015 läuft auch das Acer Liquid Jade 2 mit einem Snapdragon 808-Prozessor und 3 GB RAM. Ebenfalls besitzen beide Geräte einen 32 GB großen internen Speicher sowie ein 5,5-Zoll-AMOLED-Display. Die Hauptkamera des Acer Liquid Jade 2 löst mit 21 MP allerdings höher auf. Ob die Bilder aber auch schöner werden als die des LG G4, werden Tests zeigen müssen.

Update 23. Februar 2016, 11:00 Uhr: Wie CURVED auf dem MWC in Barcelona von Acer erfahren hat, wird das Liquid Jade 2 nach den aktuellen Plänen nicht in Deutschland und Europa erscheinen. Bislang ist lediglich ein Release in Asien vorgesehen.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.